Nachrichtenarchiv "Breitenschach"

Veröffentlicht von am

Gestern fand das erste Offene Karlshorster Schachturnier in der Theatergasse statt. "Offen" ist hier doppelt zu nehmen, weil nicht nur jeder teilnehmen durfte (wir hatten Teilnehmer von 0 bis 2200 und sie kamen neben Berlin aus Brandenburg und Schleswig-Holstein), sondern auch, weil es unter freiem Himmel stattfand. Das war auch für den Turnierleiter mal was neues. Anfangs war es etwas frisch, doch im Laufe des Turniers kam die Sonne rum und die Jacken wurden ausgezogen. Startgeld gab es nicht, dafür Verpflegung mit Kaffee, Tee, Obst und nach dem Imbiss noch selbstgebackenem Apfelkuchen vom Initiator des Turnier, Mario Rietz. Mit 29 Teilnehmern war das erste Turnier sehr gut besucht, für September 2019 hoffen wir auf weitere Teilnehmer (max. 42 sind möglich).

Kategorie: Breitenschach

Veröffentlicht von am

Am 15. September findet in der Theatergasse unweit des S-Bahnhofes Karlshorst ein breitensportliches Schachturnier statt. In netter Atmosphäre geht es um Sachpreise und den Spaß an der Sache. Die Ausschreibung gibt's zum Download unter diesem Artikel.

Hier die Meldeliste.

Kategorien: Breitenschach, Einladungen

Veröffentlicht von am

Die Queer-Springer beteiligen sich traditionell am Lesbisch-schwulen Stadtfest (Das Motto lautet in diesem Jahr: Gleiche Rechte für Ungleiche - weltweit!) am 21. und 22.7. jeweils ganztägig mit einem Stand.
Wer einfach 'mal auf eine Partie vorbeikommen oder mehr über den Verein erfahren möchte, ist herzlich eingeladen. Für jede richtig gelöste Schachaufgabe gibt es etwas Süßes...
Unseren Stand auf dem Stadtfest findet ihr: Fuggerstraße / Ecke Kalckreuthstraße (etwa vor dem Haus Fuggerstraße 8) ab 12 Uhr bis in den späten Abend.

Kategorien: Aus den Vereinen, Breitenschach, Presse

Veröffentlicht von am

Die Queer-Springer lassen in der Pride-Week (Zeitraum zwischen dem lesbischschwulen Stadtfest und dem Berliner CSD) das europaische Schachturnier "EuroChess" für Schwule, Lesben und andere interessante Leute wiederaufleben: 9ründiges Schnellschachturnier (20min+10s Inkrement) vom 25.-27.07.2018 beim Vereinsheim der Queer-Springer in Kreuzberg (Ritterstr. 90, 10969 Berlin). Anmeldung über die Homepage der Queer-Springer.

 

 

Kategorien: Aus den Vereinen, Breitenschach, Turniere

Veröffentlicht von am

Das Projekt Respect Gaymes wurde 2005 ins Leben gerufen und dient der Begegnung zwischen homosexuellen und heterosexuellen Menschen, die sonst keinerlei Berührungspunkte haben. Das Ziel des Projekts ist es, Vorurteile abzubauen und Respekt und Toleranz zu fördern.

Jedes Jahr im Sommer findet das Sport- und Kulturevent statt. Am 7. Juli 2018 finden 10-18 Uhr die Respect Gaymes im Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark statt.

Das Sportangebot umfasst neben den Fußballturnieren (mit mehr als 60 Teams) auch andere Sportarten zum Ausprobieren wie Rugby und Fechten. Daneben gibt es Musik, Infostände, Workshops und Ausstellungen.

Alles in Allem ein buntes Sportevent.

Die Queer-Springer sind mit einem Schachstand vertreten. Holger Franke (DWZ 2322) möchte unter anderem Simultanschach anbieten.

Kategorien: Aus den Vereinen, Breitenschach

Veröffentlicht von am

Zum dritten Mal fand das Multisportevent Queerspiele in Lindow statt. Auch diesmal waren die Queer-Springer dabei. Die An- und Abreise der Schachspieler erfolgte mit dem Fahrrad. In diversen Trainingseinheiten wurde Interessierten das Schachspiel nähergebracht. Die restliche Zeit konnte bei unzähligen Sportarten (Yoga, Pilates, Hindernislauf, Tischtennis, Rudern uvm.) sich ausprobiert und am umfassenden Rahmenprogramm teilgenommen werden. Für üppige Verpflegung war im Sport- und Bildungszentrum gesorgt. Alles in Allem mal wieder ein sehr schönes Sportwochenende; Mit über 300 Teilnehmenden wurde ein neuer Rekord aufgestellt. 2020 finden die nächsten Queerspiele statt.

Kategorien: Aus den Vereinen, Breitenschach

DB/BSW bei der Eröffnungsveranstaltung: hinten Andreas Woschech, Rainer Kleeschätzky, Hans-Wolfgang Walther, Jens Wiedersich; vorn Rüdiger Schüttig und Detlev Kuhne
Archiv Rüdiger Schüttig
DB/BSW bei der Eröffnungsveranstaltung: hinten Andreas Woschech, Rainer Kleeschätzky, Hans-Wolfgang Walther, Jens Wiedersich; vorn Rüdiger Schüttig und Detlev Kuhne

Veröffentlicht von am

Man sollte meinen, so ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn ist an große Geschwindigkeiten gewöhnt. Doch auf dem Weg zu den World Company Sport Games an die französische Atlantikküste nach La Baule-Escoublac stellten die sechs abgesandten Schachmeister mit 320 Stundenkilometern im ICE 3 einen neuen Bahnrekord auf. Der Bremsweg war dann auch so lang, das sie im Schachwettbewerb gleich vier der ersten fünf Plätze einnahmen. Das bedeutete für das Team der Deutschen Bahn/Bahnsozialwerk Berlin nicht nur Platz eins in der Mannschaftswertung, sondern für Rüdiger Schüttig auch Gold in der Einzelwertung. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorien: Betriebsschach, Breitenschach, Presse

Veröffentlicht von am

Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht in eine neue Runde. Die Berliner Volksbank und der Landessportbund Berlin suchen auch für das Sportjahr 2018 die engagiertesten Sportvereine der Hauptstadt.

Dabei kommt es auf gesellschaftlichen Einsatz, nicht auf sportliche Höchstleistungen an. Eine fachkundige Jury wird alle eingereichten Bewerbungen bewerten und über die Vergabe der „Sterne des Sports“ entscheiden.

Die Bewerbungen sind ausschließlich nur Online über diesen Link einzureichen:

www.berliner-volksbank.de/sternedessports

Bewerbungsschluss ist der 29. Juni 2018.

Hilfreich für die Jury sind Hintergründe, die zu der Maßnahme oder dem Programm geführt haben. Konzentrieren Sie sich dabei auf die wesentlichen Schwerpunkte, wie beispielsweise den Erfolg der Maßnahme, die lokale Bedeutung, Nachhaltigkeit und die Resonanz in der Öffentlichkeit. Fotos und Presseartikel sind hilfreich.

Mitmachen lohnt sich!

Kategorie: Breitenschach

Frank Hoppe

Veröffentlicht von am

Die seit sechs Jahren durch die Lande tourende "Faszination Schach" von GM Sebastian Siebrecht geht in Berlin in ihre letzten zwei Tage. Noch bis 15 Uhr läuft heute der Schachunterricht mit Kindergruppen und Schulklassen, danach geht es weiter mit freien Partien und Simultan. Am Abend folgt ab 18.30 Uhr ein Blitzturnier, über das man sich für den Center- und Universitäts-Cup morgen qualifizieren kann.

Kategorien: Breitenschach, Jugendschach, Presse