Zentrale Bundesliga-Endrunde
28. April - 1. Mai 2018 in Berlin

Inklusive Verlinkung der Grafik und einem Text (HTML)

Alle Nachrichten findest Du im Nachrichtenarchiv.

Aktuell im Fokus

Zentrale Endrunde BFL und BPMM am 29.04.2018

Wer am Sonntag, den 29.04.2018 schachlich in Berlin nichts verpassen will, muss sich entscheiden, ob er um 10 Uhr lieber ins Andreas-Gymnasium fährt zu den 7. Runden der BJMM 2018 (U12/U14/U16), wo sich an 56 Brettern jeweils die beiden besten Mannschaften für die NDVMs qualifizieren.

Im Hotel Maritim beginnen auch um 10 Uhr das Politikerturnier 2018 und die Zentrale Endrunde der BFL 2017/18, wo an sogar 60 Brettern die drei Sieger der Staffeln A, B und C ermittelt werden.

Die Partien sind 14 Uhr spätestens beendet, wer dann noch Luft hat kann gegen Eintritt den Spielsaal der 1. Schachbundesliga an 64 Brettern besuchen, wo um 14 Uhr die 13. Runde der 1. BL beginnt, in der die Reisepartner aufeinander treffen. Der Abstiegskampf verspricht Spannung pur, da die letzten 4 noch alle aufeinander treffen, wodurch auch die Mannschaften darüber noch zittern müssen.

Am Montag (14 Uhr) und Dienstag (10 Uhr) folgen dann die Runden 14+15. Im gleichen Saal findet zeitgleich Mo+Di die Zentrale Endrunde der JBL Nord 2017/18 Staffel Ost an 30 Brettern statt. Die Top 2 qualifizieren sich für die DVM 2018 (U20) in Osnabrück.

Am Sonntag um 15 Uhr muss man sich dann wieder entscheiden, ob man weiter die Partien der 13. Runde der 1. BL verfolgen will oder lieber den Spielsaal wechselt zum Achtelfinale der BPMM 2018. Hier baut der Spielausschuss dann rasch um und stellt die 32 Bretter auf.

Am Montag findet als weiteres Highlights dann noch um 18:30 Uhr der Verbandstag statt.

Kandidat für den Posten Schatzmeister

Wir freuen uns, dass wir Herrn Frank Bordihn für den Verbandstag 2018 und die darauf folgende Zeit einen Kandidaten für das Amt des Schatzmeisters gewinnen konnten.

Frank Bordihn, im August 1966 in Ravensburg geboren und in Berlin groß geworden. Nach seiner Ausbildung als Berufstrabrennfahrer hat er 1990 seine Arbeit im Bankwesen aufgenommen. Er arbeitet nun seit 28 Jahren im Back-Office-Bankwesen bei einem der größten strategischen Partner für Sparkassen in Deutschland. In seiner leitenden Funktion war er bisher u. a. für den Versand von Werten sowie für die Internen Konten (Zahlungsverkehr, Geld- und Wertpapierhandel) der Banken verantwortlich. Seine derzeitige Aufgabe ist der Aufbau des Dienstleister- und Partnermanagement für den Standort Berlin. 

Als Kind hat er mit seinem Vater angefangen Schach zu spielen, es aber dann seit seiner Lehre nicht weiter verfolgt. Erst 2016 hat er über Chessmail.de seine Liebe für den Sport Schach wiedergefunden. Seit September 2017 ist er aktives Mitglied des Tempelhofer SV Mariendorf.

Klassenliste aktuell

Nachdem M-Klasse und QT beendet sind, ist auch die Berechtigungsliste für die Klassenturniere aktualisiert und im Wiki veröffentlicht worden. Diese Version ist für die Spielberechtigung in den Klassenturnieren 2018 verbindlich.

Natürlich können Fehler enthalten sein. Ich bitte, mir Reklamationen schnell mitzuteilen.

Andrang mit Großmeister (links Kalinitschew) bei Rath gegen Skogvall

Berliner Frauenmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach

Am Wochenende 02.-03. Juni 2018 finden wieder an einem Wochenende die Berliner Frauenmeisterschaften im Blitz- und Schnellschach, wieder bewährt in den Räumen des SC Kreuzberg statt. Angefangen wird am Samstag, den 02. Juni um 11 Uhr mit der Schnellschachmeisterschaft, die in den letzten Jahren sich großen Zuspruchs erfreuen konnte. Am Sonntag schließt das "schnelle" Wochenende ebenfalls um 11 Uhr mit der Blitzmeisterschaft ab. Neben den beiden zu vergebenen Titeln und den Preisgeldern kann man in beiden Turnieren auch viel Erfahrung sammeln. Wir freuen uns über viele Anmeldungen.

Masterclass mit GM Artur Jussupow im Kühlhaus

Das Kandidatenturnier geht auf die Zielgerade und der aktuelle Tabellenstand verspricht zwei spannende letzte Runden. Bei früheren Kandidatenturnieren gab es aber auch dramatische Partien und mitunter auch Tragödien. Artur Jussupow wird am Montag und am Dienstag im Kühlhaus von solchen Momenten berichten, jeweils von 14-15 Uhr im 4.Stock. (Mitteilung übernommen vom Deutschen Schachbund)