Inklusive Verlinkung der Grafik und einem Text (HTML)

Alle Nachrichten findest Du im Nachrichtenarchiv.

Aktuell im Fokus

Ausbildungsoffensive - die nächsten elf neuen Schiedsrichter

Am vergangenen Samstag wurden die letzten Prüfungen für dieses Jahr abgenommen und der letzte von sechs Lehrgängen abgeschlossen. Insgesamt 92 Schiedsrichter haben in diesem Jahr die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter erfolgreich abgeschlossen. Diesmal holte Pascal Weinhart das beste Ergebnis von zehn VSR, die nach der schriftlichen Prüfung bestanden haben. Ein Teilnehmer bestand nach mündlicher Prüfung. Herzlichen Glückwunsch an die neuen Schiedsrichter. Drei weitere Teilnehmer werden es im neuen Jahr noch einmal versuchen. Ein herzlicher Dank an die ausrichtenden Vereine Tempelhofer SV Mariendorf 1897, SK Zehlendorf, SC Kreuzberg und SV Königsjäger Süd-West sowie den Lehrgangsleiter Christian Kuhn und sein gut eingespieltes Team an Dozenten (Bernhard Riess, Lothar Oettel, Carsten Schmidt). Resümee und Ausblick im Artikel.

Wieder neue FIDE-Regeln

Blitz und Rapid nähern sich weiter der langen Partie

Die FIDE hat eine zweite Regeländerung veröffentlicht, die zum 1. Januar 2018 in Kraft tritt. Sie ist auf der Seite der Regelkommission veröffentlicht.

Eine kleine redaktionelle Änderung stellt klar, dass die neuen regelwidrigen Züge (beidhändiger Zug, Uhr ohne Zug gedrückt) den bisherigen gleichgestellt sind und keine neue Kategorie darstellen.

Die wichtigste Änderung: Auch bei Blitz und Rapid verliert – wie in der langen Partie – erst der zweite regelwidrige Zug; beim ersten Mal gibt es eine Zeitgutschrift von 2 (Rapid) bzw. 1 (Blitz) Minute für den Gegner. Der regelwidrige Zug kann wie bisher vom Schiedsrichter oder vom Gegner reklamiert werden, aber nur, solange der Gegner nicht seinerseits einen Zug ausgeführt hat.

Eine weitere wichtige Änderung, ebenfalls für Blitz und Rapid: Zwar muss ein Spieler wie bisher seine Uhr anhalten, um einen Gewinn durch Zeitüberschreitung zu reklamieren. Er muss dabei aber nicht mehr selbst Zeit übrig haben. Es zählt das erste gefallene Blättchen, sofern es feststellbar ist – bei elektronischen Uhren ist das immer der Fall. Lediglich bei mechanischen Uhren heißt beide Blättchen immer noch remis, wenn die Reihenfolge des Fallens unklar ist. Der Schiedsrichter MUSS künftig ein gefallenes Blättchen reklamieren, bisher durfte er nur.

Die neuen Regeln gelten ab dem 01.01.2018 für alle neu begonnenen Turniere. 

Neun neue Schiedsrichter - letzter Lehrgang in einer Woche

Im Rahmen des großen Opens "Lichtenrader Herbst" haben sich zwar nur neun Teilnehmer zusammengefunden, dafür war der Kurs aufgrund der zusätzlichen Praxis umso intensiver. Und es lohnte sich: sieben Teilnehmer haben ihre Prüfung mit mehr als 80% der erreichbaren Punkte bestanden. Um gerade mal zwei Punkte (entspricht 2,5%) verpasste Joachim Nottebaum als Primus dieses Lehrgangs die 100%-Marke. Weitere zwei Teilnehmer konnten Unklarheiten in der mündlichen Prüfung ausräumen. Somit haben alle Teilnehmer bestanden und sind neu ausgebildete Verbandsschiedsrichter. Herzlichen Glückwunsch! Unseren Dank an den gastgebenden SC Schwarz-Weiß Lichtenrade, die fleißigen Referenten und den Lehrgangsleiter Christian Kuhn für ein weiteres Mal erfolgreiche Arbeit. Der letzte Lehrgang in der Ausbildungsoffensive 2017 findet ab kommenden Mittwoch statt. Noch sind Plätze frei. Bitte an die Notwendigkeit von Schiedsrichtern in der BMM denken. Wir freuen uns auf weitere interessierte Teilnehmer. Weitere Infos auf der VSR-Seite.

Berliner Mannschaftsmeister - SC Weisse Dame geehrt

Am letzten Freitag, vor der Schlussrunde des Weisse-Dame-Opens, wurde der Berliner Meister 2016/17 offiziell geehrt. Obwohl die Saison in der BMM und auch in der Oberliga, wo der Verein in der laufenden Saison spielt, bereits läuft, war diese Ehrung noch fällig und wurde nun nachgeholt. Wir wünschen den Aufsteigern viele Erfolge in der Oberliga. Auf einen Sachverhalt wurde ich vor Ort hingewiesen: In der ersten Runde der aktuellen Oberliga gab es ein Spiel um den "Supercup" - hier gewann der aktuelle Berliner Meister SC Weisse Dame gegen den aktuellen Berliner Pokalsieger SV Empor Berlin. Mehr zur überregionalen Saison hier im Artikel.

Antje Göhler

Schach- und Literaturtalent Antje Göhler wird 50

Die Internationale Frauenmeisterin Antje Göhler (geborene Riedel) feiert heute ihren 50. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!