Nachrichtenarchiv "Turniere"

LiraH 2017 - noch eine Woche bis zum Turnierstart

Veröffentlicht von F.Gallien am

Am kommenden Samstag, dem 28.10., startet der Lichtenrader Herbst 2017. Mittlerweile sind 165 Voranmeldungen von Schachfreunden aus aller Welt bei uns eingegangen und täglich werden es einige mehr. Bisher 16 Titelträger - darunter fünf Großmeister - und Spieler mit 21 verschiedenen Nationalitäten versprechen (wieder einmal) dem eigenen Anspruch eines internationalen Turnieres gerecht werden zu können.

Eine Onlineanmeldung mit anschließender Überweisung ist nach wie vor möglich. Wir werden am Freitag, dem 27.10.17, die letzten Bankeingänge kontrollieren.

Eine Anmeldung direkt am ersten Turniertag mit Barzahlung ist bis 12.00 Uhr ebenfalls möglich, allerdings fällt hier eine Pauschale in Höhe von 10€ für den zusätzlichen Organisationsaufwand an.

Wir wollen pünktlich gegen 14.00 Uhr starten.

Registrierung am Samstag (für alle Spieler): in der Zeit von 10.00 bis 12.45 Uhr

Wir freuen uns auf den baldigen Turnierbeginn und 9 Schachtage in Lichtenrade.

das LiraH-Team

_________________________

Ausschreibung

Anmeldestand

Onlineanmeldung

Kategorie: Turniere

Freitag, der 13. Oktober: FM Jürgen Brustkern siegt souverän mit 8,5 Punkten

Der an Nr. 2 gesetzte FIDE-Meister gewann das Langsamblitzturnier (56 Teilnehmer) mit 1,5 Punkten Vorsprung souverän.

Veröffentlicht von Claudia Münstermann am

Beim zweiten „Freitag, den 13.“ in diesem Jahr fanden insgesamt 56 Schachspieler, davon 17 mit einer TWZ über 2000 und 4 Titelträger den Weg an den Lietzensee und lieferten einen spannenden Wettkampf um den Turniersieg sowie die drei weiteren Haupt- und zwei Kategoriepreise.

Bereits eine Runde vor Schluss führte FM Jürgen Brustkern (SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf) mit 1,5 Punkten Vorsprung das Teilnehmerfeld an und stand somit vorzeitig als Turniersieger fest. Am Ende gab er auch nur genau einen halben Punkt ab – in der vorletzten Runde remisierte er gegen den Sieger der vorherigen Auflage des Langsamblitzturniers, FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg).

Bereits in der ersten Runde gab IM Steve Berger (SK König Tegel) ein Remis gegen Marcus Bertz (SC Weisse Dame) ab, welcher ganz ungläubig seinen halben Punkt bestaunte. Im weiteren Turnierverlauf spielte Steve noch gegen Felix Engers (SC Zitadelle Spandau) unentschieden und verlor in der sechsten Runde gegen den späteren Turniersieger. Mit 7 Punkten und der besseren Buchholz-Wertung belegte er am Ende den Silberrang.

Ebenfalls 7 Punkte verbuchte nach 9 Runden Mirza Hasic (SK Zehlendorf) auf seinem Konto. In der letzten Runde besiegte er den bis zur 8. Runde ganz oben mitspielenden Heinz Uhl (SC Weisse Dame) und sicherte sich so den dritten Platz.

Mit drei Punkten aus fünf Partien – unter anderem wurde er in der zweiten Runde von Thomas Heerde (SC Weisse Dame) besiegt – lief das Turnier für FM Emil Schmidek (SF 1903 Berlin) nicht optimal, aber sein Endspurt mit 3,5 Punkten aus den verbleibenden vier Partien bescherten ihm am Ende 6,5 Punkte und den letzten Hauptpreis.

...

Der restliche Beitrag inklusive der Fortschrittstabelle nach der 9. Runde ist auf der Homepage des SC Weisse Dame veröffentlicht.

...

Wann, wie und wo das nächste Langsamblitzturnier stattfinden wird, ist noch unklar. Im nächsten Jahr werden zwar zwei Freitage auf einen 13. fallen (April und Juli), da unser Verein aber ab 31.12. 2017 das Nachbarschaftshaus am Lietzensee für mind. ein halbes Jahr – voraussichtlich aber länger – wegen einer Grundsanierung verlassen muss und bisher noch nicht 100%-ig feststeht, wo wir unterkommen, kann auch noch keine Zusicherung zur Durchführung der Turniere gegeben werden.

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

BPEM - Finale

FM Dirk Paulsen ist Berliner Pokalsieger

Veröffentlicht von Bernhard Riess am

Titelverteidiger Dirk Paulsen holte auch in diesem Jahr den Pokal. Er gewann das Finale gegen Norman Daum und verteidigte seinen Titel damit erfolgreich.

Zu den Ergebnissen, den Partien und zur Auslosung des Finalspiele geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Turniere

Mittwoch: 2.Spaß-Schnellschach der Schachfreunde um viel Geld

Veröffentlicht von Marcus Gretzer am

Die Schachfreunde Berlin 1903 e.V. veranstalten am heutigen Mittwoch ein zusätzliches und besonderes Schnellschachturnier. Bedenkzeit 10 min plus 5 Sekunden je Zug je Spieler. Gespielt wird um einen möglichen Preisfonds von 160 Euro! Alternativ kann man auch erlesene Weine, schachliche Hoch- oder auch Tiefpunkte, oder auch nette Schachspieler kennen lernen. Beginn 20 Uhr. Hier die komplette Ausschreibung. Gäste sehr willkommen!

Preise:

1. Hauptpreise:

  • Beste Rangsteigerung: 10 €
  • 30. Platz: 10 €
  • 40. Platz: 30 €
  • 50. Platz: 50 €

2. Sonderpreise:

  • 1.Platz: 1 Flasche Wein
  • Bester DWZ < 1900 : 1 Flasche Wein
  • Eine weitere Flasche Wein wird unter allen Nicht-Preisträgern ausgelost

NEU: Die Gewinner der Weine können ihre Preise eintauschen gegen eins von drei Losen: Hinter zwei Losen verbergen sich Nieten, hinter dem dritten Los ZWANZIG EURO

Maximal 70 Teilnehmer

 

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Hans-Joachim Schilly

Bericht über die Berliner Schnellschach-Mannschaftsmeisterschaft 2017

Veröffentlicht von Frank Hoppe am

23 Mannschaften bedeuteten ca. 100 Teilnehmer an der diesjährigen BSMM, welche zum zweiten Mal ausgetragen wurde. Ohne Übertreibung darf gesagt werden, dass dieses Turnier von den Berliner Schachspielern angenommen wird. Da am Wochenende ein Jugendturnier stattfindet und am Sonntag außerdem die Oberliga spielt, wären sicherlich noch mehr Mannschaften an den Start gegangen. Wer sich mit der Thematik auskennt weiß, dass Überschneidungen nicht völlig vermeidbar sind und deshalb eine Diskussion darüber nicht geführt werden kann. Der Spielausschuss besitzt keine Glaskugel, die ihm detailliert alle Termine und das Wetter der kommenden 12 Monate anzeigt. Es wird also immer wieder mal mehr, mal weniger Terminkollisionen geben und das Wetter wird mal schlechter und mal besser sein.

Insgesamt war die Organisation und Durchführung der BSMM 2017 zufriedenstellend und entsprach den hohen Standards des BSV. Damit ziehe ich ein positives Fazit.

Weiterlesen …

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

BPEM - Halbfinale

Veröffentlicht von Bernhard Riess am

Ein Halbfinale war "vom Winde verweht": durch die Einstellung des S-Bahn-Betriebs aufgrund des Sturms "Xavier" konnte einer der Spieler das Schachcafé nicht erreichen. Die Partie wird nachgespielt. In der zweiten Begegnung mußte FM Dirk Paulsen zunächst ebenfalls gegen die Folgen des Sturms ankämpfen. Danach bot ihm Martin Gebigke Paroli und dem Titelverteidiger gelang es erst in der dritten Blitzpartie, die Begegnung zu seinen Gunsten zu entscheiden.

Zu den Ergebnissen, den Partien und zur Auslosung des Finalspiele geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

BSMM mit 24 Mannschaften

Veröffentlicht von Hans-Joachim Schilly am

Zum Meldeschluss am 03.10.2017 waren von 15 Vereinen insgesamt 24 Mannschaften gemeldet.Der aktuelle Meldestand kann nebenstehend unter BSMM 2017 eingesehen werden. Alle 24 dort aufgeführten Mannschaften sind startberechtig!
Meldungen würde ich noch bis zum 05.10.2017 annehmen und soweit möglich berücksichtigen. Es erfolgt jeweils eine Rückantwort von mir.
Meldungen am Freitag (06.10.) oder gar am Turniertag werden nicht mehr angenommen!

Vorab angegebene Mannschaftsaufstellungen können noch am Turniertag mit der Registrierung geändert werden. Es können Spieler hinzugefügt oder gestrichen werden und natürlich kann auch die Reihenfolge der Spieler geändert werden. Verbindlich ist die Mannschaftsabgabe am Spieltag.

Deshalb bitte ich daran zu denken, dass am Spieltag die Registrierung der Mannschaften mit Abgabe der Aufstellungen bis 10:30 Uhr erfolgen muss.

Da es keine Qualifikation zu einer überregionalem Meisterschaft gibt dürfen auch passive Mitglieder eingesetzt werden.

Kategorie: Turniere

Schnellschach bei den Schachfreunden Berlin

Veröffentlicht von Marcus Gretzer am

Am Mittwoch (04.10.2017) findet die Oktober-Ausgabe des Schnellschach-Grand-Prix 2017 statt.

In zwölf Turnieren verteilt auf das ganze Jahr (immer am ersten Mittwoch im Monat) können alle Berliner Spieler und Gäste um Grand-Prix-Punkte kämpfen. Gespielt werden wie immer 5 Runden im Schweizer System bei einer Bedenkzeit von fünfzehn Minuten pro Spieler. Turnierbeginn: 20:00 Uhr. Preise gibt es für den Sieger und den besten Spieler mit einer DWZ unter 1900 bei einem Startgeld von 1,00 €. Die vollständige Ausschreibung findet sich hier.

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft: Baden Meister, Berliner auf Platz 5 und 9

Veröffentlicht von Eckart Stets am

In der Deutschen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände 2017 konnte sich die 1. Mannschaft aus Baden den Titel sichern. Berlin 1 landete schließlich auf Rang 5 (Setzlistenplatz 1), und Berlin 2 immerhin auf dem 9. Platz (gesetzt an 10). Rangliste und weitere Infos hier.

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Schachfreunde Berlin: Johannes Florstedt, Rainer Polzin, Dennes Abel, Lars Thiede
Frank Hoppe
Schachfreunde Berlin: Johannes Florstedt, Rainer Polzin, Dennes Abel, Lars Thiede

Schachfreunde Berlin Blitz-Mannschaftsmeister

Veröffentlicht von Christian Kuhn am

Kein Preisgeld, keine ELO-Auswertung, dafür ein Titel und drei Qualifikationen und viele spannende Schachpartien: Darum ging es heute bei der Berliner Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2017. Gespielt wurde – wie schon gestern bei der Einzel – im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, das der SC Schwarz-Weiß Lichtenrade dankenswerterweise zur Verfügung gestellt hatte.

Weiterlesen …

Kategorien: Spielausschuß, Turniere