Nachrichtenarchiv

Januar 2020

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Terry van der Veen von Zitadelle Spandau ist Berliner Meister 2019/20 im Schach 960. Zur Turnierseite.

Kategorien: Schach960, Turniere

Veröffentlicht von am

Am 02. Februar findet die erste Sitzung des JA im neuen Jahr statt. Themen sind: Überprüfung Leistungs- und Talentestützpunkte Vorbereitung JWT aus den Referaten Beginn ist 16:00 Uhr im Andreas-Gymnasium, Orgaraum in der 3. Etage. Interessierte Beobachter sind gebeten sich … Weiterlesen

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Der Werdersche Markt stand am 18.01.20 im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit.

Nicht nur, das die Bauern mit einer machtvollen Demonstration dem Außenministerium einen Besuch abstatteten, auch in den repräsentativen Räumen der privaten Hochschule für Kommunikation und Management, kurz Quadriga, trafen sich am Sonnabend Schachfreunde der universitären Einrichtungen von Berlin und Brandenburg.

Ob die Traktorfahrer zufrieden nach Hause fuhren ist noch zu bewerten. Das  Organisationsteam der  4. offenen Hoch- und Fachschulmeisterschaft von Berlin und Brandenburg

konnte jedenfalls eine positive Bilanz ziehen.

Neben den teilnehmenden Berliner Einrichtungen spielten einige der 36 Teilnehmer für die Uni´s aus Dresden, Jena, Leipzig, Bamberg und Hagen.

Nach 7 Runden Schnellschach siegte Georg Tscheuschner.

FM Dr. Mihail Chatzidakis und Dave Möwisch folgten auf den weiteren Plätzen.

In der Mannschaftswertung lag das A-Team der Humboldt-Universität mit Georg Tscheuschner, Dr. Mihail Chatzidakis und Wolfram Burkhard an der Spitze.

Für die TU Dresden starteten FM Christian Syre, Phillipp Röder und Ulrich Fitzke. Sie belegten den zweiten Platz, gefolgt von der Mannschaft der Technischen Universität Berlin.

Beste Einzelspielerin war Janani Venkatraman vom SV Turbine Berlin, die mit ihren Vereinskollegen Sven Aßmus und Dr. Wolfgang Kössler das B-Team der HU Berlin bildete.

In der Kategorie unter 1800 lag Gero Schenk vorn.

Bester Spieler ohne Vereinszugehörigkeit war Al- Azzawi (FU).

Alle freuten sich über die angenehme Atmosphäre, Pokale, Urkunden und Sachpreise.

Der Tag klang mit einem entspannten Blitzturnier aus.

Die Turnierleitung lag in den bewerten Händen von  Martin Sebastian, Stefan Weigel und Frank Vogt.

 

Das  präsentierte Buffet sorgte für die Nervennahrung.

 

Für das kommende Jahr sind die Weichen gestellt, wenn es wieder heißt: Ran an die Bretter!

 

Frank Vogt

SV Turbine Berlin e. V.

* Alle Daten rund um das Turnier werden in Kürze auf uni-schach-berlin.de hinterlegt.

Kategorie: Breitenschach

Der erste Blitz-Cup im neuen Jahr.

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Heute, am 23. Januar 2020 fand ab 19 Uhr in der Freizeitstätte Alt-Tegel der 16. Internationale Blitz-Cup des SK König Tegel statt.

Zus Ausschreibung geht es hier.

Mit 30 Teilnehmern war das Turnier sehr gut besucht und mit 7 Titelträgern sehr stark besetzt. Rekordsieger GM Robert Rabiega gewann zum achten Mal. Er holte 12 Punkte aus 13 Partien und hatte am Ende einen vollen Punkt Vorsprung vor GM René Stern (11 Punkte, beide SK König Tegel). Dritter wurde IM Drazen Muse (10,5 Punkte, SC Kreuzberg). Den Ratingpreis U2000 holte sich Vjekoslav Pelivan (7 Punkte, SK Präsident) und den Jugendpreis U20 gewann CM Jirawat Wierzbicki (7,5 Punkte, SK König Tegel)

Zur Teilnehmerliste, den Tabellen, und den Ergebnissen auf chess-results geht es hier.

 

Zu den Ewigen Tabellen nach 15 Turnieren geht es hier: ausführliche Ewige Tabelle   kurze Ewige Tabelle (als PDF).

 

Der 17. Blitz-Cup wird am 20.02.2020 stattfinden..

 

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Veröffentlicht von am

Den Auftakt macht unser Nachwuchs am Samstag Vormittag im wunderschönen Atrium des Willy-Brandt-Hauses. Alle Mädchen bis zu einem Alter von 14 Jahren sind unabhängig davon, wie tief sie in die Geheimnisse des königlichen Spiels eingedrungen sind, eingeladen, ihre Kräfte auf … Weiterlesen

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Ab sofort nehmen wir eure Anmeldungen für das Werner-Ott-Open - Kreuzberger Sommer entgegen. Der Termin ist in diesem Jahr - entsprechend dem Beginn der Sommerferien - wieder früh: 20. bis 28. Juni 2020.

Alle weiteren Informationen findet ihr auf unserer Homepage: Werner-Ott-Open - Kreuzberger Sommer 2020.

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Veröffentlicht von am

Die Meldeliste: Jugendwinteropen Aktualisierung: 22.01.2020, 01:30 Uhr Und hier die Ausschreibung. Ausschreibung JWO

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am

Die Meldelisten: Kleines KWO         Großes KWO Aktualisierung: 22.01.2019, 01:30 Uhr Und hier die Ausschreibung: Ausschreibung KWO

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Am  Mittwoch 22.01. (Turnierbeginn: 20 Uhr) findet die Januar-Ausgabe des diesjährigen „Blitzschach-Grand-Prix 2020“ der Schachfreunde Berlin 1903 e.V. statt. Herzlich eingeladen sind alle Berliner Schachspielerinnen, Schachspieler, Gästinnen und Gäste: normalerweise jeweils am 3.Mittwoch des Monats.

Ausschreibung

Gespielt wird mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten zzgl. eines Zeitaufschlages von 2 Sekunden je Zug. 7 Runden Schweizer System mit zwei Partien pro Runde gegen den gleichen Gegner bei wechselnden Farben. Startgeld: 1 kleiner Euro. Turnierbeginn 20 Uhr.

 

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am

In jedem Jahr wird der Jugendausschuss gewählt und dazu gehören auch die Landesjugendsprecherin und ihr Stellvertreter (Geschlechter frei austauschbar). Gewählt wird am 02. Februar, also dem Sonntag der BJEM. Ort ist das Andreas-Gymnasium. Die beiden Jugendsprecher 2019, Lea Ludwig und … Weiterlesen

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am

Nachdem fast alle Meldungen eingegangen sind, kommen hier die Auslosungen. In jeder AK gibt es mind. einen Rückzug, sodass entsprechend nachgerückt wird oder noch Nachrücker ausgespielt werden: AK u10 Teilnehmerliste             Paarungen Theodor Meusel zieht zurück. … Weiterlesen

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Die Deutsche Familienmeisterschaft findet 2020 erneut in Berlin statt. Termin ist der 23. Februar. Nach zwei Jahren in Oberschöneweide sind wir umgezogen: 2020 spielen wir zentral in Berlin im BVV-Saal Rathaus Mitte. Die Ausschreibung findet man beim Deutschen Schachbund indem man dem Link folgt. Dort ist dann auch die Online-Anmeldung möglich, sodass man die Meldezahlen quasi "in Echtzeit" sieht.

Kategorie: Breitenschach

Veröffentlicht von am

Der Schachverein Schwarz-Weiß Lichtenrade e. V.

freut sich Folgendes bekannt geben zu können:

Dank eines Sponsors werden wir am 05. und 06.09.2020 erstmalig

ein zweitägiges Jugendschnellschachturnier (U25) mit Elo-Auswertung ausrichten.

Eine konkrete Ausschreibung wird Ende Februar erfolgen.

Im Rahmenprogramm sind

zum einen ein für alle offenes Blitzturnier (05.09. - 19.00 Uhr) und

zum anderen ein Tandemturnier (04.09. - 19.00 Uhr) angedacht.

Kategorie: Turniere

Veröffentlicht von am

Hier die Meldelisten: Vorrunde u10w        Vorrunde u12w        Vorrunde u14w            Vorrunde u16w Nach dem Meldeschluss ergeben sich folgende Entscheidungen: AK u10w: Bei 5 Anmeldungen werden 5 Runden im Rundensystem gespielt. Die besten drei Spielerinnen qualifizieren sich zur BJEM … Weiterlesen

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 2)

Erinnerung für die Schachfreunde, die das Bannerteil hier nicht eingeblendet haben:

 

Neben den derzeit Studierenden, Angestellten und Lehrkräften sind natürlich auch alle ehemaligen teilnahmeberechtigt.

Da es ein offenes Turnier ist, wurde das Teilnehmerfeld bereits mit Schachfreunden aus Einrichtungen anderer Bundesländer bereichert.

 

Für alle interessierten Schachfreunde: www.uni-schach-berlin.de

 

Kategorie: Breitenschach

Variantenberechnung: Kandidatenzüge

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Morgen, am Dienstag, 14.01.2020, bieten wir wieder ein Training mit Tom George an. Die Teilnehmer*innen können sich auf eine Fortsetzung des Themas "Kandidatenzüge" freuen. Das Training beginnt um 19:30 Uhr und endet um 21:00 Uhr.

Die Teilnehmer erhalten zusätzlich Literaturtipps zur Vertiefung des Themas.

Das Training ist für Mitglieder und Gäste kostenlos. Wir freuen uns über viele Teilnehmer*innen!

Vorstellung Tom George

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am (Kommentare: 10)

"Das fängt ja gut an!"
mit diesen Worten wurde, das 1. Berlin- Mitte Schachfestival im Casino des Poststadions eröffnet.
Und das war ehrlich gemeint, denn die Berliner Schachvereine SSV Rotation Berlin e.V., SV Turbine Berlin e.V. und der Kultur- und Sportverein Berlin e. V. hatten sich zusammen getan, und vom 2. bis 5. Januar eine Veranstaltung organisiert, die in vielerlei Hinsicht bemerkenswert war.

Freundliche Worte zum Gelingen fand der Bezirksbürgermeister von Berlin – Mitte, Herr Stephan von Dassel in seiner Grußbotschaft.
Insgesamt trugen sich 106 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Startlisten des Open-, Rapid- und Blitzwettbewerbes ein.
Schachfreunde aus Japan, Brasilien, Luxemburg, Italien, sowie aus Oldenburg, Hamburg, Bremen, Essen, Halle, Erfurt, Aue und den Berliner Vereinen fanden den Weg in das Casino des Poststadions.
Beim Open traten 34 Teilnehmer an, davon 2 IM und 2 FM.
Insgesamt ergab sich eine Durchschnitts TWZ über 1910.

1. bis 3.Sieger wurden die IM Tobias Jugelt (ELO 2405, SK Bremen- Nord), der Berliner Meister FM Johannes Florstedt (ELO 2364, SF 1903 Berlin) sowie IM Steve Berger (ELO 2410, SW Lichtenrade), die alle 4 Punkte erspielten, wie die auf dem geteilten vierten Platz einlaufenden Gedeon Hartge (ELO 2239, USV Halle) und FM Christian Syre (ELO 2182, SV Turbine Berlin).

Beim Rapidturnier wurde ein TWZ Durchschnittswert von 1950 erreicht, der Blitzwettbewerb kam mit 34 Teilnehmern gar auf einen Durchschnittswert über 2000! Diese beiden stark besetzten Turniere konnte IM Steve Berger für sich entscheiden.

Alle Turniere wurden DWZ/ELO ausgewertet.

Von der ersten bis (fast) zu letzten Minute wurde ein abwechslungsreiches Büfett angeboten.

Der Präsident des Bezirkssportbundes Berlin – Mitte, RA Thomas Meyer, fand zum Abschluss bewegende Worte und dankte nicht nur den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Kommen, sondern auch den fleißigen Helfern, Schiedsrichtern und Organisatoren, ohne die diese gut organisierte Veranstaltung nicht möglich war.
Hervorzuheben ist der Preisfonds von 4.215 €, zu dem die Kanzlei Grawert und Thomas Meyer nicht unerheblich beitrugen, sowie die zahlreichen Sachpreise.

Die Veranstalter werden im kommenden Jahr zum 2. Berlin-Mitte Schachfestival einladen und freuen sich auf eine noch größere Teilnehmerzahl.

Frank Vogt



Für alle interessierten Schachfreunde der Link: uni-schach-berlin.de/berlin-mitte-open

Kategorie: Turniere

Berolinas stellvertretender Vorsitzender und Versammlungsleiter Stefan Hölz überreichte Katja Sommaro Blumen
Frank Hoppe
Berolinas stellvertretender Vorsitzender und Versammlungsleiter Stefan Hölz überreichte Katja Sommaro Blumen

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Sechs Jahre führte sie den Schachverein Berolina Mitte. In der Mitgliederversammlung am 10. Januar kandidierte Katja Sommaro (53) nicht mehr als Vorsitzende. Wolfgang Vandré (64) wurde einstimmig zu ihrem Nachfolger gewählt.

Bericht beim SV Berolina MItte

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am (Kommentare: 24)

Am 10.01.2020 lud der Schachklub Tempelhof 1931 e.V. zum Neujahrsblitzturnier in die Sportanlage Götzstraße ein. Ohne Startgeld und mit kleinen Sachpreisen sollte in freundschaftlicher Atmosphäre ein entspanntes Blitzturnier das neue Jahr einläuten.

Mit 20 Anmeldungen war der Andrang erfreulich groß und so wurde von einem Rundenturnier auf ein Swiss-Turnier mit 9 Runden umgeschwenkt. Bei den Startern waren von Fidemeister über Betriebsschachspieler bis hin zu selten beim Blitz gesehenem Gesicht alles vertreten. Auch der frisch gekürte Neujahrsturniersieger aus Mariendorf, Dr. Patrick Winter gab sich die Ehre.

Am Ende gewann Adis Artukovic vom SC Zugwang 95 mit 7,5/9 Punkten knapp vor Adrian Sitte (7/9 Punkte) vom SK Tempelhof 1931 und Dr. Patrick Winter (6,5/9 Punkte) vom TSV Mariendorf 1897. Er konnte sich die Flasche Sekt sichern, die ihm hoffentlich irgendwann noch einem schönen Abend bereiten wird.

Durch Unsportlichkeit fielen leider die Fidemeister Dirk Paulsen und Dirk Maxion auf, die sich nach deutlicher Warnung ihre Partie in der 5. Runde doch bitte ordnungsgemäß zu spielen, dazu hinreißen ließen dem Turnierleiter ein fingiertes Remis-Ergebnis zu melden. Nach der folgerichtigen 0-0 Wertung der Partie stiegen beide prompt aus dem Turnier aus. Hierzu sei gesagt, dass so ein Verhalten vielleicht in ihren eigenen Vereinen toleriert wird, ich es allerdings für Gäste bei einem Turnier eines anderen Vereines als Frechheit bezeichnen würde.

Der Rest der Spieler ließ sich davon allerdings nicht beirren und spielte munter die restlichen Runde zu Ende. Helmut Goepel konnte anscheinend gar nicht genug vom Figuren schieben bekommen und überlegte kurz, eine "Rückrunde" anzukurbeln ;) Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Gästen für das Kommen bedanken und hoffe, dass ich viele davon im Berliner Schachzirkus wiedertreffen werde.

Abschließend sei hier die Abschlusstabelle des Turnieres aufgeführt. Weitere Turniertabellen und Paarungen werden demnächst auf der Website des Schachklubs Tempelhof veröffentlicht.

Jan Engelmann (Spielleiter Schachklub Tempelhof 1931 e.V.)

 

Kategorie: Aus den Vereinen

beim SC Zitadelle Spandau

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Das erste Halbjahr 2020 bietet in Berlin eine ganze Menge für die Freunde von Schach960:

Zunächst läuft das Schach960-Monatsturnier in Kreuzberg, am 25. Januar dort auch die diesjährige Berliner Einzelmeisterschaft und vom 5.-7. Juni ebendort das große 4. Internationale Schach960-Festival der Deutschen Schach960-Stiftung mit einem Preisgeld von 10.000 Euro (Ausschreibung folgt Ende des Monats).

Und aktuell liegen nun die Daten für die bereits angekündigte Turnierserie beim SC Zitadelle in Spandau vor, nämlich die Ausschreibung für die Chess960-Trilogie in Spandau mit einem vom Ehrenpräsidenten Dr. Matthias Kribben gesponserten Preisgeld von 1.000 Euro an den Dienstags-Terminen 25. Februar, 28. April und 23. Juni 2020, mit Einzel- und Zweier-Mannschaftswertung.

Ausschreibung

Kategorien: Aus den Vereinen, Schach960, Turniere

Veröffentlicht von am (Kommentare: 1)

Am 08.01.2020 lud die Schachabteilung des TSV Mariendorf 1897 bereits zum nunmehr siebten Mal zu ihrem inzwischen traditionellen Neujahrsturnier in ihr Vereinsheim in der Rixdorfer Straße 130 ein und insgesamt 38 Schachspieler/-innen folgten den persönlich ausgesprochenen Einladungen (traditionell handelt es sich beim Mariendorfer Neujahrsturnier ja um ein Einladungsturnier um den Vereinsmotto "nur nette Leute hier" auch an diesem Abend Geltung zu verschaffen und eine freundliche/nette Spielatmosphäre zu garantieren) .

Bei dieser Auflage konnten auch zum ersten Mal die durch den Umbau im Vereinsheim geschaffenen zusätzlichen räumlichen Möglichkeiten genutzt werden, d.h. die Spitzenpaarungen der 5 Runden Schnellschach an den Tischen 1-5 wurden in der hinteren "Lounge" gespielt, während die Paarungen an den Tischen 6-19 im großen Spielsaal stattfanden. Dies ermöglichte zum einen den Top-Spielern einen ruhigen Kampf um die vorderen Plätze und zum anderen war die Platzsituation im großen Saal für alle anderen Teilnehmer deutlich entspannter (also eine win-win-Situation für das komplette Teilnehmerfeld) .

Das 38 köpfige Starterfeld wurden von den Favoriten Dirk Rosenthal (TSG Oberschöneweide) und Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) angeführt. Ferner waren aber auch viele wichtige und bekannte Funktionäre des Berliner Schachverbandes und der Fachvereinigung Schach im Teilnehmerfeld zu finden, z.B. Carsten Schmidt (Präsident des Berliner Schachverbandes) , Christian Kuhn (Vize-Präsident des Berliner Schachverbandes) , Gerhard Mietzelfeldt (Ehrenpräsident des Berliner Schachverbandes) , Peter Baranowsky (Leiter der Betriebssportgemeinschaft SG BA Tempelhof) und Prof. Dr. Wilmar Lukas (Leiter der Betriebssportgemeinschaft SK Präsident) . Darüber hinaus war mit Alina Rath (SK König Tegel) auch die frisch gebackene Weltmeisterin im Schach-Boxen im Teilnehmerfeld (der Berichterstatter selbst war zwar vor Ort, konnte aber leider aus gesundheitlichen Gründen nicht am Turnier teilnehmen) .

Nach einer kurzen Ansprache des Abteilungsleiters Olaf Ritz (der seit einiger Zeit auch zusätzlich der Vorstand Breitensport im Gesamtverein ist) und anschließenden netten Wortes des BSV-Präsidenten Carsten Schmidt machte der FIDE-Schiedsrichter Bernhard Riess (der das Turnier in gewohnter Weise professionell und souverän sowohl plante als auch durchführte) noch einige Ausführungen und gab dann das Turnier mit der Auslosung der 1. Runde (via Laptop, Beamer und Leinwand) frei.

Es entwickelte sich ein gewohnt faires, freundschaftliches und spannendes Turnier ohne Streitfälle … vor der entscheidenden Runde 5 hatten dabei mit Dirk Pausen, Carsten Schmidt, Dr. Patrick Winter und Thomas Glattohr vier Spieler jeweils 3,5 Punkte auf ihrem Konto und spielten damit in der letzten Runde an Tisch 1 (Paulsen vs Schmidt) und Tisch 2 (Winter vs Glattohr) den Turniersieg unter sich aus. Während an Tisch 1 die Partie nach hartem fight am Ende Remis ausging, konnte sich an Tisch 2 Dr. Patrick Winter durchsetzen und mit dem Sieg damit das Turnier auch gewinnen. Dies ist insofern auch eine Premiere, weil bisher noch nie ein Teilnehmer des Ausrichters das Turnier gewinnen konnte !

Insgesamt wieder ein schönes Neujahrsturnier beim TSV Mariendorf 1897 (das natürlich wieder durch die Bewirtung mit Getränken und leckeren Speisen durch Kerstin und ihre Küchencrew super begleitet wurde) und in 2021 wird es sicher auch die dann 8. Auflage geben.

Weitere Fotos und alle Turniertabellen gibt es beim TSV Mariendorf 1897 auf der Website der Schachabteilung im Newsbereich.

Sascha Sarre (TSV Mariendorf 1897 / SSG Lübbenau)

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am

Die JWT findet in diesem Jahr am 19. Februar statt. Wir sind erneut beim SC Kreuzberg und fangen traditionell zu 18:30 Uhr an. Einladung Anträge sind bis zwei Wochen vorher, also den 05. Februar zu stellen. Leider gibt es zum … Weiterlesen

Keine Kategorie zugeordnet

7. Neujahrsturnier 2020 in Mariendorf

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

"Same procedure as every year"! - das passt ganz gut zum Neujahrsturnier Nr. 7 der 2013 gegründeten Schachabteilung des Tempelhofer SV Mariendorf 1897 e.V.!

In diesem Jahr begrüßen wir unseren Stammgast Alina Rath sogar als Schach-Box-Weltmeisterin! Weitere Stammgäste sind der Ehrenpräsident des BSV, Gerhard Mietzelfeldt, und der BSV-Präsident Carsten Schmidt. Zum zweiten Mal ist BSV-Vizechef Christian Kuhn dabei.

Favoriten sind jedoch andere: Hier sind natürlich die Fidemeister Dirk Rosenthal (TSG Oberschöneweide) und Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) zu nennen. Dirk Paulsen bietet bekanntlich regelmäßig in unserem Verein Schachtraining an, der nächste Termin ist am 5. Februar 2020.

Wir freuen uns auf einen tollen Schachabend bei diesem Einladungsturnier, dessen 40 Startplätze diesmal so schnell wie noch nie vergeben waren. Aber keine Sorge, die Chancen über die Warteliste noch ins Feld zu rutschen, sehen sehr gut aus, denn ggf. wird das Teilnehmerfeld leicht aufgestockt. Garantieren können wir aber sich heute spontan vor Ort eintreffenden Schachfreunden die Teilnahme nicht. Zur Teilnehmer- und Warteliste

Abschließend noch zwei Informationen aus dem Verein:

1) Wir freuen uns, dass der Ende 2020 auslaufende Mietvertrag für das Vereinsheim frühzeitig um 5 Jahre bis Ende 2025 verlängert wurde. Hier hat unser Vorstand gute Arbeit geleistet und damit auch über eine wichtige Weichenstellung Pro Schach in Mariendorf entschieden . Planungssicherheit ist gegeben, der weiteren Entwicklung der Rixdorfer Straße 130 als Schachzentrum steht nichts im Wege. Diese Info ist auch für die beiden Betriebsschach-Gruppen von Bedeutung (BSG Thales und BSG Telestern), die bei uns mittwochs ihre Heimspiele austragen.

2) Der Gesamtverein freut sich mit STADT UND LAND einen weiteren Sponsor als Partner gewonnen zu haben. Hiervon profitiert auch die Schachabteilung, die auch dadurch ihre Beiträge in 2020 unverändert bei monatlich 6,-€ (3,-€ ermäßigt) halten kann.

Happy new year!

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Am Mittwoch (08.01.2020) findet die Januar-Ausgabe des Schnellschach-Grand-Prix 2020 der Schachfreunde Berlin statt.
In zwölf Turnieren verteilt auf das ganze Jahr (immer am ersten Mittwoch im Monat) können alle Berliner Spieler und Gäste sich im Schnellschach üben. Gespielt werden 6 Runden nach Schweizer System bei einer Bedenkzeit von zwölf Minuten pro Spieler. Startgeld 1,00 €. Die vollständige Ausschreibung findet sich hier. Bei jedem Turnier gilt es neben dem Turniersieger auch den Besten mit einer DWZ< 1900 zu ermitteln.

Mehr Infos hier

Turnierbeginn 20 Uhr.

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Liebe Problemschachfreunde,

der letzte Teil unseres Problemschachquiz zwischen Jahren ist auf unserer Internetseite veröffentlicht worden.

Alles Weitere findet Ihr unter http://skzehlendorf.de

Wir freuen uns über die zahlreichen Teilnehmer.

Viel Spaß!

Kategorie: Aufgaben & Partien

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Das Kreuzberger Monatsblitz findet am morgigen Dienstag ab 19:30 statt. Wir spielen voraussichtlich 11 Runden 3+3, Preise gibt es für die ersten 3, außerdem Ratingpreise.

Gäste sind herzlich willkommen, bitte gegen 19.15 Uhr zur Registrierung erscheinen. Das Startgeld beträgt 2,50 EUR.

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am (Kommentare: 3)

Hallo, liebe Schachfreunde!

Auch dieses Jahr lädt der SKT wieder ein zum Neujahrsblitzturnier.

Startschuss ist um am Freitag, 10.01.2020 um 20:00 Uhr, Anmeldung vor Ort ist bis um 19:50 Uhr möglich.

Gespielt wird mit einer Bedenkzeit von 3m+2s.

Jeder spielt gegen jeden im Rutschsystem.

Die ersten 2 Plätze erhalten jeweils eine Flasche Wein.

Spielstätte ist das SKT Vereinsheim:

Sportanlage Götzstraße

Götzstraße 34

12099 Berlin

Mehrzweckraum 1. Etage

Ich hoffe, viele Gäste begrüßen zu können.

Jan Engelmann

Spielleiter Schachklub Tempelhof 1931 e.V.

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am

Hier die Ausschreibung zur BJEMw 2020. Dieses Jahr wird die BJEMw erstmals in allen Altersklassen mit einem Qualifikationsmodus ähnlich der BJEM ausgetragen: Qualifikationsturnier (=Vorrunde) + Freiplätze. Dadurch spielen bei der BJEMw im Februar/März nur noch max. 6 Spielerinnen pro AK, … Weiterlesen

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Die Schachfreunde Berlin 1903 e.V. freuen sich wie Bolle immer dann, wenn der Neujahrstag auf einen Mittwoch fällt - wie heute. Dann nämlich findet das traditionelle Neujahrs-Spaßblitzturnier statt. Jo Winkler lädt zu 20 Uhr die üblichen Verdächtigen ein. Gäste und Neu-Interessierte sind gerne willkommen.

Gespielt werden 11 Runden bei einer Bedenkzeit von 5 Minuten. Startgeld: 1 kleiner Euro. Hier die komplette Ausschreibung

 

Kategorie: Aus den Vereinen