Nachrichtenarchiv

Mai 2021

Veröffentlicht von am

Vom 02.-06.08. möchten wir in diesem Sommer unser Camp für Mädchen durchführen. Wer Lust hat mitzukommen, meldet sich bitte bis

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am

Vom 08. bis 09. Mai fand die Bundesjugendversammlung statt. Als Ort war Leipzig geplant, nun wurde es das Internet. Berlin

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Liebe Interessierte,
 
endlich ist es wieder soweit. IM Atila Figura ist mit einem neuen Laptop ausgestattet und legt los!
 
Dienstag, 11.05.2021 - 20:30-21:30 Uhr
 
Thema: "Die unermüdliche Kraft des Mauerbrechers" (Mauerbrecher = Randbauer)
 
Wie immer auf Zoom. Hier der Link:
 
 
Viel Spaß!

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Auch Liga 12 war zu niedrig. Der Berliner Schachverband hat ein weiteres Mal als Klassenbester den Aufstieg geschafft. 246 Punkte sorgten für einen komfortablen 43-Punkte-Vorsprung auf den Zweiten. In der Wertung finden sich einige Debütanten: 54 Punkte und damit Topspieler ist haskras. Dahinter folgen eng beieinander mfschulz (45), MoritzPapa (44) und Matzel53 (40). Immer noch mit sattem Vorsprung schafften es Queribus (34) und Aadii_B (29) in die Wertung. LTH1 verpasste dies nur knapp; für ein halbes Turnier – er musste in der Mitte des Turniers abbrechen – immer noch eine tolle Leistung. Dahinter weitere 9 Berliner, darunter einige, die inzwischen zur Stammbesetzung gehören. Am Donnerstag geht es weiter mit 3+2 in Liga 11 A.

Kategorie: Präsidium

Veröffentlicht von am

Das Team, das der anderen Mannschaft unterlegen war, musste der anderen Schachjugend ein Gedicht o. ä. widmen. Hier findet ihr

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Liebe Schachfreunde,

bei der Einzelmeisterschaft von Polen, die im K.o.-System ausgetragen wird, starteten mit Kacper Piorun, Jacek Tomczak, Szymon Gumularz sowie Wojciech Moranda gleich vier unserer Bundesligaspieler. Letztgenannter steht im Finale gegen Radoslaw Wojtaszek. Live könnt Ihr das Finale (die beiden klassischen Partien starten um 14:00 Uhr) unter anderem hier verfolgen: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/polish-championship-2021/3/1/7

FM Johannes Florstedt und GM Rainer Polzin werden am heute, am Freitag (7. Mai 2021) ab 19.30 Uhr via Zoom auf dieses Finale schauen.

Der link: https://hu-berlin.zoom.us/j/62180050125?pwd=N0QxM2tpaGZFaDhGTmlqa3RRRVRkQT09

Sollte es (bei einem 1-1 im klassischen Schach) zu einem Schnellschach-Stichkampf kommen, werden wir diesen live kommentieren. Wir werfen aber natürlich (auch) einen Blick auf die beiden klassischen Partien.

Wenn Ihr überraschenderweise technische Probleme habt, ruft bei Felix Nötzel: 0176-76981725 an. Er hilft weiter. Das Format ist interaktiv, Ihr könnt alle Eure Fragen zu den Partien stellen!

Kategorien: Aus den Vereinen, Breitenschach, Leistungssport

Langsam werden die Überschriften langweilig :-)

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Auch Liga 13 ist noch zu niedrig. Mit ordentlichem Vorsprung gewann die BSV-Mannschaft den heutigen Spieltag. Dabei war die Punktausbeute gleichmäßiger über die Leader verteilt. Am schnellsten spielte Queribus, der sichon neun Punkte vorzeigen konnte, als der Schreiber dieses seine erste Partie auf Zeit verlor, und auf 36 Punkte insgesamt kam. Drei Punkte dahinter Matzel53, der sieben Partien weniger, aber eine 200 Punkte bessere Turnierleistung erreichte. Aadii_B und Astronautenschach landeten auf Platz 3 und 4 der Mannschaft, während FM WitteVanHaemstede und MaximPiz zwar deutlich später einstiegen, aber dennoch weitere sieben Berliner hinter sich ließen. Soweit die interne Bilanz. Die zweitplatzierte Mannschaft Exil-Sonnenköppe landete mit 159 Punkten elf Punkte hinterm BSV. Der Schachverein Hilden war mit 108 Punkten schon deutlich abgeschlagen.

Weil ein paar Whataboutisten meckerten: Jeder Verein darf auf der BSV-Webseite für sein QLiga-Team werben. Der BSV fordert ausdrücklich nur die Spieler zur Teilnahme für den Verband auf, deren Vereine in der QLiga nicht vertreten sind.

Am Sonntag geht es weiter in Liga 12 A. 3+0, 6 Leader.

Kategorie: Präsidium

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Unser Präsident Christian Kuhn hat bekannt gegeben, dass er aus gesundheitlichen Gründen zum Verbandstag sein Präsidentenamt abgeben wird. Ich bedauere das sehr, da ich die Zusammenarbeit als enorm fruchtvoll empfand. Vieles wurde angestoßen und gestartet. Ich wünsche Christian viel Gesundheit, alles Gute und dass er uns trotzdem erhalten bleibt und im Berliner Schachleben weiter präsent sein kann.

Kategorien: Personalien, Präsidium

Am Samstag "Wünsch Dir was" - am Sonntag Überraschung

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Die Online-Turniere im Lichess-Team des BSV am kommenden Wochenende laufen diesmal etwas anders ab:

per Webumfrage kann darüber abgestimmt werden, was für ein Turnier am Samstag um 15 Uhr gespielt werden soll.

Für das Turnier am Sonntag um 15 Uhr wird der Modus erst kurzfristig bestimmt und veröffentlicht.

 

Zur Abstimmung für das Samstags-Turnier geht es hier.

Die Abstimmung ist beendet. Ich danke allen, die sich daran beteiligt haben! Und als Ergebnis der Umfrage wird um 15 Uhr ein 2-Stunden-Arena-Turnier mit der Bedenkzeit 3+2 ohne Berserk und ohne Arena-Streaks gespielt.

Direkt zum Turnier geht es hier.

 

 

Kategorien: Breitenschach, Spielausschuß, Turniere

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Die Serie hielt an: Bei der zweiten Teilnahme an der Quarantäneliga ist der Berliner Schachverband zum zweiten Mal aufgestiegen. Star des Abends war Matzel53, der in fünfzehn Partien ein einziges Remis abgab und so mehr als ein Drittel der Brettpunkte lieferte. Dahinter war der Kampf um die Platzierung bei den Leadern enger: 26 bis 22 Punkte trugen Astronautenschach, MaximPiz, Queribus und MrQNo bei. Weitere acht Schachspieler*innen kamen zum Teil knapp dahinter ins Ziel. Der BSV gewann seine Gruppe mit 40 Punkten Vorsprung und spielt nun am Donnerstag, 06.05., 20:00 Uhr, in Liga 13 A.

Kategorie: Präsidium

Veröffentlicht von am

Voller Erfolg für unser Duell gegen die Schachjugend SHO! Nach kleinen Startschwierigkeiten startete das Duell kurz nach 16.00 Uhr, zeitgleich

Keine Kategorie zugeordnet

Veröffentlicht von am

am Samstag, 01.05.2021 fand das erste Berlin Gender Revolution Turnier auf Lichess statt.

Wir ,,versammelten" uns und spielten dieses Mal unter dem zum Datum passenden Slogan:

In diesem Jahr lautet das Motto deshalb nicht
"Heraus zum 1. Mai!", sondern
"An die Maus am 1. Mai!".

Insgesamt spielten 24 TeilnehmerInnen in  3h im Arena-Modus gegeneinander. Es wurde sich nichts geschenkt, Freundlichkeit kam an keinem Brett zur Geltung.

Mit einen Anteil von 37,5% oder auch anders ausgedrückt,9 Damen von 24 TeilnehmerInnen, war die Revolution sehr erfolgreich! Es fehlt nicht mehr viel bis 50%! :)

 

Die erfolgreichsten Damen waren "libby1" [Pl.7] und einer Turnierleistung von 2191!, die den Hauptpreis vor "Schneckentempo" [Pl. 9- Turnierleistung 2014] und "DagmarAden" [Pl. 12 - 1906] gewann.

Unsere Damen, nutzen weniger die Berserker-Möglichkeit, dennoch haben Sie mit  Ihrer Turnierleistung zeigen können, dass Ihnen nicht viele etwas vormachen können.

 

Jedoch... hatten wir starke Gegner, welche sich Schlussendlich auch durchsetzen konnten!

Einen herzlichen Glückwunsch an Platz 1. Queribus mit einer sensationellen Turnierleistung von 2400!, an Platz 2.wrtbrmft und Platz 3. MaximPiz.

Es war eine knappe Kiste, durch starke Disziplin und etwas Risikobereitschaft (Berserker-Modus) konnte sich Queribus durchsetzen.

 

Im Anhang, gibt es die Abschlusstabelle.

Bernhard und ich werden die Siegerinnen und den Sieger kontaktieren, damit die Sachpreise versendet werden können.

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und ich denke, es wird sicherlich nicht das letzte Turnier dieser Art gewesen sein! :)

 

Kategorien: Breitenschach, Frauenschach, Turniere

24 TeilnehmerInnen bei der Berlin Gender Revolution

Veröffentlicht von am (Kommentare: 0)

Das erste Frauenturnier, an dem auch Männer teilnehmen durften, fand am Nachmittag des 1. Mai statt. 24 TeilnehmerInnen kämpften drei Stunden lang im Arenamodus um den Sieg. Am erfolgreichsten waren Birgitte Große-Honebrink (SC Kreuzberg, Nickname "libby1"), die den Hauptpreis vor "Schneckentempo" und "DagmarAden" gewann und Jan Zur (Rotation Berlin, Nickname "Queribus"), der sich als bester Spieler den Herrenpreis sichern konnte. (Das Einverständnis der SiegerInnen zur Nennung des Klarnamens liegt dem BSV vor).

Zur Tabelle als PDF geht es hier.

Direkt zum Turnier bei Lichess geht es hier.

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Kategorien: Breitenschach, Frauenschach, Spielausschuß, Turniere