Nachrichtenarchiv

Juli 2017

LiraH 2017 - Rabattstufe I

Veröffentlicht von F.Gallien am

Der Monat Juli nähert sich dem Ende und damit auch die erste Rabattstufe für den Lichtenrader Herbst. Wer sich bis zum 31.07.17 anmeldet, erhält 15 EUR Rabatt auf das Startgeld.

Hierzu ist die Überweisung des Geldes (Eingang bis 02.08.2017) unter Angabe von Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Verein notwendig. Daneben ist die Übermittlung der persönlichen Daten auch durch das Onlineformular möglich und gewünscht.

Turnierseite     Anmeldestand     Ausschreibungen     Anmeldeformular

Weiterlesen …

Kategorie: Turniere

GM Polzin analysiert den Endspielkrimi Blübaum-Andreikin

Veröffentlicht von Marcus Gretzer am (Kommentare: 0)

Vorgestern ging das Dortmunder Sparkassen Chess Meeting zu Ende. Das schachliche Highlight war die Partie des Deutschen Matthias Blübaum gegen Dmitry Andreikin aus Russland. 121 Züge Spannung pur, viel Taktik und ein unglaubliches Endspiel!

GM Rainer Polzin wird diese Partie mit Hilfe der hoffentlich zahlreichen Zuschauer gründlich unter die Lupe nehmen. Gäste sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Beginn: 20 Uhr (Mittwoch, 26.07.2017)

Ort: „Nachbarschaftstreffpunkt“, Bülowstr. 94 / Ecke Frobenstraße, 10783 Berlin (unten links am Klingelbrett klingeln - die Tür wird dann mittels Türöffners geöffnet)

Keine Kategorie zugeordnet

Vereinsheim

Beim TSV Mariendorf 1897 kein Sommerloch

Das Vereinsheim lädt auch in den Sommerferien Mittwochs zum Schach spielen ein

Veröffentlicht von Sascha Sarré am (Kommentare: 0)

Sommerferien ... Lust auf Schach ... Verein in der Sommerpause ... Spiellokal geschlossen ... das ist ja doof !

Nicht so bei der Schachabteilung des TSV Mariendorf 1897 !

Unser Vereinsheim ist - wie gewohnt - wieder in den kompletten Sommerferien immer Mittwochs ab 18.00 Uhr geöffnet und steht allen interessierten Schachspielern/-innen offen um z.B. mal einige lockere Sommerpartien in netter Gesellschaft mit dem einen oder anderen TSVM-Spieler zu spielen (und nebenbei vielleicht etwas leckeres zu essen und zu trinken dank der Bewirtschaftung) .

Weitere Information zu unserer Schachabteilung findet man im Netz hier.

Interesse geweckt ? Wenn ja, dann einfach mal Mittwochs vorbei kommen und reinschnuppern bei uns.

Sascha Sarre (amtierender Abteilungsleiter Schach)

Kategorie: Aus den Vereinen

Für Kurzentschlossene: Noch Plätze frei im Schach-Kinder-Ferienkurs für Anfänger

Veröffentlicht von Brigitte Große-Honebrink am (Kommentare: 0)

In den Sommerferien bieten wir wieder einen Schach-Kinder-Ferienkurs an - vom 25. bis 28. Juli, von 10 bis 12 Uhr (inklusive Mittagessen).

 

Nähere Informationen auf unserer Webseite.

Keine Kategorie zugeordnet

Werner-Ott-Open - Kreuzberger Sommer 2017 - FM Daniel Malek führt nach der 5. Runde

Auch das Kreuzberger Kinder-Sommer-Turnier hat begonnen - Schach-Flohmarkt am Freitag

Veröffentlicht von Brigitte Große-Honebrink am (Kommentare: 0)

Mit Rekordbeteiligung startete das Werner-Ott-Open - Kreuzberger Sommer am vorigen Wochenende.

Turnierseite Werner-Ott-Open - Kreuzberger Sommer 2017

Auch die Kinder haben gestern bereits ihre 1. Runde gespielt. Pokale und viele schöne Sachpreise werden am Samstag bei der Siegerehrung verteilt.

Turnierseite des 2. Kreuzberger Kinder-Sommer-Turniers

Den Flohmarkttag haben wir auf Freitag, 21. Juli gelegt.

Einladung zum Schach-Flohmarkt - für Verkäufer und Käufer

Keine Kategorie zugeordnet

23. Open des BSC Rehberge am 29.07.2017

Start des Schnellschach-Grand-Prix 2017/18

Veröffentlicht von Bernhard Riess am (Kommentare: 0)

Nach dem Grand Prix ist vor dem Grand Prix !

Am Samstag, dem 29.07.2017, beginnt mit dem Open des BSC Rehberge die Grand Prix-Saison 2017/18.

Hier ght es zur Ausschreibung und

hier zur Turnierseite.

Keine Kategorie zugeordnet

Nächster Schwung Verbandsschiedsrichter

Veröffentlicht von Carsten Schmidt [Präsident] am (Kommentare: 1)

Kurz vor dem Werner-Ott-Open sind in Kreuzberg weitere 14 Verbandsschiedsrichter (Nachprüfungen stehen noch aus) ausgebildet worden. Beim Wochenendlehrgang haben sich am letzten Sonntag (16.07.) die meisten schon in der schriftlichen Prüfung die Qualifikation gesichert, wenige wurden noch einmal mündlich befragt. Die beste Prüfung legte Peter Schnitzer vom gastgebenden SC Kreuzberg ab, ebenfalls über 90% erreichte Roland Boewer vom SV Berolina Mitte. Allen Absolventen wünschen wir viel Erfolg bei ihren künftigen Entscheidungen. Herzlichen Dank an den Lehrgangsleiter Christian Kuhn, die eingesetzen Referenten Brigitte Große-Honebrink und Reinhard Baier sowie den gastgebenden SC Kreuzberg. Nähere Infos zu den abgeschlossenen Lehrgängen sowie den noch folgenden Lehrgängen sind regelmäßig aktualisiert hier zu finden.

Kategorie: Ausbildung

Schnellschachmeisterschaft 2017

Veröffentlicht von Frank Hoppe am

Das letzte Turnier der Saison ist vorbei. Am Müggelsee fand die Berliner Schnellschachmeisterschaft statt. Am Samstag hatten wir pünktlich zur Freizeit nach der 4. Runde zwar etwas Regen, danach war aber alles in Ordnung, sodass wir gut Grillen und Lagerfeuer … Weiterlesen

Weiterlesen …

Keine Kategorie zugeordnet

Zwischenbericht S5-Cup

Veröffentlicht von Frank Hoppe am

2 von 4 Turnieren im S5-Cup sind gespielt. Hier die Zwischenstände und die Ausschreibungen für Petershagen und Neuenhagen. Zwischenbericht 1 Ausschreibung Neuenhagen                Ausschreibung Petershagen

Weiterlesen …

Keine Kategorie zugeordnet

Sparkassen-Vorstand Dirk Rieckers, Turniersieger Hardy Sydow und Organisator Raymund Stolze
Frank Hoppe
Sparkassen-Vorstand Dirk Rieckers, Turniersieger Hardy Sydow und Organisator Raymund Stolze

Hardy Sydow gewinnt 10. Sparkassen-Regionalcup

BSV-Präsident Carsten Schmidt erstmals Gast

Veröffentlicht von Frank Hoppe am (Kommentare: 1)

Endlich hat er es geschafft - nein nicht, oder ja auch - Carsten Schmidt, der Präsident des Brandenburger Nachbarverbandes war leibhaftig zum Sparkassen-Regionalcup am 7. Juli in Neuenhagen erschienen. Endlich geschafft hat es aber eigentlich ein Anderer. Hardy Sydow mußte fast 45 Jahre alt werden, um endlich dieses Turnier zu gewinnen. Im Finale besiegte er den Berichterstatter, der sich freilich schon einmal selbst in die Siegerliste eintragen durfte.

Endlich geschafft hat es übrigens noch ein Anderer. Raymund Stolze, gerade 72 geworden, legt sein Amt als Organisator und Erfinder dieses Turniers nieder. Er würde den Staffelstab liebend gern an interessierte Fachkräfte weiterreichen. Im Auge hat er dabei besonders die Fredersdorfer Sebastian-Brüder, von denen Vorjahressieger Michael zur Siegerehrung persönlich anwesend war.

Weiterlesen …

Kategorien: Presse, Turniere

Werner-Ott-Open - Kreuzberger Sommer 2017 - noch ein Platz zu vergeben

Veröffentlicht von Brigitte Große-Honebrink am (Kommentare: 0)

Morgen beginnt das Open und aufgrund einer Absage ist noch ein Platz frei geworden.

Turnierseite

Keine Kategorie zugeordnet

Schach 960 morgen beim SC Kreuzberg

Veröffentlicht von Georg Adelberger am (Kommentare: 0)

Die Kreuzberger 960-Serie geht morgen in die zweite Runde. Um 19.30 beginnt das 7-rundige Schach 960 Turnier (12 Minuten + 3 Sekunden). Das Startgeld ist frei.

Keine Kategorie zugeordnet

Duell um den Turniersieg zwischen Dirk Paulsen (li.) und Daniel Malek (re.)

FM Dirk Paulsen siegt beim 3. Harald-Lieb-Gedenkturnier

Veröffentlicht von Christopher Sell am (Kommentare: 0)

Das diesjährige Harald-Lieb-Gedenkturnier des SK Zehlendorf "ist Geschichte". FM Dirk Paulsen gewinnt vor dem "Lokalmatador" IM Daniel Malek. Den dritten Platz erreicht FM Ulf von Herman.

Häufig gibt es im Schachsport Turniere, die in der Schlußrunde statt Spannung und umkämpfter Partien Kurzremisen und Langeweile präsentieren. Dies war beim Harald-Lieb-Gedenkturnier (kurz: HLG) anders. In der Schlussrunde trafen die Nr. 1 und Nr. 2 der Setzliste aufeinander. Dem Berichterstatter ist es nicht erinnerlich, dass es in der über 15jährigen Geschichte unseres Opens so eine Konstellation schon einmal gegeben hat. Die Ausgangslage war eindeutig. IM Daniel Malek musste mit Weiß gewinnen, wenn er FM Dirk Paulsen noch auf der Zielgeraden abfangen wollte. So wurde es eine umkämpfte Partie, in der IM Daniel Malek bis in die fünfte Stunde der Partie hinein versuchte, eine Gewinnmöglichkeit zu finden. Er fand sie nicht, so dass die Partie Remis endete. FM Dirk Paulsen sicherte sich somit den ersten Platz und ein Preisgeld in Höhe von 250,00 EUR. Die Plätze vier und fünf belegten Sergej Krefenstein und Turnierneuling Frank Niehaus.

Auch bei den Ratingpreisen blieb es spannend. So spielte der "junge" Michael Große vom veranstaltenden Verein ein hervorragendes Turnier und gewann mit 5,0/7 die Seniorenwertung. Die Wertung "Unter 2000" wurde Beute der Jungstars von Zitadelle Spandau. Tony Schwedek und Felix Engers belegten mit jeweils 5,0/7 die ersten beiden Plätze. Auch in der Kategorie "Unter 1800" musste die Buchholzwertung als Zweitwertung entscheiden. Martin Döring gewann vor Erik Fanin. Beide Spieler erreichten jeweils 4,0 Punkte. In der Kategorie "Unter 1600" ging der erste Platz an den "Neu-Zehlendorfer" Thomas Prey, der bei seinem ersten Turnier starke 3,5/7 erzielte. Die einzige Dame im Starterfeld erreichte in dieser Kategorie den zweiten Platz. Wir gratulieren Hanna Adam von der BSG Eckbauer. 

Die einzelnen Tabellen und die Partien können auf unserer Internetseite eingesehen werden: http://www.skzehlendorf.de/turniere/harald-lieb-gedenkturnier

Wir bedanken uns bei allen 64 Teilnehmern für die tolle Atmosphäre (Es gab keinen einzigen Streitfall!) und hoffen, dass wir uns beim 4. Harald-Lieb-Gedenkturnier im nächsten Jahr wiedersehen.  

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Paulsen,Dirk FM 2299   SC Kreuzberg e. GER 6 1 0 6.5 28.5 25.50
2. Malek,Daniel FM 2398   SK Zehlendorf e GER 5 2 0 6.0 30.0 25.25
3. Von Herman,Ulf IM 2346   SK König Tegel GER 6 0 1 6.0 29.0 26.00
4. Krefenstein,Serge   2189   TuS Makkabi Ber GER 4 2 1 5.0 28.5 18.00
5. Niehaus,Frank   2213   SK König Tegel GER 4 2 1 5.0 27.5 20.25
6. Böttcher,Patrick   2115   SC Zitadelle Sp GER 5 0 2 5.0 27.0 18.00
7. Engers,Felix   1919   SC Zitadelle Sp GER 4 2 1 5.0 26.5 17.75
8. Schwedek,Tony   1940   SC Zitadelle Sp GER 3 4 0 5.0 25.5 16.75
9. Hasic,Mirza   2031   SK Zehlendorf e GER 4 2 1 5.0 25.5 16.25
10. Große,Michael   1934   SK Zehlendorf e GER 5 0 2 5.0 25.0 17.50
11. Kutschke,Jens   1977   Schachfreunde B GER 4 1 2 4.5 27.5 15.75
12. Albrecht,Rainer   2050   SC Kreuzberg e. GER 3 3 1 4.5 27.0 16.25
13. Piskaykin,Bogdan   1853   SK König Tegel GER 2 5 0 4.5 26.5 16.50
14. Weber,Erwin   2077   Schachfreunde B GER 3 3 1 4.5 26.0 17.00
15. Merz,Rüdiger,Dr.   1891   SK Zehlendorf e GER 4 1 2 4.5 22.0 12.75
16. Krueger,Robin Kev   1913   SC Schwarz-Weiß GER 4 1 1 4.5 20.0 13.00
17. Schubert,Johann-G   1925   SK Zehlendorf e GER 4 0 3 4.0 27.5 14.50
18. Starke,Rene-Reine   1931   SC Schwarz-Weiß GER 4 0 3 4.0 26.5 13.50
19. Döring,Martin   1758   SC Weisse Dame GER 3 2 2 4.0 26.0 15.75
20. Burov,Sergey   1908   BSC Rehberge 19 - 3 2 2 4.0 26.0 11.75
21. Ziems,Michael   1818   SV Empor Berlin GER 3 2 2 4.0 25.5 14.00
22. Fanin,Erik   1772   BSV 63 Chemie W GER 4 0 3 4.0 22.5 12.00
23. Lawrenz,Sebastian   1945   SC Zitadelle Sp GER 3 2 2 4.0 22.0 12.25
24. Vachkov,Temi   1799   SK Zehlendorf e GER 4 0 3 4.0 22.0 9.00
25. König,Frank   1926   BSG 1827 Eckbau GER 4 0 1 4.0 15.0 10.00
26. Nuristani,Akbar,D   1796   BSG 1827 Eckbau AFG 3 1 3 3.5 24.5 11.25
27. Achtnig,Christian   1709   BSC Rehberge 19 GER 3 1 3 3.5 24.5 10.00
28. Tepe,Mario   1637   SC Weisse Dame GER 3 1 3 3.5 24.0 10.50
29. Schilling,Florian   1915 M   GER 3 1 3 3.5 23.0 9.75
30. Korell,Klaus-Pete   1852 M   GER 3 1 3 3.5 23.0 9.25
31. Olaizola,Miguel   1825   SK Zehlendorf e GER 3 1 3 3.5 23.0 8.25
32. Prey, Thomas           3 1 3 3.5 21.5 10.75
33. Prix,Siegfried   1736   Schachfreunde B GER 2 3 2 3.5 21.0 8.50
34. Wozniak,Konrad   1692   SC Weisse Dame GER 2 3 2 3.5 20.5 10.25
35. Wuttke,Rudolf   1691   SV Königsjäger GER 2 3 2 3.5 20.0 7.00
36. Adam,Hanna   1410 W BSG 1827 Eckbau GER 3 1 3 3.5 18.5 5.50
37. Krusemark,Gerhard   1785   TSG Rot-Weiß Fr GER 3 1 3 3.5 17.5 6.25
38. Strick,Gregor   1848   BSG 1827 Eckbau GER 2 2 3 3.0 24.5 10.00
39. Kamari,Ingmar   1562   SK Zehlendorf e GER 3 0 4 3.0 21.5 6.50
40. Kramer,Ralf   1563   SK Zehlendorf e GER 2 2 3 3.0 20.5 7.75
41. Köckeritz,Dieter   1638   BSG 1827 Eckbau GER 3 0 4 3.0 20.5 6.50
42. Gnaß,Erhard   1515   SK Zehlendorf e GER 2 2 3 3.0 19.0 8.00
43. Grabs,Peter sen   1424   SC Empor Potsda GER 3 0 4 3.0 17.0 7.00
44. Lawrenz,Norbert   1346   SC Zitadelle Sp GER 3 0 3 3.0 15.5 6.50
45. Tham,Franz   1605   TSG Rot-Weiß Fr GER 2 1 4 2.5 21.5 6.75
46. Baesecke, Helmut   1700   SG Bund   1 3 2 2.5 21.5 6.50
47. Lieb, Felix       SK Zehlendorf e   2 1 4 2.5 21.5 6.25
48. Hömke,Holger   1540   SK Zehlendorf e GER 2 1 4 2.5 19.5 3.75
49. Meinicke,Kurt   1514   BSG 1827 Eckbau GER 2 1 4 2.5 18.5 5.25
50. Helling,Bernd   1340   SK Zehlendorf e GER 2 1 4 2.5 15.5 4.75
51. Grabs,Peter jun   1281   SC Empor Potsda GER 2 1 3 2.5 13.0 3.25
52. Theilig,Reinhard,   1622   VfB Hermsdorf e GER 1 2 4 2.0 21.0 5.50
53. Sommer,Horst   1563   SV Rochade Pots GER 2 0 4 2.0 20.5 4.50
54. Haar,Reinhard   1637   SV Rochade Pots GER 1 2 4 2.0 20.5 4.25
55. Gölling,Stefan   1642   Schachgesellsch GER 2 0 5 2.0 19.0 4.50
56. Morczynski,Ryszar   1490   SK Zehlendorf e GER 2 0 5 2.0 17.5 3.00
57. Geist,Wolfgang   1393   SC Weisse Dame GER 1 2 4 2.0 16.5 2.50
58. Lippianowski,Stef   1129   SV Mattnetz Ber GER 2 0 5 2.0 15.0 1.00
59. Gerisch,Hans-Diet   1511   SV Rochade Pots GER 0 3 4 1.5 18.5 4.00
60. Reeder,Fríedrich   1222   Schachgesellsch - 1 1 5 1.5 18.0 2.00
61. Lakowitz, Detlef           1 0 6 1.0 14.5 0.00
62. Vollbrecht,Lars   1884   SF Siemensstadt GER 1 0 2 1.0 11.0 3.00
63. Moser,Axel   2179   SC Kreuzberg e. GER 1 0 2 1.0 10.0 2.00
64. Krawatzki,Armin   1633   SVG Läufer Rein GER 0 0 4 0.0 13.0 0.00

Keine Kategorie zugeordnet

ELO-Turniere (Blitz & Rapid) in Lichtenrade

Veröffentlicht von F.Gallien am

Liebe Schachfreunde,

der Schachverein Schwarz-Weiß Lichtenrade e.V. möchte dem aktuellen Trend folgen und richtet zur neuen Saison 2017/2018 vier ELO-gewertete Blitz- und Schnellschachturniere aus.

Alle Schachfreunde sind herzlich willkommen - allerdings ist eine Voranmeldung notwendig, da auf Grund der ELO-Gebühr ein gewisses finanzielles Risiko für den Verein besteht (vgl. Ausschreibung).

 

Ausschreibung   Turnierseite

Kategorie: Turniere

Serverumzug in der Nacht zu Mittwoch

Veröffentlicht von Frank Hoppe am (Kommentare: 3)

In der Nacht vom 11. zum 12. Juli 2017 werden unsere Webseiten (BSV, Jugend, Schulschach u.a.) für etwa eine Stunde (2-3 Uhr) in der Nacht nicht erreichbar sein. Grund ist der Umzug auf einen leistungsstärkeren und kostengünstigeren Server bei unserem Hoster Domainfactory. Danach ist auch geplant die Domain www.berlinerschachverband.de dauerhaft über eine sichere Verbindung bereitzustellen.

Kategorie: Homepage

Girlsday 2017

Veröffentlicht von Frank Hoppe am

Trotz Auslandsstudiums in Australien hat es die gute Maxi geschafft und den Mädchenschachtag 2017 organisiert. Natürlich konnte sie nicht dabei sein, aber mit Swenja hatten wir sicher einen sehr guten Ersatz als Betreuerin gefunden. Wie beim Schach viel zu häufig … Weiterlesen

Weiterlesen …

Keine Kategorie zugeordnet

Freizeitstätte Alt-Tegel 43, 13506 Berlin

Live-Ticker vom Grand-Prix-Finale 2017

Veröffentlicht von Frank Hoppe am (Kommentare: 2)

Beim SK König Tegel findet heute das Finale der Berliner Schnellschach-Grand Prix-Serie 2016/17 statt. Offizieller Beginn ist um 10 Uhr. Wir wollen an dieser Stelle fortlaufend mit einem Ticker vom Turnier berichten und mindestens die aktuellen Ergebnisse und die jeweilige Tabelle posten!

Weiterlesen …

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

FM Michail Chatzidakis gewinnt beim Schach-Tennis

Veröffentlicht von Bernhard Riess am (Kommentare: 3)

Gleich bei seiner ersten Teilnahme gewann FM Michail Chatzidakis das 6. Berliner Schach-Tennis-Turnier, das heute beim TC Heiligensee ausgetragen wurde.

Zu den Ergebnissen und Tabellen geht es hier.

 

Keine Kategorie zugeordnet

Ergebnisse NDSJ-Sitzung

Veröffentlicht von Frank Hoppe am

Heute fand im Hauptbahnhof die jährliche Sitzung der NDSJ statt. Hier die für uns wichtigen Ergebnisse/Neuerungen: die Bedenkzeit in der JBL Nord wird ab der nächsten Saison Fischer-kurz sein: 90/40 + 30 + 30 die Strafgebühr für freigelassene Bretter in … Weiterlesen

Weiterlesen …

Keine Kategorie zugeordnet

Werner Wiesner
Werner Wiesner

Werner Wiesner 75

Veröffentlicht von Carsten Schmidt [Präsident] am (Kommentare: 0)

Ein Dreivierteljahrhundert hat er heute vollendet. Unser Seniorenreferent Werner Wiesner feiert heute seinen 75. Geburtstag. Er ist als Seniorenreferent für unsen Verband kaum ersetzbar und ist immer für "seine" Senioren da. Ein Kämpfer für das Berliner Seniorenschach - seit 13 bekleidet er das Amt des Referenten und zeigt weiter im Sinne der schachspielenden Senioren in Berlin seine bekannte Kampfbereitschaft. Schon deswegen wünschen wir uns viele weitere gemeinsame Jahre. Gerne kann die Kommentarfunktion zu Glückwünschen genutzt werden! Lieber Werner, bleibe so wie Du bist und bleibe uns noch lange erhalten. Wir wünschen Dir viele weitere Erfolge und viele weitere Jahre Freude an unserem schönen Hobby.

Im Namen des Präsidiums, Carsten Schmidt

Kategorien: Personalien, Präsidium

Grand-Prix-Finale 2017

Das Teilnehmerfeld steht fest.

Veröffentlicht von Bernhard Riess am (Kommentare: 0)

Am kommenden Sonntag, dem 9. Juli 2017, wird zum bereits zum 12. Mal das Finale des Berliner Schnellschach-Grand-Prix ausgetragen.

Beginn ist um 10 Uhr beim SK König Tegel (Alt-Tegel 43, 13507 Berlin). Zuschauer sind willkommen. Eine Live-Berichterstattung ist geplant.

 

Keine Kategorie zugeordnet

Erinnerung an Schiedsrichter-Wochenendlehrgang

Veröffentlicht von Carsten Schmidt [Präsident] am (Kommentare: 0)

Es sei nochmal an den zeitlich komfortablen Wochenendlehrgang für Verbandsschiedsrichter beim SC Kreuzberg erinnert. Am kommenden Wochenende (08. und 09.07.) sowie am ersten Wochenende des Werner-Ott-Opens (15. und 16.07.) werden wieder Verbandsschiedsrichter ausgebildet. Hier der Link zur Veranstaltungsseite. Nochmals müssen wir darauf hinweisen, dass die BMM-Schiedsrichterlizenzen aus 2012 zum 31.12.2017 Ihre Gültigkeit verlieren und wir pro Lehrgang nur begrenzt Platz haben. Für den Lehrgang in Kreuzberg können sich noch mindestens 10 Teilnehmer anmelden. Wir bitten alle Vereine zu prüfen, dass sie in der BMM genügend Schiedsrichter haben. Es fallen ansonsten Gebühren an. Zu einigen Lizenzen gibt es Sonderregelungen.

Weiterlesen …

Kategorie: Ausbildung

Alex Günsberg
Frank Hoppe
Alex Günsberg

Alex Günsberg las beim SC Kreuzberg

Lesung beim SC Kreuzberg am 28. Juni 2017

Veröffentlicht von Frank Hoppe am (Kommentare: 0)

Ich muß zugeben, das Lesen ist nicht gerade meine Stärke. Nicht das ich es nicht könnte (in der Schule mußte ich auf Wunsch der Klasse fast immer am Lehrertisch sitzend vorlesen), aber die Zeiten wo ich Stammkunde in Bibliotheken war, ist schon lange vorbei. Die gesamte DDR-SF-Literatur habe damals ich rauf- und runtergelesen. In den Jahrzehnten danach las ich meistens nur noch die Tageszeitung von vorn bis hinten - und IT-Fachbücher. Lesen bildet, wie ich bald feststellte. Inzwischen habe ich mich aber mehr auf's Schreiben konzentriert - keine Bücher, nur Berichte für Schachwebseiten.

Weiterlesen …

Kategorie: Presse

GiZ GmbH

Gastfamilien für (schachspielende) amerikanische Austauschstudenten gesucht

Veröffentlicht von Frank Hoppe am (Kommentare: 0)

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH ist an den Geschäftsführer der Deutschen Schachjugend, Jörg Schulz (Schachfreunde Berlin) mit der Bitte herangetreten, unter den Berliner Schachfamilien welche zu finden, die amerikanische Austauschstudenten ab September 2017 aufnehmen möchten. Einige der Studenten spielen auch Schach, weswegen es der GIZ GmbH naheliegend erschien, sich an Schulz zu wenden.

Weiterlesen …

Kategorien: Einladungen, Presse

Schnellschach bei den Schachfreunden Berlin

Veröffentlicht von Marcus Gretzer am (Kommentare: 0)

Am Mittwoch (05.07.2017) findet die Juli-Ausgabe des Schnellschach-Grand-Prix 2017 statt.

In zwölf Turnieren verteilt auf das ganze Jahr (immer am ersten Mittwoch im Monat) können alle Berliner Spieler und Gäste um Grand-Prix-Punkte kämpfen. Gespielt werden wie immer 5 Runden im Schweizer System bei einer Bedenkzeit von fünfzehn Minuten pro Spieler. Turnierbeginn: 20:00 Uhr. Preise gibt es für den Sieger und den besten Spieler mit einer DWZ unter 1900 bei einem Startgeld von 1,00 €. Die vollständige Ausschreibung findet sich hier.

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Michael Sebastian (TSG Fredersdorf) gewann das Turnier 2016
Frank Hoppe
Michael Sebastian (TSG Fredersdorf) gewann das Turnier 2016

10. Sparkassen-Regionalcup im Blitzschach

Veröffentlicht von Frank Hoppe am (Kommentare: 0)

Am 7. Juli ist es endlich soweit, denn dann feiert der Sparkassen-Regionalcup im Blitzschach sein Jubiläum. Für die zehnte Auflage dieses bundesweit einmaligen Einladungsturniers – die Premiere fand 2008 statt – haben wir uns etwas ganz Besonderes ausgedacht. Gesucht wird im Vorprogramm, das ab 15.30 Uhr beginnt – der Meister im Wettbewerb „Figuren aus dem Sack!“

Weiterlesen …

Kategorien: Breitenschach, Einladungen, Turniere

6. Berliner Schach-Tennis-Turnier am 8. Juli

Veröffentlicht von Bernhard Riess am (Kommentare: 2)

Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der Berliner Ehren-Präsident Dr. Matthias Kribben in Kooperation mit dem Tennisclub Heiligensee das Berliner Schach-Tennis-Turnier, geleitet von NSR Bernhard Riess.

Gespielt werden 7 Runden Schweizer System, wobei das Besondere ist, dass jeweils auf eine Schnellschachpartie (15 min) die direkte Revanche im Tennis (ein verkürzter Satz) folgt, bzw. umgekehrt. Man "duelliert" sich also mit jedem Partner doppelt, mit den möglichen Endergebnissen 2:0, 1,5:0,5 oder 1:1.

Fünf Außenplätze beherbergt die Anlage, so dass bei der maximalen Teilnehmerzahl von 20 immer im Wechsel jeweils 10 Teilnehmer Schach und 10 Tennis spielen. Es hat sich gezeigt, dass man durch die abwechselnde körperliche und geistige Betätigung durchaus ohne große Mühen den ganzen Tag gut gelaunt durchhält. Im Startgeld von 30 Euro sind ein reichhaltiges Mittags-Grill-Buffett sowie die Tennisbälle enthalten! 17 Anmeldungen liegen vor, so dass jetzt noch drei Plätze frei sind, damit das Turnier optimal ablaufen kann.

Zur Ausschreibung geht es hier

Keine Kategorie zugeordnet

Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft 2017

Die Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft kommt in die Hauptstadt

Veröffentlicht von Robert Radke am (Kommentare: 0)

Liebe Schachfreunde,

vom 08.-16. August findet in Berlin die Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Frauen bis Jahrgang 1962 und alle Männer bis Jahrgang 1957. Das Turnier wird von dem erfahrenen Team des Kultur- und Sportverein Berlin e.V. ausgerichtet und findet im Holiday Inn Berlin - City West statt.

Weiterlesen …

Kategorien: Einladungen, Seniorenschach

Änderungen der FIDE-Regeln

Veröffentlicht von Christian Kuhn am (Kommentare: 20)

Seit heute gilt eine neue Fassung der FIDE-Regeln. Alle Änderungen hat die FIDE in einer Tabelle veröffentlicht (englisch). Die deutsche Übersetzung ist noch nicht auf der Seite der Schiedsrichterkommission veröffentlicht. Im Netz findet sich daher nur die englische Fassung; der deutsche Text kann aber schon bei der Geschäftsstelle des BSV erworben werden.

Die meisten Änderungen betreffen eine neue Numerierung und klarere Formulierungen. So ist jetzt ausdrücklich festgehalten, dass eine Remisvereinbarung erst erfolgen darf, wenn beide Spieler je mindestens einen Zug ausgeführt haben. Turnierveranstaltern wird auch ein etwas entspannter Umgang mit den Handys der Spieler ermöglicht. Auch eZigaretten fallen jetzt unter das Rauchverbot, die Spieler müssen sich aktiv an der Rekonstruktion einer Partie oder der Überprüfung einer Remisreklamation auf dreimalige Stellungswiederholung oder 50-Züge-Regel beteiligen. Im Rapid und Blitz kann auch der Schiedsrichter eine Zeitüberschreitung reklamieren.

Die wichtigste Änderung: Eine Zugausführung mit beiden Händen (besonders bei Rochade, Schlagen, Umwandlung) gilt als regelwidriger Zug. In einer Schnell- oder Blitzpartie ist die Partie bei korrekter Reklamation dadurch verloren. Ebenso gilt es als regelwidriger Zug, wenn die Uhr gedrückt wird, ohne einen Zug ausgeführt zu haben.

Diese Regeln gelten für Turniere, die ab heute beginnen. Für Turniere, die bis gestern gestartet wurden, gilt die alte Fassung der FIDE-Regeln. Wer eine bessere Kenntnis der Schachregeln erwerben will, kann sich zu einem Verbandsschiedsrichter-Lehrgang anmelden.

Edit 04.07.17: Natürlich hat der DSB die neuen FIDE-Regeln auf deutsch veröffentlicht, ich habe sie nur am falschen Ort gesucht. Sie stehen nicht auf der Seite der Schiedsrichterkommission, sondern im Bereich Satzung und Ordnungen. Direktlink: FIDE-Regeln (ab 01.07.2017)

Edit 2 04.07.17: Und kaum habe ich es geschrieben, hat auch die SRK die Regeln in ihrem Downloadbereich. Downloads der Schiedsrichterkommission

Keine Kategorie zugeordnet