Nachrichtenarchiv "Aus den Vereinen"

Veröffentlicht von am

Liebe Interessierte,
 
heute Abend 20:30-21:30 findet wieder ein Vortrag von IM Atila Figura statt.
 
 
Nach der Betrachtung der langfristigen, positionellen Kompensation für einen Bauern an einer spezifischen Eröffnung, werden dieses Mal in verschiedenen Stellungen das Qualitätsopfer thematisiert.
 
Auch dieses Mal wird geprüft,
 
- wann mit dem Opfer forcierte, energische Maßnahmen verknüpft sind und
 
- wann ruhig, kontrolliert vorgegangen werden kann.
 
Weiterhin gibt es heute auch einen kleinen Anteil im Hinblick auf die psychologische Wirkung des Qualitätsopfers.
 
Nachfolgend befinden sich die Eingangsdaten:
 
Zoom-Meeting beitreten
 
Meeting-ID: 860 5370 7629
Kenncode: 713496
 
Viel Spaß!

Kategorie: Aus den Vereinen

Veröffentlicht von am

Das nunmehr 26. Seniorenturnier, das das Bezirksamt Kreuzberg für alle Senioren zusammen mit dem Schach-Club Kreuzberg ausrichtet, findet in diesem Jahr am 24. November 2021 statt. Alle weiteren Informationen können unserer Homepage entnommen werden.

Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Kategorien: Aus den Vereinen, Seniorenschach, Turniere

2. bis 6. August, Beginn ist jeweils um 14 Uhr

Veröffentlicht von am

Der Schach-Club Kreuzberg veranstaltet vom 2. bis 6. August ein DWZ-Turnier mit 20 Teilnehmer*innen. Es sind aktuell noch 10 Plätze frei und wir freuen uns auf weitere Anmeldungen.

Weitere Informationen findet ihr hier: Beitrag auf der Homepage des SC Kreuzberg

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Veröffentlicht von am

Heute, am Mittwoch, den 21.7.2021,  findet im Vereinsheim des TSV Mariendorf ein Mannschaftskampf des Vereins gegen die Schachunion Ebersberg-Grafing statt. Die bayerischen Schachfreunde werden nur virtuell bei uns zu Gast sein, denn der Wettkampf wird im Hybrid-Format auf dem Internet-Schachserver Tornelo.com ausgetragen. Sowohl in Berlin als in Ebersberg werden die Züge jedoch nicht am Bildschirm eingegeben. Jeder Spieler wird vor einem elektronischen Edelholz-Schachbrett sitzen und die Züge am Brett ausführen.

Der bekannte Schachcomputer-Hersteller Millennium hat mit dem „Supreme Tournament 55“ ein neues elektronisches Brett entwickelt. Basis ist die vom Schachcomputer „Millennium Exclusive“ bekannte Figurenerkennung. Die für jedes Feld vorhandenen LEDs zeigen den Spielern die Züge ihrer Gegner direkt auf dem Brett an und reduzieren so die Notwendigkeit, ständig auf den Monitor schauen zu müssen.

Das neue elektronische Schachbrett steht kurz vor der Markteinführung und wird am Mittwoch seine erste Feuertaufe bestehen.

Der Wettkampf kann unter dieser URL live mitverfolgt werden:

https://tornelo.com/chess/orgs/fv-schach/events/hybrid-match-tsv-mariendorf-1897-berlin-schachunion-ebersberg/

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Veröffentlicht von am

Völlig unabhängig von der Pandemie wurde die 13. Deutsche Fernschach-Mannschaftsmeisterschaft 2019/21 durchgeführt.

Erstmals hatten sich drei Berliner Teams für die 1. Fernschach-Bundesliga qualifiziert und dem SC Zitadelle Spandau gelang (bereits zum dritten Mal) der große Wurf:

Mit 10:6 MP wurden die Spandauer mit Teamcaptain Matthias Kribben und Thomas Mahling, Thomas Märten, Detlev Kuhne und Jürgen Bücker Deutscher Meister!

Für Berolina reichten 8:8 Mannschaftspunkte und ein knapp positives Brettpunktverhältnis überraschend leider nicht zum Klassenerhalt und das Team mit Teamcaptain Thilo Keskowski, Herman Hartl, Frank Fritsche und Hartmut Hering belegte Platz 7 von den 9 Teams.

Abgeschlagen auf dem 9. Platz mit 1:15 Punkten landete Friesen Lichtenberg mit Wolfgang Priebke, Rudi Hirr, Joachim Schubert und Helmut Kuzaj.

Den Sieg in der 2. Bundesliga und damit den Aufstieg in die 1. Liga schafften die Fernschachfreunde En Passant - auch hier steckt viel Berolina drin - mit 8:4 Mannschaftspunkten und Teamcaptain Sven Horn, Wolfgang Vandré, Thomas Müller und Andreas Volkmer.

Kategorien: Aus den Vereinen, Fernschach, Turniere

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

bei der Einzelmeisterschaft von Polen, die im K.o.-System ausgetragen wird, starteten mit Kacper Piorun, Jacek Tomczak, Szymon Gumularz sowie Wojciech Moranda gleich vier unserer Bundesligaspieler. Letztgenannter steht im Finale gegen Radoslaw Wojtaszek. Live könnt Ihr das Finale (die beiden klassischen Partien starten um 14:00 Uhr) unter anderem hier verfolgen: https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/polish-championship-2021/3/1/7

FM Johannes Florstedt und GM Rainer Polzin werden am heute, am Freitag (7. Mai 2021) ab 19.30 Uhr via Zoom auf dieses Finale schauen.

Der link: https://hu-berlin.zoom.us/j/62180050125?pwd=N0QxM2tpaGZFaDhGTmlqa3RRRVRkQT09

Sollte es (bei einem 1-1 im klassischen Schach) zu einem Schnellschach-Stichkampf kommen, werden wir diesen live kommentieren. Wir werfen aber natürlich (auch) einen Blick auf die beiden klassischen Partien.

Wenn Ihr überraschenderweise technische Probleme habt, ruft bei Felix Nötzel: 0176-76981725 an. Er hilft weiter. Das Format ist interaktiv, Ihr könnt alle Eure Fragen zu den Partien stellen!

Kategorien: Aus den Vereinen, Breitenschach, Leistungssport

Veröffentlicht von am

Die acht Teilnehmer des Kandidatenturniers in Jekaterinburg laufen bereits auf der Zielgeraden: Zwei Runden vor dem Ende führt Jan Nepomnjaschtschi die Tabelle weiterhin mit einem halben Punkt Vorsprung vor Anish Giri an.

Die beiden Schachfreunde FM Johannes Florstedt und GM Rainer Polzin beobachten zusammen mit Ex-Schachfreund IM Ilja Schneider (HSK Lister Turm) am Dienstag (27.04.2021) LIVE ab 20 Uhr die Partien der letzten beiden Runden. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

Der link: https://hu-berlin.zoom.us/j/64185076071?pwd=TTZCL3RiTkRMN0QxbnZnVlVqamg2Zz09#success

(Einwahl ist ab 19:30 Uhr möglich).

Wenn Ihr überraschenderweise technische Probleme habt, ruft bei Felix N. an: 0176-76981725 an. Er hilft weiter.

 

Kategorien: Aus den Vereinen, Leistungssport, Turniere

Veröffentlicht von am

Beim Kandidatenturnier in Jekaterinburg bleibt es nach wie vor spannend: Anish Giri und Alexander Grischtschuk können am Freitag ganze Punkte einfahren. Weiterhin führt Jan Nepomnjaschtschi die Tabelle an mit einem halben Zähler Abstand auf Giri. Es bleiben noch drei spannende Partien für alle Teilnehmenden.

Die beiden Berliner Großmeister Robert Rabiega und Rainer Polzin beobachten am Samstag (24.04.2021) LIVE ab 15 Uhr die laufenden Partien und kommentieren. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

Der link: https://hu-berlin.zoom.us/j/62692427462?pwd=L3BwVGlJWURMTHV2MC8vOUkzd2o3UT09#success

(Einwahl ist ab 14:30 Uhr möglich). Die Partien starten bereits um 13:00 Uhr, die Spannung steigt dann langsam an!

Wenn Ihr überraschenderweise technische Probleme habt, ruft bei Felix N. an: 0176-76981725 an. Er hilft weiter.

 

Kategorien: Aus den Vereinen, Leistungssport, Turniere

Veröffentlicht von am

Am 19. April 2021 findet das Kandidatenturnier, in dem der Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen ermittelt wird, seine Fortsetzung. Am 17. April (Samstag) blicken die beiden Schachfreunde Johannes Florstedt und Rainer Polzin ab 18.00 Uhr zurück auf die erste Hälfte des Turniers, welches im März 2020 in Russland stattfand. Und sie geben einen Ausblick auf die zweite Hälfte.

Der link: https://hu-berlin.zoom.us/j/66902772914?pwd=NVZBUjNhWWRQZ3dDTFpGMHVLMTVQQT09

(Einwahl ist ab 17:30 Uhr möglich)

Wenn Ihr überraschenderweise technische Probleme habt, ruft bei Felix N. an: 0176-76981725 an. Er hilft weiter.

Vorschau:

Während der zweiten Hälfte des Turniers werden wir das aktuelle Geschehen mit wechselnden Kommentatoren für Euch verfolgen. So wird es am Mittwoch, den 21. April 2021 (ab 20:00 Uhr), am Samstag, den 24. April 2021 (ab 15:00 Uhr - dann sogar live und unter anderem mit Robert Rabiega) und am 27. oder 28. April 2021 (Dienstag / Mittwoch) weitere Zoom-Veranstaltungen geben. Bitte merkt Euch die Termine vor, die links folgen kurz vorher.

Kategorien: Aus den Vereinen, Leistungssport, Turniere

Veröffentlicht von am

Vom 27.03.-31.03.2021 versammelten sich knapp einhundert Vereinsmeisterschaften zum diesjährigen European Club Cup. Die Schachfreunde Deizisau gewinnen den ersten Online-Europapokal und setzen sich gegen die stärksten Mannschaften Europas durch. Die Schachfreunde Berlin nahmen auch teil und konnten sich in ihrer Gruppe behaupten. Alle Ergebnisse findet man hier

An diesem Sonntag (11.04.) nun werden die beiden Schachfreunde FM Emil Schmidek und FM Johannes Florstedt die spannendsten Partien aus Sicht der Schachfreunde auf dem Videokonferenzdienst Zoom kommentieren.

Beginn ist 14 Uhr (Einwählen unter https://hu-berlin.zoom.us/j/69463796848?pwd=VzNtdUZsZlZ4Vnhyb3l2cVZqcG5rUT09 kann man sich bereits ab 13:30 Uhr). Bitte meldet Euch mit Klarnamen an, dann könnt Ihr auch mit Klarnamen angesprochen werden. Wenn Ihr überraschenderweise technische Probleme habt, ruft bei Felix N. unter 0176-76981725 an. Er hilft weiter!

Vorankündigung zum Kandidatenturnier, welches am 19. April wieder startet: Die Schachfreunde werden auf die erste Hälfte im März 2020 zurück blicken und die aktuellen Partien kommentieren.

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere