Nachrichtenarchiv "Schachcafé"

Carsten Schmidt

Veröffentlicht von am

Im Anschluss an die Siegerehrung vom Lichtenberger Sommer am kommenden Sonntag, den 25.08.2019 wird im En Passant in der Schönhauser Allee 58 wieder geblitzt. Um ca. 18 Uhr beginnt das Rundenturnier, d.h. jeder spielt gegen jeden. Es kann also etwas dauern. Es werden wieder einige Spieler erwartet, die nach dem Open noch nicht genug hatten oder ein gut besetztes und gut gelauntes Blitzturnier spielen wollen. Es wird weiterhin mit der klassischen Bedenkzeit 5+0 gespielt. Das Startgeld beträgt 5 Euro. Der Preisfonds wird vom Lichtenberger Sommer unterstützt und lag im vergangenen Jahr bei über 200 Euro.

Kategorien: Schachcafé, Turniere

Schachfreunde Berlin gegen SG Weißensee
Frank Hoppe
Schachfreunde Berlin gegen SG Weißensee

Veröffentlicht von am

Bei herrlichem Frühlingswetter starteten kurz nach zehn Uhr im Schachcafé "en passant" die Achtelfinal-Spiele der BPMM 2019. Kurz nach 16 Uhr standen die Sieger fest. Die Erfolge von Mattnetz gegen SK Zehlendorf und den SF Siemensstadt gegen Empor waren die größten Überraschungen dieser Runde. Die SF Berlin brauchten den Blitzentscheid, um ins Viertelfinale zu kommen. Zu den Ergebnissen und der Auslosung des Viertelfinales (die Lose zog Frank Hoppe) geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Mattnetz und Zitadelle setzen sich in der Zwischenrunde durch.

Veröffentlicht von am

Gestern begann die BPMM 2019 mit den beiden Spielen der Zwischenrunde.

Mattnetz gewann 3:1 gegen BSG Eckbauer und mit dem gleichen Ergebnis war Zitadelle gegen Rochade erfolgreich.

Ich danke dem SV Mattnetz für die Ausrichtung der Zwischenrunde im Rathaus Treptow.

Das Achtelfinale findet am Samstag, 06.04.2019 im Schachcafé "en passant" statt". Die Auslosung der Paarungen wurde vor dem Oberliga-Wettkampf SC Kreuzberg - Empor Potsdam durchgeführt, die Lose zog Brigitte Gorße-Honebrink.

Zu den Ergebnissen der Zwischenrunde und zur Auslosung des Achtelfinales geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Veröffentlicht von am

Leider haben sich für die diesjährige Berliner Pokal-Mannschaftsmeisterschaft lediglich 18 Vereine angemeldet. Aufgrund dieser geringen Beteiligung entfällt die Hauptrunde.  

In der Zwischenrunde am Samstag, dem 23. März 2019 finden zwei Begegnungen statt, die Heute ausgelost wurden. Alle anderen Vereine erreichen per Freilos das Achtelfinale.

Zur Liste der bisher gemeldeten Teams und zur Auslosung der Zwischenrunde geht es hier.

 

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

18 Mannschaften haben gemeldet

Veröffentlicht von am

Die Hauptrunde der BPMM findet am Samstag, dem 23. Februar 2019 statt. Eine Woche vorher, am kommenden Samstag 16.02.2019 ist Meldeschluß!

Bisher haben erst 10 Mannschaften gemeldet!

Ich hoffe sehr, daß es noch so einige "Last-Minute"-Anmeldungen geben wird, da ansonsten beim derzeitigen Anmeldestand Haupt- und Zwischenrunde entfallen müßten und es selbst im Achtelfinale noch 6 Freilose geben würde.

Zur vollständigen Ausschreibung der BPMM  und zur Liste der bisher gemeldeten Teams geht es hier.

Kategorien: Leistungssport, Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

In dieser Saison ohne Vorrunde.

Veröffentlicht von am

Im Februar beginnt der Kampf um die Berliner Pokal-Mannschafts-Meisterschaft 2019.

Da die Vorrunde in den letzten Jahren mangels ausreichender Beteiligung immer ausgefallen ist, wurde sie diesmal in der Ausschreibung ganz gestrichen. Das hat den Vorteil, daß die Anmeldung zur BPMM bis eine Woche vor Beginn der Hauptrunde erfolgen kann.

Wenn sich jedoch mehr als 32 Mannschaften für die BPMM melden sollten, wird am 23.03.19 eine Zwischenrunde stattfinden, um die Zahl der Achtelfinal-Teilnehmer auf genau 16 zu reduzieren.

Zur vollständigen Ausschreibung der BPMM geht es hier.

Ich freue mich darauf, daß viele Vereine ihre Pokalmannschaften zur BPMM anmelden und versuchen werden, den Schachfreunden Berlin die Titelverteidigung so schwer wie möglich zu machen!

 

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Veröffentlicht von am

Die Berliner Pokal-Einzel-Meisterschaft endete mit dem Finalsieg von Paul Meyer-Dunker (SC Friesen Lichtenberg, im Bild rechts). Der 26-jährige bezwang im Finale Moritz Greßmann (BSV 63 Chemie Weißensee, im Bild links), der im Halbfinale FM Dirk Paulsen ausgeschaltet hatte, in 44 Zügen. Beide haben sich damit für den Dähne-Pokal 2019 qualifiziert. Im Schweizer-System-Turnier holte FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) den dritten und Felix Nötzel (SF Berlin 1903) den 4. Platz.

Zu den Ergebnissen und Partien der Schlußrunde sowie den Tabellen des Schweizer-System-Turniers geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Paul Meyer-Dunker und Moritz Greßmann stehen im Finale

Veröffentlicht von am

Als erster Finalteilnehmer stand Paul Meyer-Dunker fest, der WFM Martina Skogvall nach einem Remis in der Turnierpartie im Blitz mit 2:0 bezwingen konnte. Es dauerte lange, bis sein Finalgegner feststand, denn erst zweieinhalb Stunden später - kurz vor 23 Uhr - hatte der 18-jährige Moritz Greßmann den Titelverteidiger FM Dirk Paulsen besiegt und damit für die grüßte Überraschung im bisherigen Turnierverlauf gesorgt.

Zu den Ergebnissen und Partien des Halbfinales und den Final-Paarungen sowie der 5. Runde des Schweizer-System-Turniers am Donnerstag 27.09.2018 geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Veröffentlicht von am

Erst kurz vor Mitternacht stand mit FM Dirk Paulsen der letzte Halbfinal-Teilnehmer fest. Nach einer langen Partie gegen Norman Daum, die erst nach rund 5 Stunden mit einem Remis endete, mußten zwei Blitzpartien über das Weiterkommen entscheiden, die der Titelverteidiger mit 2:0 gewann.

Zu den Ergebnissen des Viertelfinales und den Paarungen des Halbfinales sowie der 4. Runde des Schweizer-System-Turniers am 20.09.2018 geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere