Nachrichtenarchiv "Schachcafé"

Neuer Modus bei der Pokal-Einzelmeisterschaft.

Veröffentlicht von am

In zwei Wochen, am Donnerstag, dem 30.08.2018, beginnt im Schachcafé "en passant" die BPEM 2018.

Der Austragungsmodus wurde geändert - analog zum Dähne-Pokal, der Deutschen Pokal-Einzel-Meisterschaft, wechseln die ausgeschiedenen Teilnehmer in ein Schweizer-System-Turnier und verbleiben damit im Wettbewerb.

Zur Ausschreibung geht es hier.

Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt über die Spielleiter der Vereine. Ich freue mich auf viele Teilnehmer!

Kategorien: Einladungen, Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

FM Dirk Paulsen ist Berliner Pokalsieger

Veröffentlicht von am

Titelverteidiger Dirk Paulsen holte auch in diesem Jahr den Pokal. Er gewann das Finale gegen Norman Daum und verteidigte seinen Titel damit erfolgreich.

Zu den Ergebnissen, den Partien und zur Auslosung des Finalspiele geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Turniere

Veröffentlicht von am

Ein Halbfinale war "vom Winde verweht": durch die Einstellung des S-Bahn-Betriebs aufgrund des Sturms "Xavier" konnte einer der Spieler das Schachcafé nicht erreichen. Die Partie wird nachgespielt. In der zweiten Begegnung mußte FM Dirk Paulsen zunächst ebenfalls gegen die Folgen des Sturms ankämpfen. Danach bot ihm Martin Gebigke Paroli und dem Titelverteidiger gelang es erst in der dritten Blitzpartie, die Begegnung zu seinen Gunsten zu entscheiden.

Zu den Ergebnissen, den Partien und zur Auslosung des Finalspiele geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Nicht nur Favoritensiege.

Veröffentlicht von am

Im Achtelfinale der diesjährigen BPEM konnten sich Mirza Hasic und Thomas Heerde gegen ihre DWZ-stärkeren Gegener duchsetzen. Hasic gelang erst in der dritten Blitzpartie der notwendige Sieg.

Auch zwischen Norman Daum und Manfred Wolf fiel die Entscheidung erst im Blitzduell.

Die Viertelfinalbegegnungen wurden von Sven Horn ausgelost.

Zu den Achtelfinal-Ergebnissen, den Partien und den Viertelfinal-Ansetzungen geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Veröffentlicht von am

Am 7. September hat die Berliner Pokal-Einzelmeisterschaft mit 34 Teilnehmern im Schachcafé "en passant" begonnen. Die Lose für die Vorrunde wurden von Werner Windmüller gezogen.

Zu den Paarungen und Ergebnissen der Vorrunde geht es hier.

Direkt nach der Vorrunde wurde von Martina Skogvall die Hauptrunde ausgelost. Aufgrund der Lucky Loser Regelung konnten sich 15 der 17 Verlierer über ein Weiterkommen freuen. 

Zu den Paarungen und Ergebnissen der Hauptrunde geht es hier.

Kategorien: Schachcafé, Turniere

Noch gibt es freie Plätze.

Veröffentlicht von am

Am Donnerstag, dem 7. September 2017 beginnt die diesjährige Berliner Pokal-Einzelmeisterschaft im Schachcafé "en passant" in der Schönhauser Alle 58 in Prenzlauer Berg.

Neben dem Titelverteidiger FM Dirk Paulsen haben sich bereits weitere 21 Schachfreunde zum Turnier angemeldet. Noch gibt es aber genug Platz für weitere Anmeldungen!

Zur Ausschreibung geht es hier.

Zur Turnierseite geht es hier.

Update 1: 24 Teilnehmer am 02.09.2017

Update 2: 27 Teilnehmer am 03.09.2017

Update 3: 28 Teilnehmer am 04.09.2017

Update 4: 31 Teilnehmer am 06.09.2017, 12h

Update 5: 33 Teilnehmer am 07.09.2017, 9h

Kategorien: Einladungen, Schachcafé, Turniere

Wikimedia Commons
Cala d'Hort auf Ibiza mit Blick aus die Es vedra

Veröffentlicht von am

Am Donnerstag 10. März steigt im Café en Passant, Schönhauser Allee 58, eine spanische Blitzsause. Ab 18.30 Uhr wird unter anderem eine Wochenendreise zum Schachfestival in Ibiza vom 14. - 16. Oktober ausgeblitzt. Aus Anlass der ITB kommen nämlich die Organisatoren dieses ungewöhnlichen Schachfestivals nach Berlin. Die Teilnehmerplätze sind beschränkt.

Kategorien: Einladungen, Schachcafé

Arik Braun, Drazen Muse und Emilio Moreno Tejera

Zum Abschluss des Lichtenberger Sommers wurde im Schachcafé wieder geblitzt

Veröffentlicht von am

Mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg konnte IM Drazen Muse, derzeit mit dem SK König Tegel Deutscher Mannschaftsmeister im Blitzschach, das wieder sehr stark besetzte Abschlussblitzturnier des Lichtenberger Sommers am 24. August 2014 im Schachcafé En Passant gewinnen. Als einziger Teilnehmer blieb er ungeschlagen und gab nur 4 Remisen ab. Das letzte Remis in der Schlussrunde, als er schon mit 1,5 Punkten durch war. 28 Teilnehmer, darunter immerhin mit Arik Braun und Sergej Kalinitschew auch 2 Großmeister spielten im anstrengenden Vollrundenturnier bis kurz vor 24 Uhr. Auf dem zweiten Platz landete GM Arik Braun, auf dem dritten Platz IM Emilio Moreno Tejera. Die leichte Verspätung der Mitteilung bitte ich zu entschuldigen. Die Abschlusstabelle beim SC Friesen Lichtenberg.

Kategorien: Schachcafé, Turniere