Nachrichtenarchiv "Präsidium"

Veröffentlicht von am

Unser Schulschachreferent Athanasios Vassiliou hat zu Beginn des Jahres seinen Rücktritt als Schulschachreferent erklärt, den er mit dem aus seiner Sicht unwürdigen Umgang des Präsidiums mit dem ehemaligen Landesjugendwart sowie mit dem Beschluss der Jugendversammlung, sich von Verbandsseite vorerst nicht mehr um Deutsche Schulschachmeisterschaften bewerben zu wollen, begründet, ohne vorher die Schulsprecher und den Schulschachreferenten zu befragen, da dies in erster Linie deren Sache und nicht die der Jugendversammlung sei. Als dritten Grund führt Athanasios an, dass er mehrfach massiv und öffentlich für seine Arbeit im Schulschachbereich angegangen wurde.

Ich danke Athanasios für die geleistete Arbeit. Ich bedauere diesen Schritt, weil wir einen engagierten Mitstreiter verlieren, der gezeigt hat, dass er etwas bewegen kann. Zudem ist der Schulschachbereich von enormer Bedeutung, wenn wir den Schachsport in Berlin fördern und verbreiten wollen.

Ich möchte daran erinnern, dass Kritik in der es um die Sache geht immer legitim ist, aber gerade bei ehrenamtlich Engagierten die Form und Art der Kritik bedacht werden sollte. Alle Menschen die sich für unseren Verband engagieren tun dies in ihrer Freizeit und abgesehen von winzigsten, rein symbolischen Aufwandspauschalen komplett unentgeltlich.

Der nächste Verbandstag findet am 22. April statt, für diesen Termin suchen wir eine Schulschachreferentin oder einen Schulschachreferenten. und wir würden uns freuen, wenn die Vereine uns bei der Suche unterstützen. Interessierte Bewerber*innen können sich jederzeit an mich, die Geschäftsstelle oder das Präsidium wenden.

Paul Meyer-Dunker
Präsident

Kategorien: Personalien, Präsidium

Die Berliner Kongressdelegation - Paul Meyer-Dunker & Ashley Roberts

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

Auf diesem Wege möchte ich euch über einen Beschluss des Kongresses des Deutschen Schachbundes informieren, der am Samstag erfolgte. Gegen unseren Widerstand hat der DSB mehrheitlich beschlossen, den überregionalen Spielbetrieb zu reformieren. Konkret werden die 2. Bundesligen von vier 10er-Staffeln auf zwei 12er-Staffeln reduziert und in der Folge werden auch die Oberligen angepasst, da es statt zwölf nur noch sechs Aufsteiger in die 2. Bundesligen geben wird.

Kategorien: DSB, Präsidium

Veröffentlicht von am

Olaf Sill hat gestern Abend seinen Rücktritt als Landesjugendwart erklärt. Er führt die Amtsgeschäfte allerdings weiter, bis eine Nachfolgerin oder ein Nachfolger gefunden ist.

Olaf hat sich in hohem Maße insbesondere um das Jugendschach in Berlin verdient gemacht. Über all seine Jahre im Berliner Jugendschach war und ist seine Einsatzbereitschaft herausragend. Das Präsidium dankt Olaf für seine jahrelange, unermüdliche Arbeit für das Jugendschach in Berlin, die u.a. dieses Jahr auf dem Verbandstag mit der silbernen Ehrennadel geehrt wurde. Wir bedauern, dass Olaf aus dem Präsidium ausscheidet.

Wir sind nun auf der dringenden Suche nach einer Nachfolge. Wir bitten alle Personen, die Interesse an oder Rückfragen zu der Position der Landesjugendwärtin oder des Landesjugendwartes haben, sich entweder beim Präsidenten Paul Meyer-Dunker oder unserer Geschäftsstellenleitung Bettina Bensch zu melden. Erreichbar sind beide unter praesident@berlinerschachverband.de bzw. info@berlinerschachverband.de

Kategorie: Präsidium