Nachrichtenarchiv "Personalien"

Christian Steinert (1955 – 2018)
empor-schach.de
Christian Steinert (1955 – 2018)

Die Schachspieler des SV Empor Berlin trauern um Christian Steinert

Veröffentlicht von am

Tief bestürzt haben wir am 18.11. vom Tod unseres langjährigen Vereinsmitglieds Christian Steinert erfahren.

Die Trauerfeier findet am Mittwoch, dem 12.12. um 12:00 Uhr in der Kapelle des Zionsfriedhof Nordend, Dietzgenstr. 158, 13158 Berlin statt.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Rafet Muratovic

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

wie wir erst kürzlich erfahren haben, ist unser Mitglied Rafet Muratovic bereits im Januar 2018 nach einem Krankenhausaufenthalt im Alter von 70 Jahren verstorben.

Rafet hatte es Mitte der 1990er Jahre aus seiner jugoslawischen Heimat nach Berlin verschlagen. Im Sommer 2011 wechselte er zu uns, nachdem er zuvor für die SGr Hertha 06 gespielt hatte, und spielte fortan regelmäßig in unserer 4. und 5. Mannschaft. Als aktiven Spieler konnte man ihn aber bei vielen Turnieren in Berlin antreffen.

Vollständiger Nachruf beim SC WEISSE DAME

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Jens Bühner

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

leider muss ich euch bekanntgeben, dass unser Mitglied Jens Bühner am 10. August im Alter von nur 60 Jahren verstorben ist.

Jens stammt ursprünglich aus Hamburg und hat dort das Schachspielen erlernt. Seit Anfang der 1980er Jahre spielte er zunächst für den Schachverein Wilmersdorf. Als sich dieser auflöste, trat er im Jahr 2000 dem SC WEISSE DAME bei.

Vollständiger Nachruf beim SC WEISSE DAME

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Veröffentlicht von am

Wir sind fassungslos und voller Trauer, uns von unserem jungen Schachfreund Matthias Salz verabschieden zu müssen. Matthias war noch vor Kurzem einer der vielen begeisterten Berliner Schach-Jugendlichen. Er spielte für die Berliner Jugendauswahl im Wettkampf gegen die Moskauer Auswahl auf dem Deutsch-Russischen Freundschaftsfest, war häufig Teilnehmer bei Berliner Jugendmeisterschaften. Auch seine Gegner lernten in ihm einen hochmotivierten, dabei stets freundlichen und unglaublich begeisterungsfähigen Schachspieler kennen.

Ich selbst hatte die Freude, ihn vor einigen Jahren in einer Trainingsgruppe beim Jugendtraining des SV Empor Berlin Woche für Woche erleben zu können und seinen Wissensdurst sowie seine sehr schnell wachsende Spielstärke bewundern zu dürfen. Es trifft mich tief, dass ich seine schachliche Laufbahn nicht weiter beobachten kann. Ich werde mich gerne an ihn erinnern.

Seiner Familie und seinen Schachfreunden im Verein gilt unser aufrichtiges Beileid.

Nachruf beim SV Empor Berlin

Carsten Schmidt

 

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Veröffentlicht von am

In der letzten Aprilwoche erreichte den SV Berolina Mitte die schreckliche Nachricht, daß unser beliebter Ayush Batzaya nach kurzer schwerer Krankheit am 23. April 2017 verstorben ist. Er wurde nur 57 Jahre alt und war seit 2004 Mitglied in unserem Verein, wobei er fast durchgängig in der zweiten und dritten Mannschaft spielte.
Auf der am 3. Mai von seiner Familie veranstalteten Trauerfeier, bei der auch unser Vereinsvorstand Gast war, richtete Janshindulam Daschzeweg von der SG Weißensee einige Worte an den verstorbenen Freund.

Nachruf beim SV Berolina Mitte

Frank Hoppe

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien