Nachrichtenarchiv "Wertungszahlen"

Turniere wieder hochladbar

Veröffentlicht von am

Vor einigen Minuten habe ich wieder ein Turnier zur Auswertung hochgeladen. Der Grund für die Umleitung (siehe Teil 2) ist - das wird mitlesende DWZ-Referenten-Kollegen interessieren – merkwürdigerweise das Verwenden des Firefox-Browsers.

Ob nun alles reibungslos läuft, werden wir sehen. Bisher gab es bei Nachberechnungen von Turnieren Fehler. (Nachberechnungen sind unumgänglich, zum einen wegen möglicher Korrekturen und zum anderen, weil die Turniere nicht chronologisch hochgeladen werden, aber von Dewis nach dem Turnier-Abschlusstag sortiert werden müssen.)

Kategorie: Wertungszahlen

Mitgliederverwaltung ist wieder okay, die DWZ-Plattform noch nicht

Veröffentlicht von am

Gestern wurde auf schachbund.de gemeldet, dass DeWIS und Mivis wieder zur Verfügung stehen. Die Mitgliederverwaltung ist zum Bearbeiten frei. Anders sieht es derzeit bei der DWZ-Plattform aus. Die DWZ-Abfrage unter schachbund.de funktioniert zwar wieder, aber statt der DeWIS-Begrüßungsseite für die DWZ-Referenten wird zurzeit auf eine andere Seite umgeleitet. Wie aus einigen Mails meiner Referentenkollegen und -kolleginnen zu erfahren ist, gibt es noch Probleme: Einige Funktionen müssen noch nachgebessert werden. – Da die „MV“ wieder funktioniert, kann ich aber nun immerhin die 4½ Wochen mit aufgelaufenen Meldungen abarbeiten …

EDIT 22:30 Uhr: Die Meldungen ab dem 13.Mai 2022 sind nun komplett aufgenommen, und auch die Berliner MDB ist up-to-date.

EDIT 22.6.2022, 21:00 Uhr: Eine korrekte DWZ-Berechnung von Turnieren ist zurzeit immer noch nicht möglich. Damit stehen derzeit keine aktuellen DWZ zur Verfügung.

Kategorien: Mitgliederverwaltung, Wertungszahlen

Veröffentlicht von am

DWZ-Abfragen sind weiterhin nicht möglich. Dazu sind noch 2 Schritte erforderlich: Zunächst muss Mivis (Mitgliederverwaltung) zur Bearbeitung freigeschaltet werden können, danach kann Dewis (DWZ) reaktiviert werden. Von Nachfragen beim DSB bzw. beim württembergischen Verband ist bitte weiterhin abzusehen, diese werden aus Zeitgründen nicht beantwortet.

Auszug aus einer Rundmail des DSB-Präsidenten: „Generell besteht das Problem darin, dass nach dem notwendigen Umzug auf einen anderen Server aufgrund der neuen Umgebung einige Fehler auftreten, die behoben werden müssen. Dieser ,gordische Knoten‘ kann jederzeit durchschlagen werden, es kann aber auch noch einige Zeit dauern. Eine Prognose, wann die Anwendungen wieder vollumfänglich laufen, ist daher derzeit schwierig. Vielen Dank an die Württemberger, die mit Hochdruck (und das nach Feierabend) an der Lösung der Probleme arbeiten.“

Die offiziellen Infos vonseiten des DSB (zurzeit Stand 1.Juni) gibt es hier:
>>> weiterlesen auf schachbund.de

Die Mivis-Datenbank ist derzeit einsehbar, aber zum Bearbeiten gesperrt. Deshalb wird eine zweite Mitgliederliste geführt, so dass jederzeit verlässliche Aussagen zum Status aller Spielerinnen und Spieler (allgemeine Spielerechtigung) gemacht werden können. Die für die BMM nachgemeldeten Spieler – siehe BMM-Artikel von Tony – sind alle rechtzeitig angemeldet worden (Stand jetzt).

Kategorien: Mitgliederverwaltung, Wertungszahlen

Mitgliederverwaltung und DWZ-Wertung

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

einige werden es schon bemerkt haben: Die DWZ-Abfragen der DSB-Seite sind seit dem 14.Mai 2022 nicht anzeigbar. Da die Datenbanken Mivis (Mitglieder) und Dewis (DWZ) noch vom Schachverband Württenberg (SVW) betrieben werden, muss jener Landesverband an der Lösung des Problems arbeiten. Von dort wurde gemeldet:

„Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde, unsere Homepage ist aktuell nicht erreichbar, da unser Server abgeschaltet ist. Wir arbeiten aktuell bereits an der Lösung des Problems. Wir bitten aktuell von Anfragen bei uns abzusehen. Sobald der Fehler behoben ist, wird die Homepage wieder erreichbar sein.“ Wie zu erfahren war, wurde der Hauptserver des SVW Opfer eines Cyberangriffs.

Dadurch sind mir zurzeit keine Aktualisierungen möglich, weder bei der Mitgliederverwaltung noch bei der DWZ-Berechnung. Wenn neue Spielberechtigungen für die BMM etc. davon betroffen sind, wird Tony ggf. nachfragen bzw. ich versorge unseren Landesspielleiter vorab mit einer Liste.

Die Berliner MDB kann weiter benutzt werden. Sie wurde letztmalig am 13.Mai, 9:37 Uhr, mit den Daten aus der zentralen Datenbank aktualisiert. Alle Meldungen seit dem 13.Mai hängen erst mal in der Warteschleife, das heißt, dass derzeit 21 neuangemeldete Spieler für 6 Vereine davon betroffen sind. Mails habe ich erhalten von: Friesen Lichtenberg, SC Kreuzberg, Spandauer SV, Chemie Weißensee, SK Zehlendorf und SW Lichtenrade.

Kategorien: Mitgliederverwaltung, Wertungszahlen

DWZ-Wertungen von Mannschaftswettbewerben sowie Anmerkungen zum Meldestichtag im Sommer 2020

Veröffentlicht von am

Die Berliner Mannschaftsmeisterschaft 2019/20 (BMM) ist mit dem letzten stattgehabten Spieltag (8.März) nach 8 Runden ausgewertet geworden. Hiermit wurde ein DSB-Beschluss auch auf Berliner Ebene umgesetzt. Ob und wann Ansetzungen (alle oder nur die für Abstieg/Aufstieg relevanten Ansetzungen) noch ausgetragen werden, steht in den Sternen. Möglich ist ein Termin nur nach den Sommerferien, hierzu fassen Spielausschuss und Präsidium Beschlüsse, wenn es die bekannten Umstände erlauben. Kommt es zu Wettkämpfen, werden diese separat ausgewertet.

Auch die Feierabendliga ist vorzeitig ausgewertet geworden. Abschlussdatum ist der 11.März. Hier ist eine Saison-Fortsetzung angesichts der Terminlage nicht zwingend notwendig. Wenn wieder neu gestartet wird, können sich die Mannschaften für die Staffel A, B oder C melden, wie schon von Spielausschuss und Präsidium bekanntgegeben wurde.

Ebenso ist die Vorrunde im Berliner Mannschaftspokal bereits in die DWZ eingeflossen. Die Fortsetzung dieses Wettbewerbs wird wegen längerer Pause separat ausgewertet werden.


Die Vereine können ihre Turniere ebenfalls zweiteilig auswerten lassen, abbrechen, verkürzen oder noch abwarten und auf den Herbst hoffen. Die Einreichfrist von 6 Wochen ist derzeit aufgehoben, weil nicht aufrecht zu erhalten. Für Auswertungen zählt der letzte Tag, an dem gespielt wurde.


Zum überregional wichtigen Meldestichtag 30.6./1.7.2020 gibt es derzeit noch keine Beschlusslage. Dieser Termin steht in diversen Turnier- und Mitgliederverwaltungsordnungen, aber eine Verschiebung ist denkbar. Am Wochenende 20./21. Juni 2020 wird auf Bundesebene eine Konferenz stattfinden. Hier geht es u.a. um die 1.Bundesliga.

Erst nach der offiziellen Bekanntgabe von Ergebnissen dieser Konferenz lassen sich Beschlüsse für die darunterliegenden Ligen fassen. Dazu gehören auch eventuelle Ausnahmeregelungen zur Spielberechtigung von Spielern, die zum Stichtag abgemeldet wurden, bzw. der Einsatz von neuen Spielern. Hier heißt es also komplett: erst mal abwarten.

Auch der im Sommer übliche Spielerwechsel-Artikel richtet sich nach diesen Regelungen aus. Bei den Mitgliedermeldungen ist es im Allgemeinen ziemlich ruhig in den letzten Monaten gewesen. Allerdings wurden zwei Vereine leider abgemeldet – die Schachpinguine sowie VfB Hermsdorf. Von letzterem wurden Spieler bei Caïssa Hermsdorf-Frohnau aktiviert. Die Pinguin-Mitglieder werden – inoffiziellen Informationen zufolge – nicht verlorengehen, sondern zu SC Weisse Dame wechseln.


Ergänzender Hinweis (Carsten Schmidt): Am 21.06.2020 wird der Schachbundesliga e.V. eine Entscheidung über den Spielbetrieb der Schachbundesliga treffen. Danach wird am 23.06.2020 die Bundesspielkommission des Deutschen Schachbundes gemeinsam mit den Präsidenten der Landesverbände entscheiden, wie es im Spielbetrieb der 2. Bundesliga weitergeht. Ich gehe davon aus, dass die norddeutschen Schachverbände sich entsprechend zur Oberliga Nord Staffel Ost entscheiden werden. Am 24.06. oder 25.06.2020 findet eine Präsidiumssitzung gemeinsam mit dem Spielausschuss statt, in der der Fortgang im Berliner Schach entschieden wird. Danach werden detaillierte Informationen auf der Webseite des Berliner Schachverbandes erscheinen.

Kategorien: Mitgliederverwaltung, Wertungszahlen

Veröffentlicht von am

Nach langen Schwierigkeiten konnte gestern die BMM 2017/18 endlich hochgeladen werden. Damit sind die neuen DWZ-Zahlen seit heute Morgen online.

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß, Wertungszahlen

Veröffentlicht von am

Die DWZ-Auswertung der BMM 2017/18 (vorgenommen vom 4.5. zum 5.5.2018) ist, wie viele von Euch bemerkt haben, fehlerhaft: U.a. ist eine stattliche Anzahl von Spielern beim Einlesen der BMM-Datei nicht übernommen worden, weshalb nicht nur jene Spieler fehlen, sondern den Gegnern die jeweiligen Partien fehlen. Da ich beim Korrigieren Inkonsistenzen bemerkt habe, werde ich gegen Mitternacht die BMM-Auswertung löschen und das Erfassen via Swiss-Chess manuell vornehmen. Aufgrund der Anzahl an BMM-Teilnehmern ist dies nicht in ein paar Stunden zu bewerkstelligen, ich bitte daher um etwas Geduld. Rückfragen werden ab jetzt nicht beantwortet, bis die neue Auswertung online ist.

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß, Wertungszahlen

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

der beitragsrelevante Stichtag 1. Januar ist ganz nah. Bitte nicht vergessen, dass zum 31. Dezember 2016 alle Abmeldungen und die bekannten Neuanmeldungen vorliegen müssen. Das ist, wie längere Zeit angekündigt, anders als in den Vorjahren. (Den Meldeschlusstag 10. Januar gibt es definitiv nicht mehr!) Nachzulesen in der MVwO.

Das heißt: Bei später eingehenden Mails besteht kein Anspruch auf Rücksetzung zum 31.12.2016 bzw. 01.01.2017. Leicht verspätete Meldungen können aber so lange von mir angenommen und rückwirkend verarbeitet werden, so lange seitens des DSB das Zeitfenster für diese Bearbeitung nicht geschlossen wird. Erst wenn alle Landesverbände den Abschluss der Meldeformularitäten erklärt haben, sind die Einträge zum 31.12.2016/01.01.2017 fix. Das soll sehr bald nach dem 1. Januar sein, also am 3., 4. oder 5. Januar fällt voraussichtlich das "Plättchen".

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht euch

Olaf Kreuchauf

Kategorien: Mitgliederverwaltung, Wertungszahlen

Anmeldungen und Abmeldungen bitte bis 31. Dezember erledigen!

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,
mit dem Jahreswechsel naht auch der beitragsrelevante Stichtag 01.01.2016. Derzeit erlaubt unsere MVwO noch Abmeldungen und Anmeldungen bis zum 10. Januar mit Rückdatieren auf den 31. Dezember bzw. den 1. Januar. Das wird sich ändern müssen, denn wir sind inzwischen der letzte Landesverband, der dies noch gestattet.

Bei der Tagung der DV- bzw. MV-Referenten am 5./6. Dezember 2015 wurde festgestellt, dass die Ausdehnung der Meldephase (mit Passläufen am 15. Januar bzw. 15. Juli) noch aus den Zeiten stammt, in denen die Postlaufzeit eine Rolle spielte. Dies ist wegen der elektronischen Postübermittlung nicht mehr notwendig. Angestrebt wird die konsequente Einhaltung der Stichtage als Meldetag (also 31. Dezember bzw. 30. Juni), um einen schnelleren Zugriff seitens des DSB auf die Meldungen zu gewährleisten.

Kategorien: Mitgliederverwaltung, Wertungszahlen

Zeitraum 22. bis 27. Juni 2014

Veröffentlicht von am

Das von mir genutzte E-Mail-Programm Thunderbird hat ausgerechnet in der Hochphase der Meldungen zum Passlauf arge Probleme verursacht, vermutlich wegen der hohen Anzahl an eingegangenen, gesendeten und einsortierten Mails.

Eingegangene Mails, die in dieser Woche noch nicht von mir bearbeitet und einsortiert wurden, sind bis vorgestern einfach leer. Betroffen sind die Mails im Posteingang der Referate MV und DWZ im kritischen Zeitraum vom 22. Juni, ab circa 10.00 Uhr, bis zum 27. Juni 2014.

Kategorien: Mitgliederverwaltung, Wertungszahlen