Nachrichtenarchiv "Betriebsschach"

DB/BSW bei der Eröffnungsveranstaltung: hinten Andreas Woschech, Rainer Kleeschätzky, Hans-Wolfgang Walther, Jens Wiedersich; vorn Rüdiger Schüttig und Detlev Kuhne
Archiv Rüdiger Schüttig
DB/BSW bei der Eröffnungsveranstaltung: hinten Andreas Woschech, Rainer Kleeschätzky, Hans-Wolfgang Walther, Jens Wiedersich; vorn Rüdiger Schüttig und Detlev Kuhne

Veröffentlicht von am

Man sollte meinen, so ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn ist an große Geschwindigkeiten gewöhnt. Doch auf dem Weg zu den World Company Sport Games an die französische Atlantikküste nach La Baule-Escoublac stellten die sechs abgesandten Schachmeister mit 320 Stundenkilometern im ICE 3 einen neuen Bahnrekord auf. Der Bremsweg war dann auch so lang, das sie im Schachwettbewerb gleich vier der ersten fünf Plätze einnahmen. Das bedeutete für das Team der Deutschen Bahn/Bahnsozialwerk Berlin nicht nur Platz eins in der Mannschaftswertung, sondern für Rüdiger Schüttig auch Gold in der Einzelwertung. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorien: Betriebsschach, Breitenschach, Presse

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

am kommenden Freitag den 11.11.2016 gibt FM Laszlo Mihok ein Training bei uns im Verein.

Start des Trainings ist 18:00 Uhr.

Die Trainings von Laszlo sind sehr strukturiert und informativ.

Laszlo hat auch erst kürzlich sein neues Buch Bauerndynamik vorgestellt, welches er gemeinsam mit seinem Sohn GM Oliver Mihok geschrieben hat.

Im Anschluss an das Training findet das Monatsblitzturnier statt.

Wir freuen uns auf eine Rege Beteiligung.

Carsten Staats 

Kategorien: Aus den Vereinen, Betriebsschach

Wolfgang Pitt

Veröffentlicht von am

Wir trauern um unseren Schachfreund Wolfgang Pitt (* 07.12.1937 – † 06.08.2016)

Nach langer und schwerer Krankheit ist Wolfgang Pitt am 6. August 2016 für immer friedlich eingeschlafen.

Kategorien: Betriebsschach, Personalien

Dagobert Kohlmeyer
Sergej Kiparisow gratuliert Philipp Lerch. Rechts Bernhard Riess.

Veröffentlicht von am

Zum 9. Mal veranstaltete der Schachklub Präsident im Russischen Haus am Samstag in der Friedrichstraße sein Schnellschach-Open. Sieger wurde nach neun spannenden Runden FIDE-Meister Philipp Lerch, der als einziger Spieler ungeschlagen blieb. Mit 7,0 Punkten gewann er dank besserer Feinwertung vor dem punktgleichen Vitali Major.

Kategorien: Betriebsschach, Turniere