Nachrichtenarchiv "Spielausschuss"

Überregionales nach der 7. Runde

Veröffentlicht von Andreas Rehfeldt [Landesspielleiter] am

Gibt es einen Sonderaufsteiger?

*1. BL: Die SF Berlin 1903 (11.) mit 4 MP Vorsprung auf Rang 13 hielten sich, der SK König Tegel 1949 (15.) müsste runter.

*2. BL Nord: Die SF Berlin 1903 2 (7.) mit 4 MP Vorsprung auf Rang 8, der SC Rotation Pankow (10.) muss runter.

*OLNO: Der SC Kreuzberg hat Platz 1 erobert und stiege auf, TuS Makkabi Berlin (3.), SK König Tegel 1949 2 (4.), TSG Oberschöneweide (5.), SV Empor Berlin (6.) mit 1½ BP Vorsprung auf Rang 7 und sogar 3 MP Vorsprung auf Rang 8.

*OLNN: SF Schwerin (2.)

*LL McPomm: SF Schwerin (1.), FHSG Stralsund (2.) stiege in die OLNO auf - ASV Wismar (3.) knapp dahinter würde in die OLNN rutschen, wenn Stralsund verzichtet - Aktuell sind wir davon aber nicht abhängig. Dazu kommen die Aufsteiger aus Brandenburg und Berlin, aktuell der SV Berolina Mitte (1.)

Macht derzeit 3 Absteiger aus der OLNO, kein Berliner. Somit gäbe es weiterhin einen Sonderaufsteiger ab der Stadtliga aus jeder Spielklasse, da kein Absteiger in die LL käme. Drücken wir also den Berliner Mannschaften in der OLNO weiter die Daumen.

Kategorien: BMM/BFL, Bundesliga/Oberliga, Spielausschuß

Oberliga kurios

Veröffentlicht von Andreas Rehfeldt [Landesspielleiter] am

Aktuell würden alle 5 Berliner Mannschaften (SC Kreuzberg, TSG Oberschöneweide, SK König Tegel 1949 2, TuS Makkabi Berlin und SV Empor Berlin) drinbleiben und alle 5 Nicht-Berliner Mannschaften die OLNO verlassen (der Greifswalder SV nach oben, die restlichen 4 nach unten). Die 5 freien Plätze bekämen die beiden Absteiger aus der 2. BL Nord (SF Berlin 1903 2, SC Rotation Pankow) sowie die 3 Aufsteiger aus Berlin (SV Berolina Mitte), Brandenburg und McPomm (SG Neubrandenburg, aktuell Zweiter hinter den SF Schwerin 2, die nicht aufsteigen dürfen, da die eigene Erste "nur" Zweiter in der OLNN ist). Das wären dann sagenhafte 8 Berliner Mannschaften, was wohl ein Rekord wäre und ein Sonderaufsteiger ab der Stadtliga aus jeder Spielklasse, da es ja keinen Absteiger in die LL gäbe. Drücken wir also den Berliner Mannschaften in der OLNO weiter die Daumen. In der 1. BL (SK König Tegel 1949) und 2. BL Nord müssen noch viele Punkte her. Die SF Berlin 1903 2 haben ja heute 2 wichtige MP eingesammelt.

Kategorien: BMM/BFL, Bundesliga/Oberliga, Spielausschuß

Gemeinschaftshaus Lichtenrade

Ausschreibungen BEM 2017 veröffentlicht

Veröffentlicht von Andreas Rehfeldt [Landesspielleiter] am

Die Ausschreibungen für die Berliner Einzelmeisterschaft 2017 sind veröffentlicht. Ihr findet sie auf den Turnierseiten: M-Klasse 2017 und Qualifikationsturnier 2017.

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

Haus des Sports in Kreuzberg

BEM 2016/17 im Schach 960

Veröffentlicht von Andreas Rehfeldt [Landesspielleiter] am

Am 14.01.2017 findet die 12. Offene Berliner Meisterschaft im Schach 960. Das Turnier findet wie in den letzten Jahren beim SC Kreuzberg unter der Leitung von Reinhard Baier statt. Die Turnierseite wird demnächst onlinegestellt. Hier schon mal die Ausschreibung.

Kategorien: Schach960, Spielausschuß, Turniere

Terminplan 2017/18 veröffentlicht

Veröffentlicht von Andreas Rehfeldt [Landesspielleiter] am

Eine Veränderung der Planung der überregionalen Termine (durch die Landesspieleiter per E-Mail im Umlaufverfahren statt wie bisher auf der Tagung der Bundesspielkommisson im Januar) hat zur Folge, dass ich bereits vor Beginn der Adventszeit den Terminplan 2017/18 veröffentlichen kann. Es fehlen jetzt nur noch die Termine der Frauen-BL und der JBL und damit der BJMM U19 sowie einige DSAM-Termine. Die NDBEM/NDBMM wird weiterhin final in Kassel besprochen.

Kategorien: BMM/BFL, Präsidium, Spielausschuß, Turniere

Die neue BFL-Saison rückt näher

Veröffentlicht von Benjamin Dauth am

Es wurden 31 Mannschaften gemeldet. Leider würde das nur 105 Paarungen bedeuten, wohingegen 30 Mannschaften zu Zehnerstaffeln und damit 135 Paarungen führen. Das sind zwei Spiele mehr pro Mannschaft. Die "großen" Vereine würden also keine Spiele verlieren, wenn sie eine Mannschaft abmelden. Denkt mal bitte diese Woche drüber nach! Alternativ würden wir auch noch mindestens drei Mannschaften dazu nehmen.

Alle Meldungen findet Ihr hier.

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

BMM-Hefte sind fertig

Veröffentlicht von Andreas Rehfeldt [Landesspielleiter] am

Die BMM-Hefte für die neue Saison sind fertig. Ihr könnt Sie hier herunterladen. Natürlich werden sie von Benjamin Dauth auch noch an die Spielleiter der Berliner Vereine verschickt. Wer Fehler entdeckt, bitte schnell ein E-Mail an Benjamin. Oben wird dann immer der aktuelle Stand der Hefte stehen.

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Berliner Meister SC Kreuzberg: Dirk Paulsen, Robert Glantz, Klaus Lehmann, Philipp Lerch
Berliner Meister SC Kreuzberg: Dirk Paulsen, Robert Glantz, Klaus Lehmann, Philipp Lerch

SC Kreuzberg überlegen 1. Berliner Schnellschachmeister

Gute Resonanz auf die erste Meisterschaft dieser Art

Veröffentlicht von Frank Hoppe am

Vor etwas mehr als 25 Jahren wurden die beiden Berliner Schachverbände aus Ost (DDR) und West(-Berlin) wiedervereinigt und aus diesem Grund entschlossen sich Präsidium und Spielausschuss eine neue Turnierform in Berlin einzuführen - die Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach.

29 Meldungen gab es bis zum Ultimo am 5. Oktober. Am Turniertag wurden es dann drei weniger, was immer noch eine gute Resonanz bedeutete. Auch in der Spitze war das Turnier ganz gut besetzt. Der SC Kreuzberg thronte mit einem Schnitt von weit über 2200 über allen anderen Mannschaften. Auch wenn die Schachfreunde Berlin immerhin auch mit IM Lars Thiede und GM Rainer Polzin antraten. Doch deren DWZ-Durchschnitt wurde vom Rest der Mannschaft stark nach unten gedrückt.

Ausgewogener besetzt war da Rotation Pankow, wo nur Norman Daum den Schnitt unter die 2200 drückte. Letztendlich war das am Ende auch die Reihenfolge.

Weiterlesen …

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

Auslosung BMM 2016/17 - Version 3

Die BMM 2016/17 ist ausgelost - Version 3

Veröffentlicht von Andreas Rehfeldt [Landesspielleiter] am

Nach einigen Änderungen haben wir nun hoffentlich die finale Version gefunden. Rehb3 und Makk3 sowie Eint4 und Eint6 sind noch jeweils ein Klasse hochgerutscht. Dadurch mussten natürlich auch andere Mannschaften innerhalb der Staffeln ihre Plätze tauschen, um die DWZ-Schnitte wieder auszugleichen. Somit haben wir nun jeweils 1x spielfrei in der 4 West und der 4 Ost 2.

Hier ist nun auch die neue Auslosung im pdf.

Für das Neusortieren der Paarungen wird Benjamin noch etwas Zeit brauchen. Ihr findet sie dann im BMM-Skript. Über Änderungen werdet Ihr wie gewohnt auf der Hauptseite informiert.

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

v.l.n.r. Carsten Schmidt (BSV-Präsident), FM Dirk Paulsen (Berliner Pokalsieger 2016), Sergej Krefenstein (2. Platz BPEM 2016), Bernhard Riess (Turnierleiter)

FM Dirk Paulsen ist Berliner Pokalsieger 2016!

Veröffentlicht von Bernhard Riess am

Im Finale der BPEM 2016 am 06.10.2016 im Schachcafé "en passant" setzte sich FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) hnach 29 Zügen mit Schwarz gegen Sergej Krefenstein (TuS Makkabi) durch.

Platz 3 ging kampflos an Felix Nötzel. Sein Gegner Thomas Heerde war nicht erschienen.

Die Siegerehrung wurde von Carsten Schmidt, dem Präsidenten des BSV durchgeführt.

Ergebnisse und Partien unter BPEM 2016.

Kategorien: Spielausschuß, Turniere