22.Pfingstopen im Quartierspavillon
Inklusive Verlinkung der Grafik und einem Text (HTML)

Alle Nachrichten findest Du im Nachrichtenarchiv.

Aktuell im Fokus

NDBEM 2017 in Bremen

am 21.05.2017

Für Berlin fahren 7 Spieler nach Bremen. Zugesagt haben bisher:
  • IM Alexander Lagunow (Zehl, Elo 2421)
  • FM Torsten Sarbok (KöTe, Elo 2304)
  • FM Raphael Lagunow (Zehl, Elo 2296)
  • Matthias Schöwel (TSG, Elo 2224)
  • André Kunz (ChWe, Elo 2103)
Offen sind nun noch FM Daniel Malek (Zehl, Elo 2408) und FM Leonid Sawlin (Makk, Elo 2315). Alle anderen die vorberechtigt, qualifiziert und bis zu den Top 10 des A-Finales der BBEM 2016 hätten nachrücken können, haben bereits abgesagt.

Faszination Schach im Linden-Center gestartet

GM Sebastian Siebrecht (DWZ 2405) ist zum ersten Mal mit seiner "Faszination Schach"-Tour in der Bundeshauptstadt. Standort der vom Regierenden Bürgermeister Michael Müller mit seiner Schirmherrschaft bedachten Veranstaltung ist das Einkaufszentrum Linden-Center in Hohenschönhausen. Hier hat der Großmeister aus Essen für fünf Tage seine Zelte aufgeschlagen und wird dabei unterstützt von zwei starken jungen Damen - der fünfmaligen Deutschen Jugendmeisterin WFM Anna Endress (DWZ 2112) und der dreimaligen Deutschen Jugendmeisterin WFM Sonja Maria Bluhm (DWZ 2210).

Zentrale Endrunde der Schach-Bundesligen

Vom 29. April bis 1. Mai ist Berlin das Schachmekka Deutschlands. Bei der zentralen Endrunde der Bundesligen bekommen Sie viele Großmeister der Weltklasse zu sehen. An den Vormittagen steht die erste Bundesvereinskonferenz im Mittelpunkt des Interesses. Für die Konferenz ist am 20. April Meldeschluß, für die Endrunde gibt es Tickets direkt vor Ort.

Im Rahmenprogramm der beiden Veranstaltungen gibt es Blitzturniere, die Endrunde der Feierabendliga und den traditionellen Wettkampf Jung gegen Alt. Mehr darüber erfahren Sie im Vorbericht zur Endrunde.

Bundesvereinskonferenz

In weniger als drei Wochen ist es soweit. Berlin ist dann nicht nur der Austragungsort der zentralen Endrunde der Bundesligen, sondern auch Gastgeber der ersten Bundesvereinskonferenz! Hochkarätige und in der Mitgliedergewinnung erfahrene Referenten geben in mehreren Workshops ihr Wissen an die Teilnehmer der Konferenz weiter. Und das Beste daran: alles kostenlos!

Versammlung bei der Rede von Manfred Rausch

Bericht vom Verbandstag 2017

Mit Spannung erwartet, insbesondere hinsichtlich der Abstimmungen zu zwei Anträgen, begann am vergangenen Montag gegen viertel Sieben, leicht verspätet, der Verbandstag des Berliner Schachverbandes. Nach rund 3½ Stunden war er dann auch schon wieder vorbei. Zu lange für den Mann vom Landessportbund (LSB) mit dem Schlüssel - er hoffte auf 21 Uhr -, und zu kurz für manchen Delegierten der gern auch noch zu Wort gekommen wäre. Aber Versammlungsleiter Martin Hamann, eine Institution in dieser Position, machte ab kurz vor 21 Uhr unerbittlich Druck und beschränkte die Rednerliste auf nur noch zwei Einträge. Um 21.45 Uhr, wie im letzten Jahr, schloß er die Zusammenkunft.