Nachrichtenarchiv "Bundesliga/Oberliga"

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

die Infektionslage sowie die zugehörigen Verordnungen lassen zu, dass wir am Sonntag, dem 15.August 2021, die letzte Runde der bisher unterbrochenen BMM-Saison 2019/20 spielen können. Spielbeginn ist wie üblich 9:00 Uhr. Am 14. und 15.August werden außerdem die letzten beiden Runden der Oberliga Nord-Ost gespielt - das ist schon etwas länger von den norddeutschen Schachverbänden beschlossen und an die teilnehmenden Teams der Oberliga kommuniziert worden. Spielberechtigt sind alle Spieler, die auch schon während der Saison 2019/20 spielberechtigt waren.

Dabei sollen lediglich die auf- und abstiegsrelevanten Kämpfe ausgespielt werden. Diese sind unten aufgelistet. Die hier dargestellten Informationen gehen auch zeitnah den Vereinsfunktionären per E-Mail durch die Geschäftsstelle zu. Es gilt natürlich das Hygienekonzept des Berliner Schachverbands in der am 15.8.2021 gültigen Fassung.

Es wird für die Vereine noch immer nicht so leicht wie vor der Pandemie sein, Räumlichkeiten zu bekommen. Daher dürfen die Spielstätten getauscht werden, wenn die gastgebende Mannschaft keinen Raum bekommen kann, die Gastmannschaft allerdings schon. Nehmt bitte bei den Absprachen zu Spielstättenverlegungen bmm@berlinerschachverband.de und spielleiter@berlinerschachverband.de in CC.

Bei weiteren Fragen kommt gern auf mich zu.

Update 1:

  • Der Wettkampf Zitadelle Spandau 2 – Berolina Mitte 2 hat keine Bedeutung für Auf- und Abstiege, ich habe ihn unten gestrichen, danke für den Hinweis.
  • Wir spielen die Wettkämpfe so, dass die „Standard-Anzahl“ der Aufsteiger feststeht. Es gibt in manchen Staffeln aktuell nur neun Teams, und es ist immer theoretisch denkbar, dass durch Sonder-Absteiger/-Aufsteiger weitere Nachrücker etc. nötig werden. Wollen wir alle Eventualitäten abdecken, so müssten wir direkt alles ausspielen. Daher wird das so gelöst, dass – wenn Nachrücker in höhere Klassen rücken können – es wie üblich eine Abfrage an alle Vereine gibt, in welchen Klassen sie maximal spielen würden mit ihren Teams. Ergibt sich daraus, dass mehr Mannschaften den Nachrückerplatz haben wollen als möglich (wozu es in der Vergangenheit scheinbar nie kam, zumindest wurde mir das so gesagt), dann muss irgendwie – fair – entschieden werden, wer den Platz bekommt. Um zwischen verschiedenen Staffeln acht oder neun gespielte Runden auszugleichen, könnte auch ein Stichkampf in Frage kommen (wenn zum Beispiel ein dritter Aufsteiger aus den Stadtligen benötigt wird, aber der Zweitplatzierte in Stadtliga A nur acht Runden gespielt hat und der Zweitplatzierte in Stadtliga B neun Runden, so dass diese nicht gut vergleichbar wären). Hätte, wenn und aber: Es bleibt abzuwarten, was überhaupt nötig sein wird; für den Moment spielen wir wie beschrieben so, als gäbe es nur „Standardaufsteiger“.

Die kommende BMM-Saison, 2021/22, soll wieder in gewohnter Weise stattfinden - nun ja, so gewohnt wie möglich. Die erste Runde ist bewusst spät, auf den 7.11.2021, gelegt, damit genug Zeit ist, um zu reagieren. Unter anderem hat die Bundesliga aktuell geplant, erst Anfang Oktober die letzten Runden und damit die Abstiege auszuspielen, die auch auf die BMM Einfluss haben können. Der gesamte Kalender für die Saison 2021/22 wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Hier nun die relevanten Begegnungen – ich habe größtmögliche Sorgfalt bei der Analyse walten lassen, solltet ihr dennoch einen Fehler bemerken, also eine auf-/abstiegsrelevante Begegnung, die hier fehlt, oder ein aufgeführter Wettkampf, der keinen theoretischen Einfluss mehr auf Auf- und Abstiege hat, so lasst es mich bitte wissen.

Landesliga:

König Tegel 3 - SF Berlin 4

SK Zehlendorf 2 - Chemie Weißensee

Weiße Dame 2 - Rotation Pankow 2

Stadtliga A:

BSG Eckbauer - Queer Springer Berlin

SG Lichtenberg - Chemie Weißensee 2

Stadtliga B:

alle Wettkämpfe

Klasse 1.1:

SC Weiße Dame 4 - SC Kreuzberg 4

SC Eintracht Berlin - SG Lichtenberg 2

SV Empor Berlin 2 - SF Nord-Ost Berlin 2

SV Turbine Berlin - SG Weißensee 49 2

Klasse 1.2:

SC Zugzwang 95 2 - SV Rot-Weiß Neuenhagen

SC Kreuzberg 5 - SV Mattnetz Berlin 2

Rotation Berlin - Rot-Weiß Fredersdorf

Klasse 1.3:

SC Rochade - SF Friedrichshagen 2

SC Kreuzberg 6 - SV Berolina Mitte 4

SC Zugzwang 95 3 - TSG Oberschöneweide 3

SK König Tegel 4 - SV Königsjäger Süd-West 2

Klasse 1.4:

niemand

Klasse 2.1, 2.2, 2.3, 2.4:

alle Wettkämpfe

Klasse 3.1:

SV Königsjäger Süd-West 6 - SF Siemensstadt 2

TuS Makkabi Berlin 3 - SV Mattnetz Berlin 5

SV Berolina Mitte 6 - SV Rot-Weiß Neuenhagen 3

Klasse 3.2:

BSV Chemie Weißensee 4 - SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 3

SG Eckturm 2 - SVG Läufer Reinickendorf 4

Klasse 3.3:

BSG Eckbauer 3 - SG Weißensee 49 4

Klasse 3.4:

SK Zehlendorf 5 - SG Lichtenberg 4

SK Tempelhof 3 - SV Berolina Mitte 7

Klasse 4 West:

BSC Rehberge 4 - TSG Oberschöneweide 6

Klasse 4 Mix:

SF Nord-Ost Berlin 5 - SV Berlin Friedrichstadt 2

SV Turbine Berlin 3 - SC Kreuzberg 9

Klasse 4 Ost:

alle Wettkämpfe

 

euer Landesspielleiter

Kategorien: BMM/BFL, Bundesliga/Oberliga, Spielausschuß

Aktualisierung am 29.Juni 2021

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde, das erste Halbjahr nähert sich seinem Ende, und es ist nicht mehr viel Zeit bis zu den regulären Meldestichtagen 30.Juni/1.Juli für die neue Saison. Wie immer sind diese Termine wichtig für den überregionalen Spielbetrieb, für den Kinder-und-Jugend-Bereich sowie für Spielerwechsel in andere Verbände. (Für Berliner Wettbewerbe gelten traditionell spätere Termine, die in den Ausschreibungen genannt werden.) Aber zuvor muss die verlängerte Saison abgeschlossen werden, weshalb man um ein Verschieben der Meldestichtage nicht umhinkommt.

Kategorien: Bundesliga/Oberliga, Mitgliederverwaltung

Veröffentlicht von am

Wohlgestimmt und mit viel Mut ausgestattet hat sich eine gut sortierte Truppe der Schachfreunde Berlin 1903 auf den Weg gemacht. Ziel ist das Bundesliga-Meisterturnier in Karlsruhe. Dieses Turnier ist eine Zusatzveranstaltung und dient der Ermittlung des Deutschen Mannschaftsmeisters 2020, nachdem die Schachbundesliga den Spielbetrieb wegen der Corona-Pandemie unterbrach und ihn im Frühjahr 2021 fortsetzen wird. Unter den acht Mannschaften startet die OSG Baden-Baden als Favorit.

Das Spielprogramm ist straff: Die sieben Runden sind auf fünf Tage verteilt. Die Schachfreunde haben es heute ab 14 Uhr mit dem Aachener SV zu tun. Alle Ansetzungen der Woche findet man hier.

Mit einem hervorragenden 3.Platz starten die Berliner in das Turnier (siehe oben). Es wird sehr schwierig (um nicht zu sagen: praktisch unmöglich) sein, diesen Rang zu verteidigen. Erfreulicherweise aber sieht das Reglement keine Abstiegsränge vor. Alles wird gut.

Drücken wir den Schachfreunden die Daumen!

Alle Partien können live verfolgt werden unter https://chess24.com/de/watch/live-tournaments/schachbundesliga-2020-meisterschaftsturnier/1/1/1

Außerdem werden täglich mehrere Videos vom Geschehen produziert und auf dem YouTube-Kanal von GRENKE Chess veröffentlicht.

Kategorien: Aus den Vereinen, Bundesliga/Oberliga

Veröffentlicht von am

Am heutigen Mittwoch (12. August 2020) findet der nächste Trainingsabend der Schachfreunde Berlin 1905 statt: GM Jan Sprenger - seit vielen Jahren erfolgreicher Spieler in der ersten Mannschaft und geraumer Zeit auch Studienkomponist - ist in Berlin zu Besuch und hält einen Vortrag zu partienahen Studien.

Die Veranstaltung ist offen für Gasthörer: Es wird um eine kurze Voranmeldung gebeten, gerne auch per WhatsApp oder SMS an 0171-8757564.

Wo? „Nachbarschaftstreffpunkt“, Bülowstr. 94 / Ecke Frobenstraße, 10783 Berlin

Beginn ist 20 Uhr

Bitte unbedingt beachten: Besucher müssen bei „Esperanto e.V. – Treffpunkt Huzur“ (unten links am Klingelbrett) klingeln. Die Tür wird dann mittels Türöffners geöffnet.

Kategorien: Aus den Vereinen, Bundesliga/Oberliga

Veröffentlicht von am

Der Senat von Berlin hat das Veranstaltungsverbot bis zum 10. Mai 2020 verlängert. Wir sehen uns zu unserem großen Bedauern daher gezwungen mitzuteilen, dass die Gemeinsame Endrunde der Schach-Bundesligen mit allen Nebenveranstaltungen vom 30. April bis 2. Mai 2020 ausfällt.

Das tut den Schachfreunden Berlin und dem Team des Maritim proArte sehr leid.

 

Wir hoffen, dass wir uns alle zu einem späteren Zeitpunkt wieder in Berlin zu diesem großartigen Schachfestival einfinden werden.

 

Unser Dank geht an die Sponsoren UKA, GRENKE und d-fine ohne die ein solches Event nicht möglich wäre.

Bleibt gesund!

Jörg Schulz und Rainer Polzin im Namen des Organisationsteams der Schachfreunde Berlin 1903 e.V.

Kategorien: Bundesliga/Oberliga, Turniere

Veröffentlicht von am

Seit 1.7. ist es offiziell: Marco Baldauf von den Schachfreunden Berlin 1903 e.V. ist Berlins „neuester“ Großmeister. Herzlichen Glückwunsch!

Kategorien: Aus den Vereinen, Bundesliga/Oberliga

Veröffentlicht von am

Einen Sonderabsteiger gibt es, wenn aus der OLNO 2 Berliner Mannschaften in die LL absteigen. Dann muss gemäß TO aus den 3 obersten BMM-Spielklassen (LL, SL, 1. SK) jeweils 1 Mannschaft extra absteigen. In der 2. SK bremst 1x spielfrei den Sonderabsteiger aus. Da Platz 10 schon sicher an die SG Güstrow-Teterow geht, gibt es den Sonderabsteiger nur, wenn auf Platz 8+9 nach dem letzten Spieltag 2 Berliner Mannschaften liegen und aus McPomm der für uns ungünstige Verein östlich der Autobahn Rostock-Berlin aufsteigt.

Kategorien: BMM/BFL, Bundesliga/Oberliga, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Studenten und Hochschulmitarbeiter aufgepasst!

Im Rahmen der Zentralen Runden findet erstmals die d-fine Offene Berliner Hochschul-Schnellschachmeisterschaft statt. In 7 Runden mit 15 Minuten Bedenkzeit wird der beste Spieler ermittelt. Die Teilnehmer an dem Schnellturnier haben am Sonntag, 3. März 2019 freien Eintritt zu den parallelen Wettkämpfen der Schach-Bundesligen.

Anmeldung hier.

Wann?

Sonntag, 3. März 2019 ab 10:30 Uhr

Wo?

MARITIM Hotel, Stauffenbergstr. 26, 10785 Berlin, Saal Berlin

Wer?

Teilnahmeberechtigt sind Studierende, immatrikulierte Promovierende, Professorinnen und Professoren und Lehrende sowie alle weiteren hauptamtlich Beschäftigten deutscher Hochschulen

Bedenkzeit?

15 Minuten pro Partie und Spieler

Modus?

7 Runden Schweizer System

Preise?

1. bis 3. Platz: 300,00 € / 200,00 € / 100,00 €, 4. bis 10. Platz: Sachpreise

Beste/r SpielerIn einer Berliner Hochschule: 100,00 €

 

Kategorien: Bundesliga/Oberliga, Einladungen, Turniere