Nachrichtenarchiv "Personalien"

Brigitte im Februar 2011 bei der Deutschen Lehrermeisterschaft in Berlin
Brigitte im Februar 2011 bei der Deutschen Lehrermeisterschaft in Berlin

Brigitte Große-Honebrink löst Werner Ott ab

Veröffentlicht von am

Am 17. Juni fand beim Schach-Club Kreuzberg in der Neuenburger Straße die Jahreshauptversammlung statt. Der erkrankte und seit 2010 amtierende 1. Vorsitzende Werner Ott (72) stand nicht für eine erneute Wahlperiode zur Verfügung. Als sein Nachfolger oder besser seine Nachfolgerin wurde Brigitte Große-Honebrink (53) gewählt.

Meldung beim SC Kreuzberg
Porträt Werner Ott

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Philipp Lerch 2010 beim Tegeler Himmelfahrtsschnellturnier
Philipp Lerch 2010 beim Tegeler Himmelfahrtsschnellturnier

Ein Porträt über den Deutschen Meister U14

Veröffentlicht von am

Richtig aufgefallen das erste Mal war mir der Junge beim Himmelfahrts-Schnellturnier des SK König Tegel am 13. Mai 2010. Ich leitete damals das Turnier und hatte genügend Zeit, neben dem Fotografieren noch einige Partien zu verfolgen, natürlich besonders die des zwölfjährigen Philipp Lerch. Der mischte mit einer DWZ von 1844 die erfahrenen und rund 400 DWZ-Punkte stärkeren Erwachsenen auf und belegte am Ende den geteilten dritten Platz.

Warum war mir Philipp bis dahin relativ unbekannt? Wo ich doch als (damaliger) Wertungsreferent viele Spieler zumindest dem Namen nach kenne. Doch selbst im Nachwuchsbereich war seine Rolle bis dahin eher unbedeutend, wenn man von einigen Berliner Meistertiteln einmal absieht. Namen wie Galkin, Lagunow oder Sawlin beherrschten die Nachrichten. Das sollte sich in den nächsten Monaten ändern.

Kategorien: Jugendschach, Personalien

Veröffentlicht von am

Am 27. Mai 2011 verstarb Helmut Billen im Alter von 78 Jahren. Er war Mitglied beim SV Königsjäger Süd-West.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Ulrich Giese (rechts vorne)
Ulrich Giese (rechts vorne)

Veröffentlicht von am

Nach langer Krankheit verstarb Ulrich Giese (rechts vorne im Rahmen einer Runde der Feierabendliga) am 27. Mai 2011 im Alter von 43 Jahren. Er war vor einigen Jahren 1. Vorsitzender und langjähriger Spielleiter des SCK.

Der gesamte SCK trauert um ein engagiertes, hilfsbereites und stets humorvolles Mitglied!

Er wird uns allen fehlen.

Die Beerdigung findet am Donnerstag, den 9. Juni um 10:30 Uhr auf dem St. Petri Kirchhof in der Friedenstraße 81, 10249 Berlin statt.

Ein Nachruf folgt.

In tiefster Trauer der

Vorstand des Schach-Clubs Kreuzberg ?

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Karl-Heinz Drescher 2006
Karl-Heinz Drescher 2006

Veröffentlicht von am

Der SC Rochade teilt tief betroffen mit, dass unser Mitglied Karl-Heinz Drescher am 19. Mai nach langer Krankheit in Berlin verstorben ist.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Dagobert Kohlmeyer 2005 in Dortmund
Dagobert Kohlmeyer 2005 in Dortmund

Interview mit Dagobert Kohlmeyer

Veröffentlicht von am

Der Berliner Schachpublizist Dagobert Kohlmeyer wird am heutigen Montag 65 Jahre. Er ist damit exakt fünf Jahre älter als Anatoli Karpow, den er wie alle anderen Figurenkünstler dieser Welt seit langem sehr gut kennt. Kohlmeyer ist Reporter, Schachchronist, Fotograf, Buchautor und Übersetzer. Auf den Spuren der Schachstars hat er in den vergangenen zwei Jahrzehnten die ganze Welt bereist und viel erlebt. Im folgenden Interview mit Frank Hoppe lässt der Jubilar einige markante Ereignisse und Erkenntnisse aus Vergangenheit und Gegenwart Revue passieren.

Kategorie: Personalien

Veröffentlicht von am

Wolf Waack, Spieler des SK Tempelhof, verstarb am 18. Mai 2011 im Alter von 61 Jahren. Sein letztes Turnier war die noch laufende D-Klasse der Berliner Einzelmeisterschaft bei den Schachfreunden Siemensstadt.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Die 4 Hauptpreisträger und das Geburtstagskind
Frank Hoppe
Die 4 Hauptpreisträger und das Geburtstagskind

2. Januar 2011 im Schachcafé "en passant"

Veröffentlicht von am

Carsten Schmidt wurde 40 Jahre alt und lud sich aus diesem Anlaß Freunde und Weggefährten ins Schachcafé "en passant" zu einem kleinen Schnellturnier ein. Es war nicht die erste Veranstaltung dieser Art für den seit März 2010 den Berliner Schachverband anführenden nun Vierzigjährigen. Bereits zu seinem 33. Geburtstag hatte er sich Schachfreunde eingeladen, wobei sein damaliger Ehrentag von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet blieb.

Kategorien: Personalien, Turniere