SG Rot-Weiß Neuenhagen

das Logo ist Rot Weiß mit dem Buchstaben N in der Mitte.
Das Logo des "SG Rot-Weiss Neuenhagen e. V. / Abteilung Schach"

Die Sportgemeinschaft Rot-Weiß Neuenhagen wurde 1913 als Arbeitersportverein SG Neuenhagen mit einer Fußballabteilung gegründet. 1925 erfolgte die Umbenennung in Arbeitersportverein Neuenhagen.

Ab 1950 unterstützte das ortansässige LIW den Verein, der sich nun BSG Traktor Neuenhagen nannte. Später trug der Verein wieder den alten Namen und wurde 1960 wieder in Arbeitersportverein Neuenhagen umbenannt. 1972 ist der neue Vereinsname BSG Neuenhagen, ab 1978 dann BSG Rot-Weiß Neuenhagen. 1992 erhält der Verein seinen heutigen Namen und es gibt zehn Abteilungen mit insgesamt 471 Mitgliedern.

Abteilung Schach

"Die Abteilung Schach wurde 1959 gegründet. Erster Abteilungsleiter war Robert Neugebauer. Anschliessend bis 2002 leitete sein Sohn Wolfgang Neugebauer, der kurz vor seinem 50. Geburtstag durch plötzlichen Tod aus unserer Mitte gerissen wurde, die Abteilung. Seit 1968 ist die Abteilung dem Berliner Schachverband angegliedert und nimmt regelmässig an den Berliner Mannschaftsmeisterschaften und Einzelmeisterschaften teil." (Quelle: Homepage der Schachabteilung, abgerufen am 20. Dezember 2006)

Maik Budel schreibt dazu im  Neuenhagener Echo vom 19. August 1993: "In der Chronik der SG sind die ersten Schachturniere 1959 dokumentiert. Robert Neugebauer ist der Überlieferung nach der Gründer der aus der Betriebssportgruppe und der Schachgruppe des Jugendklubs eine Sektion aufbaute."

Alternativ-Link: Neuenhagener Echo vom 19. August 1993

Quellen:

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 15

Kategorien: Aus den Vereinen, Historie

Zurück