Schiedsrichterkommission des BSV in Gründung

Im Berliner Schachverband wird es eine Schiedsrichterkommission geben.

Viele Schachfreunde und alle Schiedsrichter kennen die Schiedsrichterkommission des DSB. Sie ist sogar laut Satzung des DSB (§45) fest in den Regularien des DSB verankert. Ein entsprechendes Analogon ist auf Berliner Ebene bisher nicht existent.

Gesucht werden interessierte Schiedsrichter*innen des Berliner Schachverbandes, die gerne an den Schiedsrichterangelegenheiten im BSV mitwirken möchten.

Dabei handelt es sich um ein Beratungsgremium des Schiedsrichterreferenten, welches alle Schiedsrichterangelegenheiten betrifft. Es geht unter anderem um Einsatzmöglichkeiten der Schiedsrichter mit unterschiedlichen Lizenzen (VSR, RSR, NSR, FA, IA), die Frage wie nach den Ausbildungen die Teilnehmer*innen weiter betreut werden können, typische Probleme im BMM-Alltag von Schiedsrichter*innen (die es hoffentlich bald wieder geben wird) und weitere Wünsche aus den Reihen der Berliner Schiedsrichter*innen. Zu überarbeiten sind auch die „Rahmenrichtlinien für die Schiedsrichterausbildung des Berliner Schachverbandes e.V.“. Beim letzten Lehrgang im Oktober 2020 wurde dies bereits angesprochen.

Ziel ist ein arbeitsfähiges Team aus vielleicht drei bis sieben Personen, die unterschiedliche Einsatzbereiche des Berliner Schachs abdecken und gerne auch unterschiedliche Schiedsrichterlizenzen repräsentieren. Erste Treffen werden per Zoom stattfinden.

Bei Interesse oder weiterführenden Nachfragen bitte bei mir, Carsten Haase, melden: schiedsrichter@berlinerschachverband.de

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 12676

Kategorie: Schiedsrichter

Zurück