Update 2 zur letzten Runde der BMM 2019/21, Info zur Feierabendliga

Liebe Schachfreunde,

zu den zahlreichen Nachfragen, die mich in den letzten zwei Wochen erreicht haben, hier die Antworten gebündelt zusammengefasst, damit alle im Bilde sind:

  • Die Feierabendliga 2019/20 ist schon vor meiner Wahl für beendet erklärt worden, hier werden keine vermeintlich noch ausstehenden Wettkämpfe mehr gespielt.
  • Für Vereine, die Schwierigkeiten haben, Räume zu finden: Sofern die Mannschaftsleiterin bzw. der Mannschaftsleiter des gegnerischen Teams zustimmt (bitte mich in cc nehmen bei der Kommunikation) können Wettkämpfe der letzten Runde auch am Sonntag nach dem offiziellen Spieltermin, also am 22.8. gespielt werden.
  • Vereine, die am 15.8. in ihren Räumen auch einen Oberligakampf ausrichten müssen, dürfen den Spielbeginn auf 11 Uhr festlegen und müssen dies bis spätestens 8.8. an die gegnerische Mannschaft kommunizieren.
  • Ich bitte noch einmal alle Schachfreunde, in dieser schwierigen Situation so entgegenkommend wie möglich zu sein. Ohne irgendwelche "Verzerrungen" wird sich diese lange unterbrochene Saison ohnehin nicht beenden lassen.
  • Für die letzte Runde soll es keine Strafen für das Freilassen von Brettern oder das Nichtantreten ganzer Mannschaften geben. Dabei muss allerdings das Nichtantreten einer ganzen Mannschaft bis spätestens Donnerstag, den 12.8. an die gegnerische Mannschaft sowie an mich per E-Mail kommuniziert werden!
  • Für die kommende Saison fehlen noch einige Termine, darunter der Meldetermin für die BMM (der frühestens Ende September liegen und mit der Ausschreibung zur kommenden Saison bekanntgegeben werden wird), die Termine für die Feierabendliga 2021/22 und die Termine für die Schach-960-Meisterschaften. Diese werden nach und nach (allerdings rechtzeitig und mit genügend Vorlauf) vom Spielausschuss festgelegt und von mir dann in den Terminkalender eingepflegt.
  • Die Terminkollision von BMM und Oberliga am 15.8. ist eine absolute Ausnahme und soll in der Zukunft nicht wieder vorkommen, es ging nur dieses mal leider nicht anders.
  • Nochmal zu den Spielberechtigungen: Für diese gelten die gleichen Spielberechtigungen die auch zum ursprünglichen Termin der 9. Runde galten. Also auch Spieler, die mittlerweile den Verein verlassen haben oder passiv sind, dürfen mitspielen. Nachmeldungen sind nicht vorgesehen.

Bei weiteren Fragen, wendet euch gern an spielleiter@berlinerschachverband.de,

euer Landesspielleiter

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 16931

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Zurück