Remis am Spitzenbrett

Henrik Teske

Lichtenrader Herbst am vorletzten Tag

Während sich in Mülheim an der Ruhr die Schachelite der deutschen und internationalen Szene beim zentralen Auftakt der Bundesliga trifft, hat es einige andere Meister an die Spree zum Lichtenrader Herbst verschlagen. Wie zum Beispiel die Großmeister Alexander Graf und Henrik Teske (Foto). Während Graf erst am nächsten Wochenende für Plauen in der zweiten Liga aktiv ist, ließ der Remagener Bundesligaspieler Teske Mülheim sausen und spielt stattdessen in Berlin mit. Heute spielten die Beiden gegeneinander und trennten sich schnell Remis. Graf war danach schnell verschwunden, während sich Teske im Foyer hinter seinen Laptop klemmte und seinem "Drittjob" nachging, wie er sagte.

Durch den schnellen Friedensschluß könnte der Berliner GM Sergej Kalinitschew zum deutschen Ex-Nationalspieler Alexander Graf aufschließen - vorausgesetzt er gewinnt mit Weiß gegen Jan Priebe. Nach Auskunft von Kiebitzen soll Kalinitschew etwas besser stehen.

Sergej Kalinitschew

Heute abend findet ab etwa 20 Uhr noch das jährlich übliche Blitzturnier statt. Das Startgeld beträgt 5 Euro. Bisher stehen erst vier Leute auf der Teilnehmerliste. Erfahrungsgemäß werden das gegen Rundenende aber mehr. Im letzten Jahr gab es 20 Teilnehmer.

Bearbeiter: | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 247

Kategorie: Turniere

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Bitte rechnen Sie 6 plus 4.