Offizielle Umfrage zum BMM-Beginn 9 oder 10 Uhr

Liebe Schachfreunde,

mit viel Interesse lesen wir in den letzten Tagen die vielen Kommentare zu dem Antrag von Weisse Dame. Ich freue mich, dass hier so rege diskutiert wird und hoffe, dass diese vielen Kommentare den Vereinsfunktionären beim Verbandstag helfen, eine rationale Entscheidung zu treffen. Ich möchte mich zwar an der Meinungsbildung (absichtlich) nicht beteiligen, erwarte aber am Ende eine Entscheidung, die dem Berliner Schach dient. Soviel sei aber den Vereinen und ihren Mitgliedern zugesagt: Wir werden uns an ein Meinungsbild halten und die Meinung der Vereine nach dem Verbandstag in ihrem Sinne umsetzen.

Zu fälschlich in manchen Kommentaren erwähnten Behauptungen sei Folgendes ergänzt: Dass Entscheidungen zum Spielbetrieb beim Verbandstag aufgrund der Satzung nicht behandelt werden können ist ein Irrglaube. In der Satzung gibt es hierzu keine Festlegung. Allerdings steht im BGB (§ 32): "Die Angelegenheiten des Vereins werden, soweit sie nicht von dem Vorstand oder einem anderen Vereinsorgan zu besorgen sind, durch Beschlussfassung in einer Versammlung der Mitglieder geordnet." Da der Spielausschuss ein Organ des Berliner Schachverbandes ist, werden hier die Spielbetriebsentscheidungen vorbereitet und über sie letztlich vom Präsidium (satzungsgemäß) abgestimmt.

Die Einladung und Informationen zum Verbandstag haben wir wie in jedem Jahr veröffentlicht, nur wie immer nicht zu offensiv, da die Teilnehmerzahl satzungsgemäß (und auch aus Platzgründen) pro Verein auf zwei Vertreter beschränkt ist. Zuschauer können, allerdings auch nur in dieser Funktion, selbstverständlich auch zum Verbandstag kommen. Der Verbandstag findet am Montag, den 27.03.2017 um 18 Uhr im Coubertin-Saal beim Landessportbund Berlin, Jesse-Owens-Allee 2 statt.

Um den Vereinen die Möglichkeit zu geben, sich auch über das Medium Internet eine Entscheidung zu bilden, haben wir eine kleine Umfrage entwickelt (diese gilt nicht als Abstimmung zu dem Antrag, sondern hilft uns und besonders den Vereinsvertretern am 27.03.17 beim Verbandstag durch eine hoffentlich rege Beteiligung bei der Entscheidung). Damit mit der Abstimmung Manipulationsversuche möglichst unterbunden werden, muss man mit seiner Abstimmung seinen Klarnamen, seinen Verein und Geburtsdatum angeben (sämtliche Daten außer die Anzahl der Stimmen und diese evtl. sortiert nach Vereinen werden nicht veröffentlicht).

Wir bitten die Berliner Schachspieler, sich möglichst zahlreich an der Abstimmung zu beteiligen. Jeder hat nur eine Stimme (dafür sind die persönlichen Angaben gedacht).

Wir freuen uns über eine interessante und hilfreiche Abstimmung.

Carsten Schmidt
Präsident

Umfrageformular

Das Umfrageformular bleibt bis zum 26. März 2017 um 17 Uhr auf unbestimmte Zeit online!

Angaben zum Teilnehmer

Bitte achte auf richtige Schreibweise beim Vor- und Nachnamen! Namensbestandteile wie "von" und "zu" gehören zum Nachnamen, z.B. "von Müller". Doktortitel o.ä. gehören nicht zum Namen.
Die von Dir angebenen Daten werden mit der DSB-Mitgliederdatenbank verglichen. Doppelte oder fehlerhafte Formulare werden bei der Auswertung ignoriert.

Wer keine (gültige) E-Mail-Adresse besitzt, trägt einfach webmaster@berlinerschachverband.de ein. Alle anderen bekommen eine Bestätigung an die hier eingetragene E-Mail-Adresse gesendet.

Wann soll am Sonntag die BMM-Runde beginnen?

Uhrzeit*

Bitte bei Wahl eines anderen Vorschlages das nachfolgende Feld ausfüllen!

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.
Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 2532

Kategorien: Präsidium, Umfragen

Zurück