Nachbetrachtung zur Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft 2022

Seniorenmeisterschaften als ein Teil des jährlichen Schachgipfels des DSB

 

Die Seniorenmeisterschaften 2022 mit

klassischem Turnier,

Blitz- und

Schnellschach

mit etwa 300 Teilnehmern zahlenmäßig der größte Anteil am Schachgipfel des Deutschen Schachbundes.

 

Termin und Ort: 12. bis 20.8.2022 in Magdeburg im Turnier-Hotel Maritim.

 

Kategorie 65+ (197 Teilnehmer)

 

Endstand/ Männer:

  1. IM Yuri Boidman  (SC Heimbach-Weis/Neuwied) mit 7,5 Punkten

  2. FM Hans-Joachim Vatter (SC Emmendingen) 1937 mit 7,5 Punkten

  3. IM Klaus Klundt (SC Heusenstamm) mit 7,0 Punkten

 

Frauen:

  1. Liubov Orlova/ TSV IFA Chemnitz mit 5,5 Punkten

  2. Rosemarie Sand/ SF Pfullingen mit 4,0 Punkten

  3. Ilse Garms/ ESV 1949 Eberswalde mit 4,0 Punkten

 

Deutscher Nestorenmeister:

  1. IM Klaus Klundt (SC Heusenstamm) mit 7,0 Punkten

  2. Erich Krüger (Schachfreunde Katernberg) mit 6,5 Punkten (90 Jahre!)

  3. FM Dr. Gottfried Braun (Schachgemeinschaft Leipzig) mit 6,0 Punkten (89 Jahre!)

 

 

14 Berliner Vertreter:

 

Platz

Name

Verein

Punkte

9

IM Dr. Manfred Glienke

SC Kreuzberg

6,5

23

FM Christian Syré

SC Kreuzberg

6

29

FM Dr. Wolfram Heinig

SK Zehlendorf

6

54

Michael Steiger

SC Kreuzberg

5

61

Dr. Klaus Kapr

SC Friesen Lichtenberg

5

81

FM Michael Schulz

SC Zitadelle Spandau 1977

4,5 / 6

101

Manfred Schräpel

BSV 63 Chemie Weißensee

4,5

105

Klaus-Michael Hansch

SC Weisse Dame

4,5

114

FM Peter Rahls

SK Zehlendorf

4,0 / 5

119

Ulrich Huhn

SF Siemensstadt

4

124

Dr. Erik Rausch

SC Kreuzberg

4,0 / 8

132

Joachim Schubert

SC Friesen Lichtenberg

4

137

Dr. Helmut Pöltelt

SC Eintracht Berlin

4

186

Dr. Eberhard Wahner

SC Eintracht Berlin

2,5

 

 

 

Kategorie 50+ (95 Teilnehmer)

 

Endstand/ Männer:

  1. IM Arno Zude (SV 1920 Hofheim) mit 7,5 Punkten

  2. Juan de Roda Husman (Schachverein Horst-Emscher) 31 mit 7 Punkten

  3. FM Peter Wacker (Klub Kölner Schachfreunde) mit 6,5 Punkten

 

Frauen:

  1. Birgit Schneider (SC Niefern-Öschelbronn) mit 5,5 Punkten

  2. Andrea Hafenstein (vereinslos) mit 3,5 Punkten

  3. Sabine Plauth-Herr (Schfr. Mainz 1928) mit 3,5 Punkten

 

6 Berliner Vertreter:

 

Platz

Name

Verein

Punkte

18

FM Olaf Raitza

TSG Oberschöneweide

5,5

20

Frank Dreke

SV Mattnetz Berlin

5,5

29

Ronald Witte

BSV 63 Chemie Weißensee

5

59

Maik Kopischke

SG Weißensee 49

4

67

Manfred Lenhardt

SC Weisse Dame

3,5

73

Ali Aloush

SV Turbine Berlin

3,5

 

Ergebnisse bei ChessResult

 

Partien bei chess24.com 65+ / 50+

 

Partien bei lichess 65+

 

Partien bei chessbase.com 65+ / 50+

 

Berichte und Fotos:

 

Schachgipfel-Fotoalbum

 

Resümee:

 

20 Berliner Schachspieler waren bei diesem großen Schachfestival dabei. Leider gelang keinem Teilnehmer der große Wurf wie letztes Jahr dem Kreuzberger FM Ralph-Axel Simon.

 

Als Schiedsrichter/Organisatoren waren in Magdeburg im Einsatz:

 

unser BSV-Präsident Paul Meyer-Dunker, Öffentlichkeitsarbeit des DSB

unser Vize-Präsident und ISR Bernhard Riess, stellv. Hauptschiedsrichter

ISR Lothar Oettel, Hauptschiedsrichter

ISR Martin Sebastian, Organisation

ISR Eckart Stets, Organisation

ISR Brigitte Große-Honebrink, Schiedsrichterin der Frauen-Meisterschaft

Frank Hoppe, Fotograf

 

und die gesamte Geschäftsstelle des Deutschen Schachbundes.

 

In Magdeburg wurden diesmal über 100 deutsche Meistertitel vergeben.

 

Kurzum, es war ein großes Event!

 

Christian Syré

 

Senioren-Referent des BSV

E-Mail

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 19321

Kategorien: Schiedsrichter, Seniorenschach, Turniere, Öffentlichkeitsarbeit

Zurück