Morgen 7. Runde der BMM

Start in das letzte Drittel der Saison

In der Landesliga treten morgen die vier mit je 8 Mannschaftspunkten führenden Teams jeweils gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte an und versuchen, ihre gemeinsame Führung (wobei natürlich Weisse Dame 1 mit einem Spiel Rückstand der tatsächliche Primus der Liga ist) zu verteidigen.

Man darf sehr gespannt sein, ob das allen Vieren gelingt:

Kreuzberg 2 fährt zu Tegel 3, die etwas unglücklich auf den vorletzten Platz abgerutscht sind und dringend Punkte benötigen. Weisse Dame hat ein Doppel-Heimspiel. Die Erste ist genauso Favorit gegen Aufsteiger Zugzwang Pankow wie die Zweite gegen Schlusslicht Friesen Lichtenberg 2.

Besonders spannend könnte das Duell zwischen Nord-Ost Berlin und Berolina werden, denn bereits ein 5:3 würde Berolina reichen, um Nord-Ost in der Tabelle zu überholen.

Einzig beim Wettkampf zwischen dem Aufsteiger Zitadelle Spandau und Friesen Lichtenberg 1 ist kein Team der oberen Tabellenhälfte vertreten und es geht hier um das Punktesammeln für den Klassenerhalt.

In der Stadtliga A spielt der klare Tabellenführer Makkabi bei Queerspringer und in Stadtliga B empfängt der Tabellenführer Treptow-Baumschulenweg die Schachfreunde Berlin 4.

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 1191

Kategorie: BMM/BFL

Zurück