Matthias Hahlbohm gewinnt im dritten Anlauf den Seniorentitel

Präsident Carsten Schmidt und Matthias Hahlbohm vor dem DSB-Rollup zum Lasker-Jahr
Frank Hoppe
Präsident Carsten Schmidt und Matthias Hahlbohm vor dem DSB-Rollup zum Lasker-Jahr

In einem äußerst spannenden Finish konnte Matthias Hahlbohm seine Partie gegen den Seniorenmeister 2017, Jürgen Federau, gewinnen. Interessante Dopplung der Ereignisse: Auch im Jahre 2017 spielten Hahlbohm und Federau in der Schlussrunde gegeneinander. Nachdem die Partie remis endete, wurde Jürgen Federau damals Berliner Meister. Diesmal wollte Matthias Hahlbohm es besser machen, was ihm gelang. Da zuvor Michael Schulz die Berliner Seniorenmeisterin 2016, Brigitte Burchardt, besiegen konnte, blieb Matthias Hahlbohm als einziger Spieler mit 8 Punkten an der Spitze der Tabelle übrig und konnte sich so den Berliner Seniorenmeistertitel 2018 sichern. Herzlichen Glückwunsch! Auf dem Bild ist der Berliner Meister neben dem offiziellen Lasker-Banner des DSB zu sehen. Der Seniorenreferent Werner Wiesner dankte allen Teilnehmern für die hervorragende Disziplin und Fairness. Wir alle und die Teilnehmer danken ihm und seinem Schiedsrichterteam Lothar Oettel, Bernhard Riess und Eckart Stets für ihren unermüdlichen Einsatz, sowie dem Verein TSG Oberschöneweide für die bewährten Räumlichkeiten und der neuen Wirtin für die gute Bewirtung.

Bearbeiter: Carsten Schmidt [Präsident] | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 2983

Kategorien: Presse, Seniorenschach, Turniere

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Andreas Lange (SCK) am :

Man darf gern nachzählen in wie vielen Einzel- und Mannschaftskämpfen, beim Fachverband Schach und beim Berliner Schachverband, in Berliner Open und sonstwo Matthias Hahlbohm in den letzten Jahren mitgespielt hat. Endlich hat sich sein stetes Bemühen ausgezahlt. Herzlichen Glückwunsch!

Markus Zelanti am :

Glückwunsch an Matthias. Ein sympatischer Schachspieler der auch genau so wie ich zum Lachen nicht in den Keller geht. Matthias bei einen unserer nächsten Turniere gibt es ein Bier auf mich !

Ditsche Gierblitz am :

Hi Rudi, Hut ab...Gratulation zu Deinem Erfolg.

René Schildt am :

Na wat soll ick sagen: Hut ab! Jut jemacht Matze! Ab jetzt spiele ich gegen den Berliner Seniorenmeister, wenn wir die Klingen kreuzen. :-)

Bodo Wallmann am :

Matthias Hahlboom ist Berliner Seniorenmeister 2018, freut mich riesig!!!
Echt cool ...

Fitzke, Ulrich am :

Ich freue mich für Rudi und gratuliere ihm ganz herzlich zu dieser Leistung in einem starken Bewerberfeld. Werden E-Mail-Texte heute eigentlich über Satelliten im Himmel geleitet? Dann könnte seine Mutter Ilse dort oben auch davon erfahren und stolz auf ihren Sohn sein. Sie war Lehrerin in Oberschöneweide und ich begann 1973 meinen Dienst an der gleichen Schule, begleitete sie dort fünf Jahre lang. Da war Rudi zehn Jahre alt und dachte noch nicht an eine Teilnahme an Seniorenturnieren.

Bodo Wallmann am :

Und nochmal meine herzlichen Glückwünsche an den neuen
Berliner Seniorenmeister 2018 Hahlbohm (und nicht wie in meiner
ersten E-Mail Hahlboom).

Sehenswert die Partie der 9. Runde zwischen Hahlbohm und Federau. Hahlbohms sehr starkes Spiel mit den Türmen, führt zum Gewinn der Partie und der Seniorenmeisterschaft.

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!