Zwei Interviews zum Frauenschach

Aus nur drei Fragen wurden zwei DIN-A-4-Seiten

Die MSV 06-Teilnehmerinnen der BFSEM 2015 bekamen nach dem Turnier drei Fragen mit der Bitte um kurze Antwort.

  1. Eure erste Frauen-Einzelmeisterschaft liegt hinter Euch, wie lief es?
  2. Was bleibt ganz besonders in Erinnerung?
  3. Würdet Ihr anderen Schachspielerinnen (auch Anfängerinnen) so ein Turnier empfehlen?

Die Redaktion der MSV 06-Homepage wurde überrascht. Es kamen zwei DIN-A-4-Seiten zurück! Das so entstandene komplette Interview mit Swantje, Désirée und Michelle in voller Länge siehe hier.

Ergänzung/Ausblick:
Am vergangenen Mittwoch (17.06.) stellten sich Désirée und Michelle dann gleich noch einem Interview. Die Chefredakteurin des im Süden Berlins sehr bekannten Magazins CLIQUE kam zum MSV-Spielabend und plant nun einen Beitrag über das Frauenschach in Berlins Süden bzw. im MSV 06 für die nächste Print-Ausgabe. Wir dürfen sehr gespannt sein! In diesem knapp 2-stündigen Interview der beiden mit Anita Tusch ging es dann noch um vieles andere mehr als nur die BSFEM 2015! Z.B. um die Frage, warum es die normalste Sache der Welt ist, dass Frauen Schach spielen und regelmäßig ein Schachtraining besuchen. Frau Tusch zeigte sich zudem sehr überrascht, dass wir der einzige Berliner Schachverein sind, der ein regelmäßiges von einer Frau geleitetes Schachtraining für Männer und Frauen anbietet. Nächster Termin des Trainings bei WFM Martina Skogvall am Mittwoch, 24.06.2015! Gäste herzlich Willkommen! Einen Klick für weitere Infos zum Schachtraining im MSV 06 Berlin!

Bearbeiter: | | Archiv: Verein Mariendorfer SV | ID: 1754

Kategorien: Aus den Vereinen, Breitenschach, Frauenschach, Turniere

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Bitte addieren Sie 1 und 5.