Hauptrunde der Feierabendliga beendet

Mariendorfer SV 06

Am Donnerstag ging gegen 23 Uhr die Hauptrunde der diesjährigen Berliner Feierabendliga zu Ende. Insgesamt 24 Mannschaften traten den Wettkampf zur zentralen Endrunde im Vereinslokal der TSG Oberschöneweide an.

Während die Schachfreunde Berlin 1903 I (16 MP/26½ BP) schon in der vorletzten Runde ihr Halbfinalticket in der Staffel A lösten und ihren Vorsprung in der letzten Runde durch einen 3-1 Sieg gegen den SC Kreuzberg III weiter ausbauten, wurde es für die Mannschaften von BSV 63 Chemie Weißensee, SC Kreuzberg I und SV Berolina Mitte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende setzte sich hier BSV 63 Chemie Weißensee (14 MP/21½ BP) mit einen 2½-1½ Sieg gegen die direkten Kontrahenten aus Kreuzberg durch und zog als zweite Mannschaft der Feierabendliga A in das Halbfinale ein. In der Staffel B stand ebenfalls bereits vor der finalen Runde der SK Tempelhof 1931 (14 MP/25½ BP) unangefochten an der Tabellenspitze und qualifizierte sich damit vorzeitig für das Halbfinale. Mit einem 3½-½ Sieg gegen die SV Königsjäger Süd-West überholten die Schachfreunde vom Mariendorfer SV 06 (13 MP/23½ BP) noch die zweite Mannschaft des VfB Hermsdorf (12 MP/19 BP) und sicherten sich den heißbegehrten zweiten Aufstiegsplatz in die „Königsklasse“ der Feierabendliga. In der C Staffel ergatterte die 2. Mannschaft des SC Zugzwang 95 II (13 MP/21 BP) durch einen 2½-1½ Sieg gegen Schwarz-Weiß Neukölln das letzte der vier Halbfinaltickets. Herzlichen Glückwunsch an die für das Halbfinale qualifizierten Mannschaften und alle Aufsteiger!

Die vollständigen Tabellen findet man wie immer im Skript der BFL. An dieser Stelle noch ein mal vielen Dank an alle teilnehmenden Mannschaften für einen gelungenen und spannenden Saisonabschluss und an den TSG Oberschöneweide, der sich ein weiteres Mal als exzellenter Gastgeber präsentierte.

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 2106

Kategorie: BMM/BFL

Zurück