Die BMM 2019-21 ist beendet

Liebe Schachfreunde,

die BMM 2019-21 ist zu Ende gegangen. Ich habe alle Ergebnisse ausgewertet und die Auf- und Absteiger ermittelt. Nicht alles wurde ins Skript eingetragen, vor allem nicht alle der etwa 20 abgesagten Kämpfe - und nicht alle farblichen Unterlegungen im Skript stimmen zu 100%.

Überregional steht jetzt schon fest, dass es genau einen Sonderabsteiger in die Landesliga gibt, der sich dann in die unteren Klassen durchzieht. Daran können die Ergebnisse der Schachbundesliga, die erst Mitte Oktober zu Ende gespielt wird, nichts ändern.

Gratulation an den Berliner Mannschaftsmeister 2019-21, die Mannschaft SF Berlin 1903 4.

Hier also eine Übersicht über alle Auf- und Absteiger:

Landesliga:

TSG Oberschöneweide steigt in die Oberliga auf.

BSV Chemie Weißensee, SK König Tegel 3 und Zugzwang 95 steigen in die Stadtklasse ab.

Stadtliga A:

SV Berolina Mitte steigt in die Landesliga auf.

BSV Chemie Weißensee 2 und Queer-Springer SSV Berlin steigen in die 1. Klasse ab.

Stadtliga B:

SC Kreuzberg 2 steigt in die Landesliga auf.

SF Friedrichshagen, SK Tempelhof 1931 und SG Caissa / VfB Hermsdorf steigen in die 1. Klasse ab.

Klasse 1.1

SF Nord-Ost Berlin 2 steigt in die Stadtliga auf.

SG Weißensee 49 2 und SC Eintracht Berlin steigen in die 2. Klasse ab.

Klasse 1.2

Rotation Berlin steigt in die Stadtliga auf.

SC Kreuzberg 5 und SVG Läufer Reinickendorf steigen in die 2. Klasse ab.

Klasse 1.3

SK Zehlendorf 3 steigt in die Stadtliga auf

SK König Tegel 4 und SC Zugzwang 95 3 steigen in die 2. Klasse ab.

Klasse 1.4

SV Mattnetz Berlin 3 steigt in die Stadtliga auf

SC Kreuzberg 7 und SK Tempelhof 1931 2 steigen in die 2. Klasse ab.

Für die 1. Klasse ist nicht davon auszugehen, dass der Sonderabsteiger benannt werden muss. Falls doch, so würde dies SV Berolina Mitte 3 treffen.

Klasse 2.1

SG Eckturm und TSG Oberschöneweide 4 steigen in die 1. Klasse auf.

SVG Läufer Reinickendorf steigt in die 3. Klasse ab.

Klasse 2.2

SF Berlin 1903 7 und SG Caissa / VfB Hermsdorf 2 steigen in die 1. Klasse auf.

TSG Rot-Weiß Fredersdorf 2 steigt in die 3. Klasse ab.

Klasse 2.3

SV Empor Berlin 3 und SG Lichtenberg 3 steigen in die 1. Klasse auf.

Berliner Gehörlosen-SV 1900 steigt in die 3. Klasse ab.

Klasse 2.4

Tempelhofer SV Mariendorf 1897 und SC Schwarz-Weiß Lichtenrade 2 steigen in die 1. Klasse auf.

Rotation Berlin 2 steigt in die 3. Klasse ab.

Sollte ein zusätzlicher Absteiger benannt werden müssen, wovon nicht auszugehen ist, so würde dies Empor Berlin 4 treffen.

Klasse 3.1

SF Berlin 1903 8 und SV Turbine Berlin 2 steigen in die 2. Klasse auf.

TuS Makkabi Berlin 3 steigt in die 4. Klasse ab.

Klasse 3.2

SV Berlin-Friedrichstadt und SC Kreuzberg 8 steigen in die 2. Klasse auf.

SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 3 steigt in die 4. Klasse ab.

Klasse 3.3

Königsjäger Süd-West 5 und SG Lichtenberg 5 steigen in die 2. Klasse auf.

SC Schwarz-Weiß Lichtenrade 4 steigt in die 4. Klasse ab.

Klasse 3.4

SV Motor Wildau 2 und SC Friesen Lichtenberg steigen in die 2. Klasse auf.

SV Berolina Mitte 7 steigt in die 4. Klasse ab.

Sollte ein zusätzlicher Absteiger benannt werden müssen, wovon nicht auszugehen ist, so würde dies SBG Eckbauer 3 treffen.

Klasse 4 West

TSG Oberschöneweide 6, SG Lasker-Steglitz-Wilmersdorf 4 und SC Weiße Dame 7 steigen in die 3. Klasse auf.

Klasse 4 Mix

SF Nord-Ost Berlin 5, SC Kreuzberg 9 und SV Berlin Friedrichstadt 2 steigen in die 3. Klasse auf.

Klasse 4 Ost

SG Narva Berlin 3 und SC Eintracht Berlin 5 steigen in die 3. Klasse auf.

 

Ausblick

Die erste Runde der kommenden Saison soll am 7.11. stattfinden. Da die Bundesliga erst am 17.10. zu Ende geht und davon noch abhängt, wer aus der Oberliga in die Landesliga kommt, wird der Meldeschluss inklusive Mannschaftsaufstellungen am 17.10. liegen. Die Auslosung erfolgt daraufhin so schnell wie möglich, damit für alle Vereine klar ist, wann sie ihre Heimspiele haben. Die Wechselfrist wird Anfang Oktober liegen, aber noch rechtzeitig mit der Ausschreibung genau festgelegt. Mit der Ausschreibung ist Ende September zu rechnen.

Die ersten beiden Runden der kommenden Oberliga-Saison wurden übrigens ebenfalls verschoben, um der spätliegenden Bundesliga Rechnung zu tragen. Der Terminkalender ist entsprechend aktualisiert.

 

Euer Landesspielleiter

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 16963

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Zurück