BPMM 2018 - Achtelfinale im Maritim

Dem TSV Mariendorf gelingt die Pokal-Sensation

Das Botschaftsviertel in Berlin-Tiergarten ist in diesen Tagen der Nabel (nicht nur der Berliner) Schachwelt. Den Schachfreuden Berlin ist es abermals gelungen, mit einer herausragenden Veranstaltung das Hotel Maritim unweit der Philharmonie zum Mekka der Schachenthusiasten werden zu lassen.

Zu den zahlreichen Veranstaltungen im Maritim gehörte auch das Achtelfinale der Berliner Pokal-Mannschafts-Meisterschaft 2018, das im Saal Berlin ausgetragen wurde. Die 64 Spielerinnen und Spieler kämpften zum Teil bis zu fünf Stunden, ehe das Ausscheiden oder Weiterkommen feststand. 

Für die Sensation des bisherigen Wettbewerbes sorgte der TSV Mariendorf 1897 aus der 1. Stadtklasse, der den Zweitligisten SC Kreuzberg durch ein 2:2 und Sieg nach Berliner Wertung aus dem Pokal warf.

Die Lose für das Viertelfinale zog IM Steve Berger.

Zu den Ergebnissen des Achtelfinales und zur Auslosung des Viertelfinales geht es hier.

 

Bearbeiter: | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 3122

Keine Kategorie zugeordnet

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!