BPEM 2013 gestartet

Schachcafé en passant

Die Berliner Pokal-Einzelmeisterschaft 2013 ist mit 42 Spielern gestartet. Top gesetzt sind IM Ulf von Herman und beiden Sieger von 2012, FM Benjamin Dauth, und von 2011, FM Dirk Paulsen. In den 21 Partien setzte sich 20x der DWZ-Favorit durch. Bis etwa halb 12 kämpfte Veit Godoj gegen die Niederlage, aber Manfred Wolf konnte als Einziger einem Stärkeren ein Bein stellen. Dafür war im Anschluß die Glücksfee Veit holt, da er als einer von 11 Lucky-Losern zur 2. Runde wieder antreten darf.

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 1035

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

Zurück