Berlin gewinnt die DLM der Jugend!

Bei der deutschen Ländermeisterschaft spielen Jugendliche verschiedener Altersklassen an acht Brettern in einer Mannschaft. In diesem Jahr gehörten die Spielerinnen und Spieler der Berliner Mannschaft in jeder Altersklasse zu den Spitzenspielern unseres Landesverbandes:

Leonid, Emil und Raphael sind Mitglieder im Bundeskader. Neuzugang Paula (vorher Baden) war bis zum letzten Jahr auch im Bundeskader. Bao wurde letztes Jahr deutscher Meister und ist wie Minh, Nam und Luise Mitglied der Berliner Leistungsgruppe. Coco hat erst vor ein paar Wochen an ihrer ersten WM teilgenommen.

Bei nur einem verlorenen Wettkampf setzte sich Berlin mit 12:2 Mannschaftspunkten gegen die starke Konkurrenz durch. Nach Recherchen der DSJ war es der erste Titel für Berlin seit genau 50 Jahren. Gratulation an alle Mannschaftsmitglieder!

Ein ausführlicher Bericht des Landesjugendwartes ist hier, die Ergebnisse sind hier zu finden.

Anita Neldner

Referentin für Leistungssport

Bearbeiter: Olaf Sill [Landesjugendwart] | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 2850

Kategorien: Jugendschach, Leistungssport

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Matthias Kribben am :

Eine phantastische Leistung gegen starke Konkurrenz, im Hintergrund professionell unterstützt durch Sekundanten-Großmeister Ralf Schnabel und das gesamte Team!
Solch ein Erfolg prägt einen Jugendlichen und man vergisst das niemals mehr im Leben.
Und wenn man bedenkt, dass wir die Ländermeisterschaft durch Präsidiumsbeschlüsse viele Jahre lang gar nicht beschickt haben, glänzt dieser Erfolg unseres mittelgroßen Bundeslandes gegen die viel größeren Landesverbände umso mehr!

Robert Radke am :

Meine Glückwünsche an die ganze Mannschaft. Eine großartige Leistung, die zeigt wie stark der Berliner Nachwuchs auf breiter Front ist.

Thomas Binder am :

Ja, ein schöner Erfolg für unser Land und alle Beteiligten. Dabei darf man auch unseren engagierten Jugendwart nicht vergessen. Der Sieg ist auch Ergebnis der intensiven Nachwuchsarbeit in vielen Vereinen und Schulen.
Berlin hat laut
http://www.deutsche-schachjugend.de/sport/dlm/ewige-dlm-liste/
bisher zum einzigen Male 1967 diesen Titel geholt. Kann man noch herausfinden, wer unser Land damals vertreten hat?

Werner Berger am :

Mitteilungsblatt des Berliner Schachverbandes e.V., Nr. 1/2, Jan./Febr. 1968, Seite 1 (gut, dass es damals so etwas gegeben hat!):
"Berliner Schachjugend - Dtsch. Jugend-Mannschaftsmeister 1967!
Zum Jahresausklang [28.-30.12.1967] gelang es den Berlinern Federau, Gesell, Thomann, H. Metzing, Wolf, Schulze, Sprotte sowie Dürr und unter der Betreuung von Klaus Metzing in Pfungstadt bei Darmstadt (Endrunde) die Meisterschaft mit 12 1/2 Punkten gegenüber Nordrhein-Westfalen 9 1/2, Niedersachsen 8 1/2 und Baden 5 1/2 zu erringen."
Vgl. auch Deutsche Schachblätter 2/1968, S. 40-43.

Tim Mueller am :

Alles Namen, die man auch heute noch kennt.

Andreas Lange (SCK) am :

Suche Deutsche Schachblätter 2/1968.

Andreas Lange (SCK) am :

Die Partien zum Download sind von schlechter Qualität. Schon in der ersten Berliner Begegnung 6x Weiß und nur 2x Schwarz ?? An den Schlussstellungen sieht man bei einem Sieg leicht wo Namen und Ergebnisse verdreht sind. Bei Remis wird's schwieriger.

Andreas Lange (SCK) am :

Oje, die Partien sind okay, wie ich beim Nachspüren sehe. Aber so eine Menge Online-only-Kommentare "Die Partie wurde mit vertauschten Farben gespielt" habe ich eine Weile nicht gesehen! Wilde 1. Runde!

Ralf am :

Zur Bewertung der Leistung anbei die DWZ-Auswertung:

Spieler DWZ Leistung +/-

Sawlin,Leonid 2293 2571 +45
Schmidek,Emil 2274 2411 +24
Lagunow,Raphael 2337 2563 +24
Wiesner,Paula 2004 1900 -26
Bui,Bao Anh Le 1863 2059 +56
Tham,Minh 1812 1870 +14
Schnabel,Luise 1645 1866 +89
Tham,Nam 1729 1747 +5
Zhou,Lepu Coco 1424 1768 +170

Andreas Lange (SCK) am :

Die korrigierten PGN sind jetzt auf der Turnierseite abrufbar. Dercomputerwarschuld.

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!