Nachrichtenarchiv "BMM/BFL"

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

hier sind die weiteren Nachmeldungen zur BMM. Bitte denkt daran, dass Nachmeldungen nur noch für die kommende Runde (also bis zum Abend des 17.6.) möglich sind. Die Liste hier werde ich fortlaufend aktualisieren. Leider ist die DWZ-Datenbank des Schachbundes weiterhin nicht erreichbar, was das Nachtragen ins Skript erschweren könnte – bitte habt hier Verständnis für die Verzögerungen.

  • SV Berlin Friedrichstadt 2:
    • 218 Jaydeep Chovatiya
    • 219 Alexis Oortmann
  • SV Babelsberg 3:
    • 314 Jonas Böhme
  • SV Empor Berlin 3:
    • 314 Johan Schneider
  • Spandauer SV 1:
    • 121 Dr. Michael Fuchs
  • SC Kreuzberg 3:
    • 315 Manfred Küster
  • SC Kreuzberg 7:
    • 712 Hiroki Mauss
  • SG Lasker Steglitz-Wilmersdorf 3:
    • 319 Ümit Bantiyar Korkmaz
    • 320 Iwan Iakovlev
  • SC Zitadelle Spandau 3:
    • 322 Svetlana Agapova
  • Schachfreunde Berlin 8:
    • 818 Friedrich Schlimbach
  • SW Lichtenrade 3:
    • 313 Taher Kalla
    • 314 Klemens Hippel
    • 315 Tim Genge
    • 316 Albert Schick
  • SW Lichtenrade 5:
    • 514 André Richter
    • 515 Mahir Doshi
    • 516 Dev Doshi
    • 517 Elena Poddubnaya
  • SC Eintracht Berlin 2:
    • 211 Matthias Blocher
  • TSV Mariendorf 1:
    • 111 Jorge Juli Gil
  • Zugzwang 95 1:
    • 114 Ali Polatel
  • SV Mattnetz Berlin 3:
    • 313 Roland Aulitzky
  • SG Narva Berlin 3:
    • 314 Michael Herrscher
  • SV Rot-Weiß Neuenhagen 3:
    • 317 Moritz Faust
  • SV Königsjäger Süd-West 2:
    • 211 Sigurd Prütz
    • 212 Benjamin Schäfer
    • 213 Octavio Ivan Rusell
    • 214 David Karcher
  • SV Königsjäger Süd-West 3:
    • 314 Luise Weiß
    • 315 David Ritter
    • 316 Benjamin von Schweinitz
  • SV Königsjäger Süd-West 5:
    • 514 David Rapp
    • 515 Aleksandr Sysoev
    • 516 Narek Morillo Victoria
  • SC Weisse Dame Berlin 5:
    • 515 Eyad Almohamad

Folgende Kämpfe wurden abgesagt:

  • Klasse 3.1: TSG Rot-Weiß Fredersdorf 3 : SV Empor Berlin 5 (+:-)
  • Klasse 2.3: Borussia Lichtenberg 3 : SG Weißensee 2 (-:+)
  • Klasse 3.2: SF Nord-Ost Berlin 4 : BSV Chemie Weißensee 5 (+:-)

Folgende Mannschaften wurden zurückgezogen:

  • SC Weisse Dame 6 (Klasse 3.1)

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

ich bin bis einschließlich Sonntag nicht erreichbar. Das heißt, es wird vor dieser Runde kein übliches Update bezüglich der Nachmeldungen bis Samstag Mittag geben. Wenn ihr einen Spieler nachmelden und schon am Sonntag einsetzen möchtet, dann meldet ihn bitte per E-Mail rechtzeitig nach, setzt ihn ein und informiert euren Gegner darüber, dass es sich um einen nachgemeldeten Spieler handelt. Da bisher 99% aller Nachmeldungen korrekt waren, gehe ich davon aus, dass das auch diesmal wieder klappt (und niemand einen Spieler nachmeldet, den man nicht nachmelden dürfte, diesen einsetzt und so im Nachhinein kampflos verliert...).

Danke für euer Verständnis,
euer Landesspielleiter

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

hier die Nachmeldungen zur morgigen BMM Runde:

  • Empor Berlin: 415 Enzo Fancello
  • Spandauer SV: 118 Heinz Stackemann, 119 Werner Mai, 120 Monika Koleilat-Ertel
  • Weisse Dame: 314 Christian Greiser, 514 Max Hoyer
  • Zugzwang Berlin: 113 Andrea Salafi
  • Rot-Weiß Neuenhagen: 316 Arno Gerhardt
  • SV Friedrichstadt: 217 The Anh Doan
  • Läufer Reinickendorf: 415 Joris Brieger
  • SK Zehlendorf: 520 Steven Suckow, 521 Anatoli Grinman, 522 Athanasios Vassiliou, 523 Mikael Chakhalov, 524 Thomas Glose, 525 Batyr Malik, 526 Felix Malik, 527 Philipp Weber
  • SF Berlin: 515 Mehmet Serdar Cakaciaslan
  • SC Kreuzberg: 314 Alexandre Saraiva Bezerra
  • Eintracht Berlin: 315 Tu Uyen Nguyen

Es sei nochmal daran erinnert, dass Nachmeldungen bis zu der Runde am 19. Juni möglich sind.

Hier die abgesagten Kämpfe für morgen:

  • SF Berlin 8 - Chemie Weißensee 5 (+:-)
  • Rehberge 1 - Lasker-Steglitz Wilmersdorf 1 (+:-)

Außerdem wurde die Mannschaft BSC Rehberge 3 komplett zurückgezogen und fortan als spielfrei behandelt.

Zu guter Letzt noch etwas zur Festspielregelung: Nachdem wir diese für überregionale Mannschaften in dieser Saison aufgehoben haben, hat der Spielausschuss in seiner vergangenen Sitzung beschlossen, dass die Festspielregelung allgemein in dieser BMM-Saison ausgesetzt wird. Das bedeutet, dass man auch nach drei (vier, fünf, ...) Einsätzen in der nächsthöheren Mannschaft nicht bis zum Saisonende für seine Stamm-Mannschaft gesperrt ist.

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

diese Saison, mit vielen BMM-Runden im Juli, stellt die überregional aufgestellten Vereine vor ein Problem: Die BMM- und Oberligarunden sind nicht so abwechselnd wie üblich. Bei mehreren aufeinanderfolgenden Oberligarunden bedeutet das, dass jeder Spieler, der auch nur in einer der Runden eingesetzt ist, für die darauffolgende Runde für die BMM gesperrt ist.

Zusätzlich finden die letzten 4 Runden der BMM allesamt nach der letzten Runde der Oberliga statt. Das verschlimmert das Problem mit dem Festspielen. Mehrere überregional vertretene Berliner Vereine haben uns auf dieses Problem und auf die Schwierigkeit, genügend Spieler zu finden, schon vor einigen Wochen aufmerksam gemacht. Ich habe mich lange mit dem Spielausschuss beraten, da wir niemanden bevorteilen wollen, aber auch möglichst kampflose Bretter vermeiden und eine halbwegs geordnete Saison spielen wollen.

Es wurde daher folgendes beschlossen:

  1. In dieser Saison – ausnahmsweise (!) – spielen sich Spieler nicht durch drei Einsätze in einer überregionalen Mannschaft in dieser fest. Stattdessen dürfen sie weiterhin in der BMM eingesetzt werden.
  2. Für gewöhnlich gilt laut Turnierordnung: Wer überregional spielt, ist für die kommende BMM-Runde (zeitlich gesehen) gesperrt. Das wird diese Saison aufgeweicht: Es gibt für jeden Spieler eine Ausnahme. Das bedeutet, jeder Spieler, der durch einen überregionalen Einsatz für die nächste BMM-Runde gesperrt wäre, darf einmal im Laufe der Saison trotzdem in der BMM aufgestellt werden und spielen.

Wir sind der Meinung, dass dies der „Unordnung“ der Verteilung der Oberliga- und BMM-Runden sowie der allgemeinen Situation angemessen entgegenwirkt, ohne für jemanden einen unfairen Vorteil in der BMM zu bedeuten. Wenn überhaupt, haben es die überregional spielenden Vereine leichter, ihre Mannschaften mit Ersatzspielern aus der BMM aufzufüllen, ohne eine Mannschaft „komplett abschenken“ zu müssen.

Kategorien: BMM/BFL, Bundesliga/Oberliga, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

zur nächsten Runde (morgen) haben die folgenden Mannschaften für die restliche Saison zurückgezogen:

  • TSG Oberschöneweide 4 (Klasse 2.1)
  • TSG Oberschöneweide 6 (Klasse 3.1)
  • TSG Oberschöneweide 8 (Klasse 3.3)
  • SC Zugzwang 95 4 (Klasse 3.1)
  • SC Weisse Dame 4 (Klasse 2.1)
  • SK Zehlendorf 4 (Klasse 1.1)

Außerdem wird die Begegnung Kreuzberg 7 - Empor Berlin 5 nicht stattfinden und +:- gewertet, da Empor Berlin für diese Runde abgesagt hat.

Nachmeldungen gab es bei TuS Makkabi 3, Lichtenrade 5, Läufer Reinickendorf 4, Kreuzberg 5 und König Tegel 4. Das Dokument Aufstellungen und Spiellokale enthält die Nachmeldungen bereits. Die zurückgezogenen Mannschaften werden demnächst auch angepasst (die Spielercodes).

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

ihr habt es vielleicht schon gesehen, das Hygienekonzept wurde gemäß der Berliner Lockerungen angepasst. 3G ist "Pflicht", Vereine, die nur ein Spiellokal unter Auflagen wie "2G" oder "2G+" bekommen haben dürfen das weiterhin nutzen, müssen aber die Gäste rechtzeitig darüber informieren, dass bei ihnen 2G bzw. 2G+ gilt.

Es gab eine Reihe von Nachmeldungen und Mannschaftsrückzügen. Ich habe das Dokument mit den Aufstellungen und Spiellokalen aktualisiert. Vom "Altmeister" Andreas Rehfeldt habe ich den Tipp bekommen, die neu hinzugekommenen Spieler fortan fettgedruckt zu markieren. Bevor es beim Durchlesen zu Verwirrung kommt: Was passiert mit den Spielberechtigungen in dieser speziellen Saison, wenn eine Mannschaft zurückgezogen wird?

Das lässt sich am besten am Beispiel von Chemie Weißensee beschreiben: Sie ziehen aufgrund der aktuellen Lage ihre dritte Mannschaft zurück. Ich habe zurückziehende Mannschaften informiert, dass sie bis zu drei Spieler der zurückgezogenen Mannschaft an die nachfolgende Mannschaft nachmelden können, damit nicht alle Spieler der zurückgezogenen Mannschaft nur der vorderen Mannschaft zur Verfügung stehen und die nachfolgende Mannschaft weiterhin Personalprobleme hat. Chemie Weißensee hat sich hier für Georg Henke, Steffen Heilmann und Ilja Köppen entschieden. Die anderen Spieler der dritten Mannschaft erhalten nun fortlaufende Codes, als wären sie Ersatzspieler der zweiten Mannschaft. Das kann dazu führen, dass die erste nun mehr als 16 Spieler hat, ist in dieser Saison aber ausnahmsweise okay. Die drei genannten Spieler werden zu 412, 413 und 414, kommen also hinten an die vierte ran. Da es keine dritte Mannschaft mehr gibt, dürfen die Spieler der vierten Mannschaft (zumindest die ersten 16!) auch in die zweite Mannschaft aufrücken. Da aber quasi eine komplette Mannschaft dort bereits als Ersatz neu hinzugekommen ist, wird das hoffentlich nicht notwendig sein.

Hier nun eine Aufzählung der zurückgezogenen Mannschaften:

SC Borussia Lichtenberg 2 (Klasse 2.4), SC Borussia Lichtenberg 4 (Klasse 3.4)

BSV Chemie Weißensee 3 (Klasse 2.2)

BSG Eckbauer 3 (Klasse 2.4)

SF Friedrichshagen 1 (Klasse 1.3), SF Friedrichshagen 2 (Klasse 3.2)

SC Friesen Lichtenberg 3 (Klasse 2.4)

Queer-Springer SSV Berlin 1 (Klasse 1.2)

Zitadelle Spandau 2 (Stadtliga A)

Hier eine Auflistung der abgesagten Kämpfe für das kommende Wochenende:

Klasse 2.4: SV Rot-Weiß Neuenhagen 2 - SK Tempelhof 1931 2 (-:+)

Klasse 3.2: SV Rot-Weiß Neuenhagen 3 - SV Mattnetz Berlin 6 (-:+)

Klasse 3.3: BSC Rehberge 3 - SW Lichtenrade 5 (+:-)

Stadtliga B: SG Narva Berlin 1 - SC Weisse Dame 3 (-:+)

Klasse 3.3: Rotation Berlin 3 - SK Zehlendorf 5 (+:-)

Und hier nun eine Aufzählung der nachgemeldeten Spieler:

SF Siemensstadt 2: Juri Ciesinger, Viktor Le May

Schachfreunde Nord-Ost Berlin 3: Brian Werner, Thomas Radscheit

TSG Oberschöneweide 3: Günter Bluhm, Robert Bluhm

BSC Rehberge 3: Hubeyb Uzun

Schachfreunde Berlin 4: Henry Böddeker

Schachfreunde Berlin 5: Bogdan Tomin

Schachfreunde Berlin 6: Romain Besombes

Schachfreunde Berlin 7: Patrik Sörös, Markus Krischer

SV Friedrichstadt 2: Oliver Berg, Paul Weschke

SSV Rotation Berlin 3: Philipp Otto

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Nachdem wir zuletzt am 24.02. das Hygienekonzept angepasst hatten, wurden wir erneut von grundsätzlichen Änderungen der Verordnungslage überrascht. Wir haben das Hygienekonzept somit erneut der aktuellen Verordnungslage angepasst. Die Änderungen sind grundsätzlicher Natur, hier kurz im Überblick:

  • Sportausübung im Freien ist ohne Einschränkungen möglich.
  • Testpflichten entfallen.
  • In gedeckten Sportanlagen (also in unserem Fall Räumen) gilt ab sofort 3G.
  • Dafür wurde Punkt 4 angepasst, es ist möglich dass manche Spiellokale wie z.B. solche in Seniorenfreizeitstätten, weiterhin nur unter 2G-Bedingungen genutzt werden können. Da die Raumsituation für viele Vereine bereits schwierig ist, bleibt die Benutzung dieser Spiellokale möglich. Allerdings muss die Heimmannschaft auf diesen Umstand frühzeitig hinweisen. Für die aktuelle BMM-Runde wird das natürlich schwierig, aber für zukünftige ist das zu beachten.

Zuletzt möchten wir auf die Corona-FAQ des Landessportbundes hinweisen, die auch bei kurzfristigen Änderungen stets gut und zuverlässig informieren. Corona-FAQ LSB

Ich wünsche euch allen einen schönen und erfolgreichen BMM-Sonntag. Bleibt gesund!

Kategorien: BMM/BFL, Präsidium

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

eines vorab, was sonst zum Schluss kam: Mich erreichen Fragen zum Spielbetrieb nicht nur per E-Mail, sondern vermehrt per SMS, Whatsapp, andere Messenger-Apps oder auch per Anruf. Wenn ihr sichergehen wollt, dass ich nichts übersehe, weil ich während ich meine To-Do's abarbeite nicht alle Kanäle gleichzeitig vor Augen habe: Schreibt mir bitte mit Anliegen eine E-Mail an spielleiter@berlinerschachverband.de. Das macht es auch für mich deutlich übersichtlicher. Danke!

Am kommenden Wochenende findet die nächste Runde der BMM statt. Ihr findet auf der Website links oben unter "aktuelle Links" einen permanenten Link mit allen BMM-Updates zusammengefasst sowie auch nochmal den Terminen, dankenswerterweise erstellt von Carsten Haase. Sofern ich die Hürden der gelinde gesagt furchtbaren Benutzeroberfläche unserer Contao-Administrationsseite erfolgreich überwunden habe, wird auch dieser Artikel dort verlinkt sein.

Was wohl alle am meisten "plagt": Wie ist denn nun zu spielen? Mit Maske, ohne Maske, 2G, 3G... Berlin hat auf 3G gelockert, das Hygienekonzept des BSV wurde erst kürzlich auf 2G angepasst. Grundsätzlich gilt das Hygienekonzept des BSV, aber ich muss hier etwas weiter ausholen.

Da ist zum einen die Coronaverordnung, die auch mit Hinweisen versehen beim Landessportbund abrufbar ist, die für "Sport in gedeckten Sportanlagen" nun wieder 3G statt vorher 2G im Wettkampfbetrieb vorschreibt und zudem nicht das Tragen der Maske bei der Sportausübung vorschreibt. Ja, Schach fällt unter "Sport in gedeckten Sportanlagen" - doch seien wir ehrlich: Die Macher der Regeln denken dabei vor allem an Basketball, Volleyball, Badminton, Handball und ähnliches - auch wenn wir offiziell auch in diese Kategorie fallen.  Auf der anderen Seite stehen da die Vereine, die sich um Spielstätten bemühen. Dabei handelt es sich meist nicht um Turnhallen - und die Betreiber der für BMM-Wettkämpfe genutzten Räumlichkeiten überlassen sie außer den Schachsportlern doch eher selten "in gedeckten Anlagen Sport treibenden". Kurz gesagt: Viele Vereine haben Ihre Räumlichkeiten unter 2G-Auflagen bekommen und da werden die Überlassungsverträge auch nicht kurzerhand von 2G auf 3G geändert. Selbst das Hygienekonzept des BSV ändert sich nicht über Nacht, wie ihr sicherlich schon festgestellt habt. Im Präsidium muss auch erstmal Einigkeit darüber hergestellt werden, wie mit den geänderten Bedingungen umzugehen ist.

Generell gilt für die BMM das Hygienekonzept des BSV. Und letztendlich gelten die Bedingungen, die den Vereinen überhaupt das Austragen ihrer Heimkämpfe möglich machen - und die variieren je nach Bezirk und Einrichtungs"typ". Bitte informiert als Gastgeber eure Gegner, welche Bedingungen am kommenden Wochenende in euren Spiellokalen gelten. Bitte informiert euch ggf. auch als Auswärtsspielende, welche Regeln ihr am Wochenende vorfinden werdet. Wenn der Heimverein sagt "bei uns nur 2G, da wir nur unter dieser Bedingung die Räume bekommen haben", dann ist das auf jeden Fall am kommenden Wochenende okay. Auch "bei uns nur 2G plus Test, auch für Geboosterte, weil so vom Betreiber der Lokalität für uns vorgeschrieben", dann ist das auch okay, ist ja auch so im Hygienekonzept beschrieben. Daher informiert euch bitte und seid vorbereitet.

Wo wir gerade beim gegenseitigen Informieren sind: Ja, ich bin noch recht neu im Amt und habe meine "Lektion" gelernt: Ihr müsst mich bitte nicht mehr bei jeder Kommunikation in CC nehmen, sonst versinke ich kurz vor den Spieltagen in E-Mails.

Das wäre es dann zu den Rahmenbedingungen für das kommende Wochenende. Wir werden sehen, wie sich die Rahmenbedingungen in der Zukunft ändern.

Unter der Woche hat im Übrigen Friesen Lichtenberg ihre dritte Mannschaft aus der BMM zurückgezogen.

Da einige Vereine beklagen, vier Runden am Stück vor den Sommerferien seien kaum machbar: Ihr könnt in dieser Saison gern im Einvernehmen mit euren Gegnern (!) einzelne Wettkämpfe vor-verlegen. So sind zum Beispiel die Sonntage 15. Mai und 29. Mai lediglich von überregionalen Mannschaftskämpfen "geblockt" - das betrifft die meisten BMM-Vereine nicht, nutzt sie gerne um die Situation vor den Sommerferien zu entzerren.  Am Sonntag den 3. April stehen Oberliga und BJMM an, auch hier könnten vermutlich einige Wettkämpfe stattfinden. Mir reicht, sobald ihr euch auf eine Verlegung geeinigt habt, eine E-Mail mit der Bekanntgabe des neuen Termins. Eine Diskussion über Wettbewerbsverzerrung, so viel sei hier von vornherein gesagt, werde ich diesbezüglich nicht zulassen. Die besonderen Umstände erfordern von uns Flexibilität und Verständnis.

Als nächstes muss aktuell auch der furchtbare Krieg in der Ukraine erwähnt werden. Es gibt dazu eine Hilfsaktion vom Deutschen Schachbund, bitte schaut gern hier: https://www.schachbund.de/ukraine-hilfe.html

Zusätzlich möchte ich anregen, den BMM-Spieltag am kommenden Wochenende mit einer Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des Krieges einzuleiten.

Und zuletzt noch ein Wort zu den Nachmeldungen: Ich werde am Freitag Abend oder Samstag Vormittag eine Liste mit Nachmeldungen für den kommenden Spieltag veröffentlichen. Auch das Dokument https://www.berlinerschachverband.de/files/bsv/termine/uploads/bmm/AufstellungenUndSpiellokale.pdf wird von mir bis dahin erneut aktualisiert. Auch wenn einige Nachmeldungen noch nicht im Skript eingetragen sind, so gelten alle Nachmeldungen und Spielercodes, die ihr dort finden könnt.

Ich wünsche euch alles Gute in diesen doch schwierigen Zeiten,
euer Landesspielleiter

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

zunächst die Antwort auf die Fragen, die mich zuletzt am häufigsten erreichten:

1. Nachmeldungen sind laut TO bis zur „sechsten Runde“ möglich. Diese Regel wird im dieser Saison so ausgelegt, dass die sechste gespielte Runde gemeint ist. Den 27.2. zählen wir (für alle) mit. Nachmeldungen sind also bis zur BMM-Runde am 22. Mai möglich.

2. Wer überregional (Oberliga, …) spielt, ist in „der nächsten“ Runde der BMM gesperrt. Das bedeutete schon immer zeitlich die nächste Runde. Und auch wenn BMM und Oberliga in dieser Saison nicht „so schön“ abwechselnd wie üblich spielen, gilt die Regel so wie immer: Wer überregional eingesetzt wird, ist für die zeitlich nächste BMM-Runde gesperrt. (Man kann also wie üblich durch mehrere aufeinanderfolgende überregionale Einsätze für nur eine Runde der BMM gesperrt sein.)

Nun die Paarungen, die am 27.2. stattfinden werden. Falls ihr euch mit eurem Gegner geeinigt habt, zu spielen, prüft bitte, dass ich unter den weit über 100 E-Mails, die mich zuletzt erreichten, nichts übersehen habe.

Landesliga: niemand.

Stadtliga A: Oberschöneweide 2 - Kreuzberg 3

Stadtliga B: Borussia Lichtenberg 1 - Chemie Weißensee 1

Klasse 1.1: Oberschöneweide 3 - Caissa Hermsdorf-Frohnau

Klasse 1.2: Kreuzberg 5 - Berolina Mitte 3

Klasse 1.3: Berolina Mitte 4 - Turbine Berlin (Achtung: Findet im Schachcafé en passant statt!);
Kreuzberg 4 - Chemie Weißensee 2

Klasse 1.4: Rochade 1 - Rot-Weiß Fredersdorf 1

Klasse 2.1: Babelsberg 1 - SG Weißensee 3
Oberschöneweide 4 - Kreuzberg 6

Klasse 2.2: niemand.

Klasse 2.3: Freibauer Schöneberg 1 - Königsjäger Süd-West 3

Klasse 2.4: niemand.

Klasse 3.1: Chemie Weißensee 4 - Rot-Weiß Fredersdorf 3
Königsjäger Süd-West 6 - Weisse Dame 6
Kreuzberg 7 - Oberschöneweide 6

Klasse 3.2: SG Weißensee 4 - Rot-Weiß Neuenhagen 3
Chemie Weißensee 5 - Rot-Weiß Fredersdorf 2

Klasse 3.3: Läufer Reinickendorf 3 - Rehberge 3

Klasse 3.4: Königsjäger Süd-West 5 - SG Eckturm 2.

Das sind in Summe 17 Begegnungen und bestärkt uns darin, dass es richtig war, das Spielen am kommenden Wochenende zu erlauben, aber nicht zu erzwingen. Ich möchte mich bei allen für das Verständnis bedanken, was ich größtenteils wahrgenommen habe.

Ansonsten noch ein wichtiger Hinweis: Die Schachfreunde Friedrichshagen ziehen ihre beiden Mannschaften aus der BMM zurück. Chemie Weißensee zieht ihre dritte Mannschaft aus der BMM zurück. Die Mannschaftsleiter der betroffenen Staffeln werden von mir noch einmal gesondert per E-Mail informiert.

Hier nun eine Auflistungen der Nachmeldungen zur kommenden Runde, die bisher nicht im Skript erfasst waren. Ich werde das PDF-Dokument mit den Aufstellungen entsprechend aktualisieren. Bitte prüft auch hier, ob eure nachgemeldeten Spieler dabei sind. Sie werden voraussichtlich bis zum 27.2. auch im Skript erfasst sein.

SC Borussia Lichtenberg 2: Niels Bennett Lilienthal

SC Zugzwang 95 3: Valentin Schpeniuk

SC Zugzwang 95 1: Battuvshin Chuluunbaatar, Sven Eliasson

SG Weißensee 4: Michael Friedrich, Peggy Stähr

SSV Rotation Berlin 1: Paul Oliver Kranz

SSV Rotation Berlin 3: Gabriel Bastard

Spandauer SV 1: Kirill Ratovski

SC Eintracht Berlin 3: Friedrich Rumpf

Weisse Dame 5: Dennis Bertuch

SG Narva Berlin 1: Derk Dekker, Mathias Kejlstrup Simonsen

SG Narva Berlin 3: Jayasuriaan Makkoth, Hagen Degler

TSG Oberschöneweide 3: Olaf Raitza

SW Lichtenrade 2: Berk Nezhdet

SW Lichtenrade 3: Thorsten Feige, Nariam Esmaiely Fard

SC Kreuzberg 2: Bastien Dubessay, Rene Schildt

SV Berolina Mitte 5: Kyra Wang, Stefan Morling

BSC Rehberge 3: Kenneth Nazareth, Memet Saribas

Schließlich auch noch ein Wort zum Hygienekonzept: Das ist nicht „Sache des Landesspielleiters“, sondern „Sache des Präsidiums“. Ein Entwurf wurde erarbeitet, steht derzeit zur Diskussion und soll am Donnerstag auf der nächsten Präsidiumssitzung verabschiedet werden.

Zuletzt habe ich noch eine persönliche Bitte: Neben den vielen E-Mails erreichen mich auch immer wieder Anrufe. Oft kann ich durch Arbeit oder andere Termine nicht rangehen. Eine E-Mail an spielleiter@berlinerschachverband.de kann ich aber in der Regel immer innerhalb von einem Tag bearbeiten.

Kategorie: BMM/BFL

Veröffentlicht von am

Liebe Schachfreunde,

Es ist Ende Januar und damit steht das nächste Update zur BMM an. Ich habe es mir nicht leicht gemacht, eine Entscheidung zu treffen, wie fortgefahren werden soll - und ich habe auch bei weitem nicht allein eine Entscheidung getroffen. Ich habe mich mit dem Spielausschuss beraten und die BMM wurde vergangene Woche in der erweiterten Präsidiumssitzung (mit Referentinnen und Referenten) ausführlich diskutiert. Schlussendlich fand sich eine große Mehrheit für die folgende Lösung:

  • Die BMM soll wenn irgendwie möglich fortgeführt und nicht abgebrochen werden. Sie ist der Kern des Berliner Spielbetriebs mit über 1000 teilnehmenden Schachfreundinnen und Schachfreunden.
  • Man darf (Corona-Verordnung des Landes Berlin) theoretisch spielen. Einige wollen unbedingt spielen. Andere wollen noch nicht wieder spielen.
  • Die Runde vom 27. Februar wird in Richtung "Sommer" verschoben (Details unten).
    • Wichtig: Wer als gastgebender Verein Räumlichkeiten hat, in denen der Wettkampf Ende Februar durchgeführt werden kann, darf spielen, sofern dies in Übereinkunft mit dem gegnerischen Mannschaftsleiter erfolgt. Dazu schreibt bitte der ML der Heimmannschaft, falls erwünscht, eine E-Mail an den ML der Gastmannschaft mit mir in CC. Dieser antwortet bitte (ebenfalls mit mir in CC) bis spätestens Sonntag, den 13.2. (zwei Wochen vor dem Spieltag). Liegt am 14.2. noch keine Antwort vor, so wird der Wettkampf nicht am 27.2. gespielt sondern am 10. Juli.
    • Die BMM folgt damit im Wesentlichen dem Vorgehen der Oberliga.
  • Es wird zum Ende der Saison an vier Sonntagen in Folge gespielt (19.6. / 26.6. / 3.7. / 10.7.). Zumindest für diejenigen, die nicht am 27.2. spielen. Der letzte Spieltag ist das erste Wochenende der Sommerferien. Das geht eben diesmal nicht anders. Immerhin gibt es keine Überschneidungen mit der Oberliga.
    • Beachtet bitte, dass wir R1 schon gespielt haben, R7, R8 und R9 regulär spielen und dann die Saison mit den Runden 2, 3, 4, 5, 6 in dieser Reihenfolge beenden. Wer am 27.2. die Runde 6 spielt, hat diese entsprechend schon absolviert.
  • Ich habe eben den Terminkalender auf den neuesten Stand gebracht (Achtung, Jugendturniere sind evtl. nicht aktuell). Ihr findet ihn unter Mitteilungen -> Spielausschuss oder hier.
  • Wir werden das Pandemiegeschehen natürlich weiterhin beobachten. Das nächste Update zur BMM gibt es spätestens Ende Februar, also zwei Wochen vor der siebten Runde.
  • Es wird bis zum 27.2. wieder ein gültiges Hygienekonzept geben (das aktuelle ist offensichtlich veraltet). Kleiner Ausblick: Das Spielen wird vorerst nur mit Maske am Brett möglich sein. Bei den Berliner Jugendturnieren wird das bereits so gehandhabt.
  • Es ist abzusehen, dass auch viele Jugendturniere auf die Wochenenden vor den Sommerferien verschoben werden. Das hat natürlich Auswirkungen für BMM-Mannschaften, die überwiegend aus Jugendlichen bestehen. Wer davon betroffen ist, meldet sich bitte bei mir (damit sind die jeweiligen Mannschaftsleiter gemeint).

Das war's erstmal für die BMM, doch der Artikel ist noch nicht (ganz) zu Ende:

  • Es gab durchaus ein paar Rückmeldungen zur Feierabendliga. Vermutlich können in den letzten drei Juni-Wochen, der letzten August-Woche und den ersten drei September-Wochen insgesamt sieben "Spielwochen" durchgeführt werden. Ich werde bis Mitte März eine Ausschreibung erstellen und an dieser Stelle veröffentlichen.

Kategorien: BMM/BFL, Spielausschuß