Nachrichtenarchiv "Seniorenschach"

Frank Hoppe

Die Senioren gewinnen knapp

Veröffentlicht von am

Den traditionellen Wettkampf jung gegen alt konnten wieder einmal die Senioren für sich entscheiden. Aber es war bei Weitem nicht so klar. Bis zur letzten Runde stand der Wettkampf auf Messers Schneide. Das Endergebnis war dann mit 38:34 dank eines klaren Letztrundensiegs doch relativ deutlich. Allen Teilnehmern hat es wieder viel Freude bereitet. Ein kurzer Bericht über den Verlauf und einige Bilder im Artikel.

Kategorien: Jugendausschuss, Jugendschach, Presse, Seniorenschach

Viel Klasse - wenig Masse!

Veröffentlicht von am

Die Seniorenbeauftragte des Bezirksamts lädt wie in jedem Jahr Berliner Senioren zum überbezirklichen Schachturnier in die Seniorenfreizeitstätte in der Charlottenstraße 85 ein. Das Turnier wird in Kooperation mit dem Schach-Club Kreuzberg veranstaltet.

Alle weiteren Informationen können der Ausschreibung entnommen werden. Bitte anmelden unter den in der Ausschreibung angegebenen E-Mail-Adressen, im SC Kreuzberg, Tel. 6159191  oder unter 0170 2926732.

Weiter Informationen und Teilnehmerliste hier!

Kategorien: Aus den Vereinen, Seniorenschach, Turniere

Thomas Glatthor (Berliner Ersatzspieler), Werner Wiesner, Karl-Heinz Langer und Olaf Kreuchauf
Frank Hoppe
Thomas Glatthor (Berliner Ersatzspieler), Werner Wiesner, Karl-Heinz Langer und Olaf Kreuchauf

Veröffentlicht von am

Schon zum 22. Mal traten die Senioren der Verbände Brandenburgs und Berlins zu ihrem traditionellen Ländervergleich an. Als neues Spiellokal hatte sich der Berliner Seniorenwart Werner Wiesner das Weißenseer Lokal „Nudelholz“ ausgeguckt, dass Speis’ und Trank zu gut erträglichen Preisen offerierte und auch einen Raum bot, der genügend Platz für 8 einzeln stehende Tische hatte. Nach der kurzen Begrüßungsrede von Werner wurde auch der Brandenburger Delegationsleiter Karl-Heinz Langer zu Wort gebeten. Er tat kund, dass Schachfreund Dieter Klebe eigentlich das Referat Seniorenschach in Brandenburg inne hat und er ihn bei der zeitgleich stattfindenden Brandenburger Landeseinzelmeisterschaft noch einmal unter die Arme greift, und dann sei Schluss.

Kategorie: Seniorenschach

Das Salon-Remis

Veröffentlicht von am

Das gab es noch nie: Die Berliner Seniorenmeisterschaft 2016 mit 146 Teilnehmern wurde zu einer One-Woman-Show. Brigitte Burchardt (SC Rotation Pankow) gewann am Donnerstag das offene Turnier mit 8,0 Punkten aus neun Partien und verwies den ELO-Favoriten Hans-Jürgen Meißner (SV Empor Berlin), der 7,5 Punkte erzielte, auf den zweiten Rang.

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Gastgeber TSG Oberschöneweide

Veröffentlicht von am

Nach Halbzeit der Berliner Seniorenmeisterschaft liegen fünf Teilnehmer mit je 4,5 Punkten gemeinsam an der Spitze. Es sind Hans-Jürgen Meißner (SV Empor Berlin), Brigitte Burchardt (SC Rotation Pankow), Matthias Hahlbohm (TSG Oberschöneweide), Heinrich Burger (VfB Hermsdorf) und Reinhart Paul (CFC Hertha 06). Dahinter folgen neun Schachspieler mit je 4,0 Punkten.

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Gastgeber TSG Oberschöneweide

Veröffentlicht von am

Schach erhält jung, das zeigt sich wieder bei der 32. Offenen Berliner Seniorenmeisterschaft. In diesem Jahr ist der Andrang so groß wie nie zuvor. Turnierleiter Werner Wiesner konnte zum Auftakt die stolze Zahl von 146 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verkünden. Das ist ein neuer Rekord, den auch BSV-Präsident Carsten Schmidt voller Freude lobte, der zur Eröffnung gekommen war.

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Veröffentlicht von am

Mit 146 Teilnehmern konnte die diesjährige Auflage der Seniorenmeisterschaft einen tollen neuen Teilnehmerrekord erzielen. Die Teilnehmer wurden vom Präsidenten des Berliner Schachverbandes, Carsten Schmidt und dem Referenten für Seniorenschach, Werner Wiesner herzlich willkommen geheißen. Fast pünktlich konnte der Hauptschiedsrichter Martin Sebastian seine Kollegen Lothar Oettel, Eckart Stets und Bernhard Riess vorstellen und die 1. Runde freigeben.

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Veröffentlicht von am

Nach einigen Korrekturen liegt wenige Stunden (nicht mal mehr 96) die vorläufige Teilnehmerliste für die 32. OBSenEM vor. Selbstverständlich werden auch die Elo- und DWZ-Zahlen noch einmal aktualisiert und zwar unmittelbar vor Turnierbeginn. Wer sich jetzt noch dem tollen Teilnehmerfeld anschließen möchte, muss auf die Registrierung am Dienstag (bis 12:00 Uhr) hoffen und möglichst pünktlich am Spielort sein.
Das Organisationsteam wünscht allen einen schönen Sonntag und denen, die zur BMM antreten viel Erfolg!

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Veröffentlicht von am

In der aktuellen Liste stehen jetzt 158 Teilnehmer - wir werden allen einen Platz im Spielsaal zuteilen können. Es wäre eine neue Höchstmarke in der Turniergeschichte und so soll es denn auch sein. Die Wertzahlen wurden gerade ebenfalls aktualisiert und das passiert natürlich unmittelbar vor dem Turnier erneut.
Alle ab jetzt eintreffenden Meldungen erhalten einen Platz auf der Warteliste, die dann am Tag des Turnierbeginns nach der Registrierung der vorangemeldeten Teilnehmer abgearbeitet wird.
Sollte sich jetzt jemand trotz Anmeldung nicht in der Turnierdatei finden, dann bitte schnell eine Email an mich schreiben - danke.

Martin Sebastian ()

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Veröffentlicht von am

Gut zwei Wochen vor dem Startschuss zur 32. OBSenEM ist die eigentlich maximale Höchstgrenze an Teilnehmern erreicht. Aber keine Angst, wir nehmen selbstverständlich weitere Anmeldungen entgegen und richten eine Warteliste ein. So steht es in der Turnierausschreibung und wir sind guter Hoffnung, dass wir alle Interessenten am Ende auch einen Platz im Turnier bieten können. Wenn sich jemand trotz Anmeldung nicht auf der Teilnehmerliste findet, dann bitte noch einmal melden - danke. Am Ende dieser Woche wird es eine aktualisierte Liste der Teilnehmer geben.

Kategorien: Seniorenschach, Turniere