Nachrichtenarchiv "Personalien"

Katja Sommaro neue Vorsitzende beim SV Berolina Mitte

Veröffentlicht von am

Hätte es vor Jahren nicht einen eifrigen Geschichtsinteressierten wie Frank Hoppe gegeben, wäre uns wohl so manche Nachricht über Werner Windmüller "erspart" geblieben. Das Werner bereits so um 1955 Sektionsleiter Schach wurde, hat ihn wohl die ganzen Jahrzehnte am wenigsten interessiert.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Quelle: queer-springer.de

Veröffentlicht von am

Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab. Im Alter von nur 40 Jahren verstarb am 20. November Wanja Koischwitz, Mitglied beim Schach-Club Kreuzberg und Queer-Springer SSV. Wie uns sein Bruder mitteilte, litt Wanja an einer starken Bronchitis, als er in einer Berliner Universitätsbibliothek mit Atemnot zusammenbrach. Der herbeigerufene Notarzt der Feuerwehr konnte ihn nicht mehr retten.

Nachruf von Beate Kießling

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Veröffentlicht von am

Der Ehrenpräsident der Schachfreunde Berlin ist im Alter von 61 Jahren verstorben - ein Nachruf von Jörg Schulz.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Veröffentlicht von am

Am Mittwoch, dem 20. November 2013, verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit unser beliebtes und über die Vereinsgrenzen hinaus geschätztes Vereinsmitglied Gert Schröder. Mit nur 67 Jahren ging er für uns alle viel zu früh. Seit über zwölfeinhalb Jahren gehörte Gert nicht nur zu den Stützen unseres Vereins (Königsjäger), er war auch vielen ein guter Freund und Mannschaftskamerad.

Kategorie: Personalien

Veröffentlicht von am

Mit großer Bestürzung und Trauer gibt der Vorstand der SG Weißensee 49 e.V. bekannt, dass heute Morgen, am Sonntag, dem 3. November 2013, Joachim Matuszewski im Alter von 70 Jahren verstorben ist.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Philipp Lerch 2010
Philipp Lerch 2010

Einziger Berliner im WM- und EM-Kader

Veröffentlicht von am

Für den Zeitraum vom 10. bis 21. September sollte sich Philipp Lerch schon mal von der Schule freistellen lassen. Dann geht es für ihn nämlich an die bulgarische Schwarzmeerküste nach Albena zur Jugend-Europameisterschaft!
Der Deutsche Meister U14 ist der einzige Berliner im Kader des Deutschen Schachbundes für diese EM und die im November folgende Jugend-Weltmeisterschaft in Brasilien. Philipp wurde in seiner Altersklasse zusammen mit dem Meisterschaftszweiten Jonas Lampert aus Hamburg nominiert.

Kategorien: Jugendschach, Personalien

Kurt Richter
Kurt Richter

Kanadischer Schachhistoriker plant ein Buch über den "Scharfrichter"

Veröffentlicht von am

Im aktuellen Juli-Heft des Schach-Magazin 64 fand ich eine Suchanfrage des kanadischen Schachhistorikers Alan McGowan. Aufmerksamen, historisch interessierten Lesern dürfte der Name nicht unbekannt sein, schickt mir doch McGowan in unregelmäßigen Abständen Faksimiles und historische Texte für die BSV-Website zu - und das schon seit Jahren. Unverkennbar dabei, daß sich McGowan für die deutsche und speziell für die Berliner Schachgeschichte interessiert.

Nun recherchiert er für ein Buch über den berühmten Berliner Schachmeister Kurt Richter und sucht Zeitzeugen und Historiker, die ihm die folgenden Fragen beantworten können.

Kategorien: Historie, Personalien

Brigitte im Februar 2011 bei der Deutschen Lehrermeisterschaft in Berlin
Brigitte im Februar 2011 bei der Deutschen Lehrermeisterschaft in Berlin

Brigitte Große-Honebrink löst Werner Ott ab

Veröffentlicht von am

Am 17. Juni fand beim Schach-Club Kreuzberg in der Neuenburger Straße die Jahreshauptversammlung statt. Der erkrankte und seit 2010 amtierende 1. Vorsitzende Werner Ott (72) stand nicht für eine erneute Wahlperiode zur Verfügung. Als sein Nachfolger oder besser seine Nachfolgerin wurde Brigitte Große-Honebrink (53) gewählt.

Meldung beim SC Kreuzberg
Porträt Werner Ott

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Philipp Lerch 2010 beim Tegeler Himmelfahrtsschnellturnier
Philipp Lerch 2010 beim Tegeler Himmelfahrtsschnellturnier

Ein Porträt über den Deutschen Meister U14

Veröffentlicht von am

Richtig aufgefallen das erste Mal war mir der Junge beim Himmelfahrts-Schnellturnier des SK König Tegel am 13. Mai 2010. Ich leitete damals das Turnier und hatte genügend Zeit, neben dem Fotografieren noch einige Partien zu verfolgen, natürlich besonders die des zwölfjährigen Philipp Lerch. Der mischte mit einer DWZ von 1844 die erfahrenen und rund 400 DWZ-Punkte stärkeren Erwachsenen auf und belegte am Ende den geteilten dritten Platz.

Warum war mir Philipp bis dahin relativ unbekannt? Wo ich doch als (damaliger) Wertungsreferent viele Spieler zumindest dem Namen nach kenne. Doch selbst im Nachwuchsbereich war seine Rolle bis dahin eher unbedeutend, wenn man von einigen Berliner Meistertiteln einmal absieht. Namen wie Galkin, Lagunow oder Sawlin beherrschten die Nachrichten. Das sollte sich in den nächsten Monaten ändern.

Kategorien: Jugendschach, Personalien

Veröffentlicht von am

Am 27. Mai 2011 verstarb Helmut Billen im Alter von 78 Jahren. Er war Mitglied beim SV Königsjäger Süd-West.

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien