† Wolfgang Pitt

Wolfgang Pitt

Wir trauern um unseren Schachfreund Wolfgang Pitt (* 07.12.1937 – † 06.08.2016)

Nach langer und schwerer Krankheit ist Wolfgang Pitt am 6. August 2016 für immer friedlich eingeschlafen.

Seit 15 Jahren spielte Wolfgang engagiert und erfolgreich Schach für die Deutsche Bahn/BSW. Er fand, nachdem er über 25 Jahre in keinem Verein Schach gespielt hatte, bei uns eine neue sportliche Heimat, in der er sich immer wohlfühlte. Mit ihm wurde im Jahr 2007 erstmals der Aufstieg in die Landesliga im Berliner Betriebsschach erkämpft und von 2008 bis 2010 dreimal in Folge der Mannschaftspokal gewonnen. Seine Stärken im Schach waren begründet auf theoretischem Können, einem ausgeprägtes Positionsspiel, Siegeswillen und die Kunst auch in komplizierten Stellungen die Ruhe und Übersicht zu behalten. Er war auch ein anerkannt sehr guter Blitzspieler. So wurde er 1967 bei der Ostberliner Blitzmeisterschaft hinter Dieter Brüntrup gemeinsam mit Hermann Brameyer (alle DAW) Berliner Vizemeister.

Wolfgang ist unser Rekordmeister. Er gewann achtmal die Einzelmeisterschaft und dreimal die Schnellschachmeisterschaft. Auch bei den Bundesmeisterschaften und Seniorenturnieren der Stiftung Bahnsozialwerk hat er sehr erfolgreich gespielt. So war er sechsfacher Bundesmeister und vierfacher Sieger bei Seniorenturnieren des BSW. Wolfgang war immer fair, freundlich, offen und ehrlich aufgetreten. Deshalb war er bei den Schachfreunden beliebt und geachtet. Mit Wolfgang verlieren wir einen lieben Schachfreund.

Wolfgang ist mein langjähriger Freund. Sein Tod stimmt mich sehr traurig. Gemeinsam begannen wir, 1951 bei Lokomotive Greifswald Schach zu spielen. Mit der Jugendmannschaft wurden wir 1953 in Cottbus Sieger der Zentralen Spartakiade der Sportvereinigung Lokomotive und 1956 Dritter der DDR-Jugend-Mannschaftsmeisterschaft. Auf der Oberschule saßen wir nebeneinander auf der Schulbank. Ich konnte viel von ihm lernen. Er war fleißig und ein sehr guter Schüler. Unsere Freizeit verbrachten wir gemeinsam und hatten viel Spaß. Trotz unterschiedlicher beruflicher Entwicklungen und zeitweiliger örtlicher Trennung hatte unsere Freundschaft immer Bestand. Das macht mich stolz und dankbar.

Wolfgang wir werden Dich vermissen und nicht vergessen.
Ruhe sanft in Frieden!

Horst Kaiser
Leiter der Schachgruppe Deutsche Bahn/BSW

Wolfgang Pitt

Nachtrag (15.08.2016)

Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 9. September 2016 um 13:00 Uhr auf dem neuen Teil des Landeseigenen Friedhofes Baumschulenweg, Kiefholzstraße 208 in 12437 Berlin statt.
Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 2255

Kategorien: Betriebsschach, Personalien

Zurück