Julian Nöldner ist Berliner Pokal-Einzelmeister 2023

Durch einen Sieg im Finale gegen Michael Strache (SC Kreuzberg) konnte sich der 21-jährige Julian Nöldner von den SF Nord-Ost Berlin den Titel des Berliner Pokal-Einzelmeisters 2023 sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Zu den Ergebnissen, Tabellen und Partien auf der Turnierseite geht es hier.

Die beiden Setzranglistenersten spielten das Finale aus. In einer spannenden Partie konnte Julian sich gegen den erfahreneren Spieler durchsetzen.

Beide Finalisten werden unseren Schachverband im nächsten Jahr beim Deutschen Pokal vertreten. Viel Erfolg dabei!

Um den Nachrückerplatz waren mehrere Spieler im Rennen. Frank Niehaus führte mit einem halben Punkt Vorsprung vor drei Spielern. Entsprechend wurde hochmotiviert gerungen. Martin Gebigke suchte in seiner Partie gegen Frank die Entscheidung.

In einer wahren Marathonpartie versuchte Martin alles. Doch Frank verstand es letztlich sich das Remis zu sichern und damit auch die Chance eventuell als dritter Vertreter Berlins nächstes Jahr beim Deutschen Pokal dabei zu sein.

Dank gilt allen Teilnehmern, die den diesjährigen Pokal mit kämpferischem Schach spannend machten. Neunmal wurde ein Stichkampf erforderlich. Dreimal ging es ins Armageddon.
Bis zur letzten Partie wurde engagiert gerungen! So macht Pokal Spaß!

(Text und Fotos von Klaus Welke)

 

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 22468

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

Zurück