Der Weltrekordler ist zu Gast in Berlin!

Marc Lang beim SV Berolina Mitte

Am Morgen des 27. November 2011 war das Spektakel vorbei. Der letzte seiner 46 Gegner warf das Handtuch und das Gesamtergebnis von 34½:11½ hört sich zwar nicht besonders an, aber Marc Lang erzielte es ohne Ansicht der Bretter, also praktisch blind! Und gleichzeitig!

Damit hatte der FIDE-Meister vom SK Sontheim/Brenz einen neuen Weltrekord im Blindsimultan aufgestellt. Der alte von GM Miguel Najdorf bestand 64 Jahre(!) und wurde an einem Brett weniger erzielt.

Lang bestritt nach diesem öffentlichkeitswirksamen und erfolgreichen Weltrekordversuch noch weitere Auftritte in Deutschland und Europa. Unter anderem spielte er 2012 in Potsdam gemeinsam mit GM Vlastimil Hort und Rasmus Svane ein alternierendes Blindsimultan gegen eine deutsche Jugendauswahl.

Am Sonnabend, den 26. April, möchte Marc Lang nun den SV Berolina Mitte herausfordern. An 13 Brettern tritt er zum Blindsimultan-Schnellschach an. Nebenbei wird er auch noch einige andere Aufgaben blind bewältigen müssen. Als ob ihm die Herausforderung an den 13 Brettern nicht reichen würde.

Zuschauer sind herzlich willkommen im Schachcafé "en passant"!

Mehr Informationen

Foto: Marc Lang (mitte) mit seiner Frau nach dem Weltrekord 2011

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 1242

Kategorien: Aus den Vereinen, Einladungen

Zurück