BPEM 2015 gestartet

Schachcafé en passant

Mit 37 Spielern wollten dieses Jahr nicht ganz so viele um den Berliner Einzelpokal mitstreiten. Wie im letzten Jahr gab es auch 2015 einige Überraschungen in der 1. Runde: So verloren mit Sergej Krefenstein und Thomas Hämmerlein zwei gesetzte Spieler (Nr. 3+6). Dreizehn können als Lucky Loser trotz ihrer Niederlagen an der zweiten Runde teilnehmen. Alle Ergebnisse der ersten Runde und die Paarungen der zweiten Runde gibt es hier.

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 1830

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

Zurück