BOREM-Finale: Matthias Schöwel ist Berliner Schnellschachmeister 2021

Am Sonntag fand das Finale der „Berliner Online-Rapid-Einzelmeisterschaft“ (BOREM) als gewöhnliches „Offline-Schnellschachturnier“ in den Räumen der TSG Oberschöneweide statt. Ein herzliches Dankeschön an der Stelle für die Unter­stützung!

Matthias Schöwel von der TSG Oberschöneweide war mit 4/4 gestartet und ließ es dann „ruhig“ angehen, mit 4 Remisen und einem weiteren Sieg war er nie ernst­haft in Gefahr, die Führungsposition zu verlieren – ein Start-Ziel-Sieg also, und ein Heimsieg obendrein!

Auf Platz zwei landete FM Michael Schulz vom SC Zitadelle Spandau mit einem ganzen Punkt Rückstand zu Platz 1 und einem ganzen Punkt Vorsprung zu Platz 3. Da Matthias nicht an der Deutschen Schnellschachmeisterschaft am kommenden Wochenende teilnimmt, nimmt Michael diesen Platz wahr, wir wünschen ihm dort alles Gute!

Auf Platz 3 landete mit einem halben (!) Sonneborn-Berger-Punkt Vorsprung auf gleich zwei (!) punktgleiche Verfolger Peter Held vom SC Kreuzberg vor den auch „sonneborn-berger-gleichen“ Sergej Krefenstein und Nils Fenske, die auch noch im direkten Vergleich remis spielten, Platz 4–5 also für die beiden.

Hier ist das Siegerfoto der ersten drei, unten sind die weiteren Platzierungen in der Kreuztabelle zu finden.

v.l.n.r. Michael Schulz, Matthias Schöwel, Peter Held

 

Kreuztabelle:

# Name 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Punkte SoBerg Platz
1 Matthias Schöwel X 1 1 1 ½ ½ ½ 1 ½ 1 7   1.
2 Felix Nötzel 0 X 1 0 0 0 1 0 1 1 4 15 6.
3 Nabil Hadj Sassi 0 0 X 1 0 ½ ½ 1 0 0 3 13 9.-10.
4 Utz Lachmann 0 1 0 X 1 0 0 0 1 0 3 13 9.-10.
5 Michael Schulz ½ 1 1 0 X 1 0 ½ 1 1 6   2.
6 Sergej Krefenstein ½ 1 ½ 1 0 X ½ ½ 0 1 5 21 4.-5.
7 Peter Held ½ 0 ½ 1 1 ½ X 0 1 ½ 5 21,5 3.
8 Nils Fenske 0 1 0 1 ½ ½ 1 X ½ ½ 5 21 4.-5.
9 Holger Niese ½ 0 1 0 0 1 0 ½ X 0 3 14 8.
10 Henry Oelmann 0 0 1 1 0 0 ½ ½ 1 X 4 14 7.
Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 16981

Kategorie: Spielausschuß

Zurück