Simultan mit GM Robert Rabiega

Frank Hoppe
Robert Rabiega bei der Betriebsschach-Endrunde am vergangenen Dienstag

Am kommenden Mittwoch, dem 11. Mai, ist zum ersten Mal ein Großmeister in den Räumen der gerade einmal fast drei Jahre alten Schachabteilung des Mariendorfer SV zu Gast. Wohl gemerkt offiziell, denn welcher Großmeister dort schon inkognito verkehrt hat, wissen allenfalls Insider oder die Meister selbst. Robert Rabiega heißt der Erstling auf der hoffentlich bald längeren MSV-Großmeisterliste. Er wird an bis zu 20 Brettern gegen Vereinsmitglieder antreten. Einige Plätze am Brett wurden auch an Spieler aus anderen Vereinen und Vereinslose vergeben.

Bisher durften schon zwei Titelträger und einige weitere starke Spieler das Können der Mariendorfer testen. Wer das alles war kann auf der dieser Seite des MSV nachlesen. Hier eine (ganz) kleine Zusammenfassung:

  • 07.06.2013 FM Dr. Dirk Rosenthal - ? Siege, 1 Remis, 0 Niederlagen
  • 11.04.2014 IM Lars Thiede - 14 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage (Ralf Gebert-Vangeel)

Frank Hoppe

Bearbeiter: | | Archiv: Verein Mariendorfer SV | ID: 2118

Kategorien: Aus den Vereinen, Presse

Zurück

Kommentare

Kommentare

Olaf Ritz am :

Stand Mo., 9.5.:
Die Warteliste wurde eröffnet. Alle Wildcards sind vergeben. Wie Frank Hoppe in seinem Vorbericht (vielen Dank dafür!) schon schrieb, freuen wir uns auch über Teilnehmer die noch nicht dem BSV angehören bzw. (noch!) vereinslos sind. Aber ebenso auch über Mitspieler im Team "MSV and friends" aus einigen mit uns gut befreundeten Schachvereinen wie z.B. der SG Lasker und dem SK Tempelhof. Zuschauer herzlich Willkommen, Beginn des GM-Simultan ist um ca. 19 Uhr an 20 Brettern.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!