SG Weißensee trauert um Wolfgang Fritze

Der Vorstand der SG Weißensee 49 e.V. gibt bekannt, dass Wolfgang Fritze, nach Information seiner Familie, am 3. Februar 2015 im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

Mit ihm ist ein langjähriges Mitglied unseres Schachvereins von uns gegangen, das sich durch seine ehrenamtliche Tätigkeit als Kassenwart und von 1973 bis 1984 als Vorsitzender ein hohes Ansehen erworben hat. Er wäre in diesem Jahr 50 Jahre Mitglied in unserem Verein gewesen.
Viele schätzten seine gesellige Art als Schachspieler und liebevollen Mannschaftsleiter der 3./4. Mannschaft. Er trat stets hilfsbereit und uneigennützig auf und übernahm gern organisatorische Aufgaben zum Gelingen von Schachveranstaltungen unseres Vereins. Seine besondere Fürsorge galt dem Kinder- und Jugendbereich der 1970er und 1980er Jahre.
Ihm war es nie vergönnt, die ganz großen sportlichen Erfolge in Turnieren feiern zu können. Trotzdem war er besonders in früheren Jahren mit Spielklasse 3 und 4 als passionierter Kenner der französischen Verteidigung ein stets ernst zu nehmender Gegner, der manchem Spielstärkeren ein Unentschieden abtrotzte. Feine Kombinationen und Siege wechselten sich mit Fehlgriffen und Niederlagen ab, die er aber stets mit Humor hinnahm.
In den letzten Jahren ist es sehr still um ihn geworden. Er zog sich krankheits- und familiär bedingt zurück und lebte zum Schluss im Pflegeheim.
Wir werden Wolfgang Fritze und seine Verdienste für die SG Weißensee 49 e.V. immer in ehrender Erinnerung behalten.

Frank Walther

Bearbeiter: | | Archiv: Verein SG Weißensee | ID: 1605

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Bitte rechnen Sie 3 plus 5.