Vierundzwanzig erfolgreiche Schiedsrichter

Von den siebenundzwanzig Schachfreunden, die sich für den kombinierten Verbands- und Regionalen-Schiedsrichter-Lehrgang angemeldet hatten, mussten leider aus gesundheitlichen Gründen drei abspringen. Die übrigen vierundzwanzig konnten sich über einen erfolgreichen Lehrgang freuen.

Sechs neue Verbandsschiedsrichter (VSR) können die Vereine des Berliner Schachverbands (BSV) ab sofort einsetzen. Dazu kommen acht neue Regionale Schiedsrichter (RSR). Zehn RSR haben ihre Lizenz durch den Lehrgang um fünf Jahre verlängert; die neun, die auch an der Prüfung teilnahmen, müssen erst in zehn Jahren wieder zur Klausur antreten.

 

v.l.n.r. vorne: Hans-Dieter Ostwald, Matthias Pröschild, Mike Kasper, Celina Hopp, Olaf Kreuchauf. Mitte: Barbara Pehnke, Swenja Wagner, Patricia Scheil, Sebastian Rabus, Ottmar Langer, Norbert Koriath, Dr. Herbert Mayer, Jens Rennspieß, Marc Florian Gräbnitz. Hinten: Christian Kuhn, Norbert Ä. Hasselmann, Dirk Gros, Jan Engelmann, Robert Friedrich, Ilja Köppen, Georg Adelberger, Sebastian Wojcik, Horst Schroth, Lothar Oettel.

Die Räumlichkeiten wurden vom SC Eintracht Berlin bereitgestellt, der auch die meisten Teilnehmer beisteuerte. Dafür auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön!

Bearbeiter: | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 5807

Kategorie: Schiedsrichter

Zurück

Kommentare

Kommentare

Ilja Köppen am :

Hallo Dozententeam, ich habe diesen Lehrgang genossen. Durch die vorbereiten Folien, die man schon im Vorfeld durchlesen konnte fiel mir dieser Lehrgang leichter. Da die Fideregeln in komprimierter Form dargestell wurden. Also kurz um das wichtigste, was man wissen sollte. Die Fideregeln wurden diesmal nicht von Artikel zu Artikel vorgetragen, lesen können wir ja zum Glück alle. Macht bitte so weiter. Pâdagogisch und fachlich sehr gut.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Bitte addieren Sie 8 und 9.