Paul Meyer-Dunker ist Berliner Pokalsieger 2018

Die Berliner Pokal-Einzel-Meisterschaft endete mit dem Finalsieg von Paul Meyer-Dunker (SC Friesen Lichtenberg, im Bild rechts). Der 26-jährige bezwang im Finale Moritz Greßmann (BSV 63 Chemie Weißensee, im Bild links), der im Halbfinale FM Dirk Paulsen ausgeschaltet hatte, in 44 Zügen. Beide haben sich damit für den Dähne-Pokal 2019 qualifiziert. Im Schweizer-System-Turnier holte FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) den dritten und Felix Nötzel (SF Berlin 1903) den 4. Platz.

Zu den Ergebnissen und Partien der Schlußrunde sowie den Tabellen des Schweizer-System-Turniers geht es hier.

Bearbeiter: | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 3329

Kategorien: Schachcafé, Spielausschuß, Turniere

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!