Politiker spielten Schach

Teilnehmer und Schiedsrichter
Steffen Lohse
Teilnehmer und Schiedsrichter

Das 24. Alfred-Seppelt-Gedenkturnier für Politiker und Diplomaten fand gestern statt

Neben den besten deutschen und Berliner Schachspielern sind an diesem Wochenende auch 13 der in Berlin tätigen Politiker und Diplomaten heftig vom Schachfieber ergriffen worden. Politiker spielen Schach - unter diesem Motto wurde die gute Tradition des vom Berliner Schachverband ausgerichteten Politiker-Schachturniers fortgesetzt.

Carsten Schmidt, Präsident des BSV, begrüßte die Teilnehmer und dankte den Schachfreunden Berlin für die gute Organisation dieser Veranstaltung. Sie wurde zum zweiten Mal im Rahmen des von den Schachfreunden hervorragend organisierten langen Schachwochenendes im Maritim Hotel durchgeführt. Jörg Schulz, 1. Vorsitzender der Schachfreunde, betonte, man wolle allen Interessierten ein Schachfestival bieten - dies ist wieder hervorragend gelungen.

Zum ersten Mal engagierte sich heute der neue Sponsor, der Bundesverband Automatenunternehmer e. V., im Schachbereich und trug zur Finanzierung des Politikerturniers bei. Die Geschäftsführerin Simone Storch wies darauf hin, dass Spielspaß auch im Schach eine wichtige Komponente ist. Das stellten die teilnehmenden Politiker überzeugend unter Beweis.

Nach spannendem Verlauf konnten der Gesamtsieger, Clemens Escher aus der BVV Steglitz-Zehlendorf den Pokal entgegennehmen. In den Kategorien „Profi 1“ (mittelstarke Spieler) gewann Stephan Burger, die Kategorie „Amateure“ (vereinslos) gewann Gert Schilling.

Ehrung Turniersieger Clemens Escher
Steffen Lohse
Ehrung Turniersieger Clemens Escher

Politiker spielen Schach - Die Tabelle

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh BuSumm
1. Escher,Clemens P2 2000   Berlin   6 1 0 6.5 29.0 179.5
2. Burger,Stephan P1 1500   Weiterstadt   5 0 2 6.0 25.5 176.5
3. Jahnel,Günther P2 2000   Hoyerswerda   5 1 1 5.5 27.5 180.0
4. Schilling,Gert A 1000   Berlin   3 1 3 5.5 22.5 159.0
5. Hamm,Georg,Dr. P2 2000   Calbe/Saale   5 0 2 5.0 29.5 182.5
6. Gaudszun,Thomas,D A 1000   Berlin   3 0 4 5.0 26.5 171.0
7. Arlt,Gerd P1 1500   Oberhausen   4 0 3 5.0 25.0 179.5
8. Lanfermann,Heinz P1 1500   Potsdam   4 0 3 5.0 24.0 166.5
9. Otto,Andreas A 1000   Berlin   3 0 4 5.0 18.5 158.0
10. Koep-Kerstin,Wern P1 1500   Berlin   3 1 3 4.5 21.5 170.0
11. Zippel,Christian, P1 1500   Berlin   3 0 4 4.0 27.5 172.0
12. Dragowski,Mirco A 1000   Berlin   2 0 5 4.0 21.0 154.5
13. Löchner,Christin A 1000   Berlin   1 0 6 3.0 22.0 151.5

Spieler der Kategorie „Profi 2“ (spielstarke Vereinsspieler) mussten mit den erspielten Punkten auskommen, die Spieler der Kategorie 1 erhielten einen Bonuspunkt, die „Amateure“ zwei Bonuspunkte in der Endauswertung.

Anlässlich der Siegerehrung wurden Pokale an die Sieger der drei Leistungsgruppen überreicht, aber auch die anderen Teilnehmer erhielten Preise. Schließlich haben bei diesem Highlight alle gewonnen - Erkenntnisse, Preise und Spielspaß.

Im nächsten Jahr werden bei besserer Berücksichtigung des Politik-Kalenders sicher wieder mehr Teilnehmer begrüßt werden können. Und hoffentlich wird auch der Frauenanteil von einer auf mehrere Schachfreundinnen steigen, getreu dem schönen (Partie-)Kommentar eines der Spieler: "Ohne Dame is schlecht!"

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 5726

Kategorie: Turniere

Zurück

Kommentare

Kommentare

Heinz Uhl am :

Mich würde interessieren, auf wen oder was alles sich das im Bericht erwähnte Sponsoring des Bundesverbandes Automatenunternehmer e. V. im Bereich Schach konkret erstreckt – speziell nur auf das Politikerturnier, generell auf den Berliner Schachverband e. V., gar (auch) auf den Deutschen Schachbund e. V. oder auf was sonst?

Andreas Lange (SCK) am :

Offenbar nur auf das Turnier:
http://www.baberlin.de/nachrichten-badirekt/1903-badirekt-in-eigener-sache-badirekt-in-eigener-sache-ba-unterstuetzt-turnier-politiker-spielen-schach-ba-justiti-ba-unterstuetzt-turnier-politiker-spielen-schach-ba-justitiar-gewinnt-wertung-fuer-mittelstarke-spieler
Die laudierten Parallelen zwischen Schach- und Automatenspiel scheinen mir aber zu beliebig konstruiert.
Unglaublich: Der BA Landesverband heißt "Berlin und Ostdeutschland"🤦‍♂️

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Bitte rechnen Sie 5 plus 4.