Jakob Meister gewinnt die Deutsche Senioren-Blitzeinzelmeisterschaft

Bodo Schmidt, Jakob Meister und Michael Schulz
Frank Hoppe
Bodo Schmidt, Jakob Meister und Michael Schulz

Nach 13 Runden Schweizer System stand gestern abend der Deutsche Senioren-Blitzschach-Einzelmeister fest. GM Jakob Meister, der vor der letzten Runde einen Punkt Vorsprung hatte, überschritt gegen FM Holger Namyslo zwar die Zeit, doch sein Gegner hatte nur noch den König pur auf dem Brett. Einen halben Punkt hinter Meister, der 10½ Punkte erreichte, belegte FM Bodo Schmidt (SC Siegburg) Platz zwei. Den dritten Platz belegte mit FM Michael Schulz ein weiterer Berliner. Herzlichen Glückwunsch!

Das Blitzturnier zählte insgesamt 61 Teilnehmer, wobei einige der Meister aus der Deutschen Einzelmeisterschaft auf die Teilnahme verzichteten. Boris Chanukow, Jefim Rotstein und Stephan Buchal schauten nur zu. Dafür reisten einige andere Spieler extra für Blitzschach an, aus Berlin zum Beispiel Wolfram Heinig, Arno Nickel und Rainer Albrecht, aus Dresden Günter Weidlich.

Zwei Frauen sind beste Berliner(innen)

Im "Hauptturnier", der 29. Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft, sind inzwischen 5 von 9 Runden gespielt. Mit WIM Brigitte Burchardt und WIM Annett Wagner-Michel stechen zwei Berliner Frauen die gesamte männliche Berliner Konkurrenz aus, darunter sogar GM Jakob Meister! In Runde 6 heute ab 10 Uhr spielt Burchardt gegen Bodo Schmidt und Wagner-Michel gegen Jefim Rotstein, letztere sogar live an Brett drei unter den Augen der Internetzuschauer.

Jakob Meister, der als Favorit in das Turnier gestartet war, gewann zwar in den ersten drei Runden alle Partien, leistete sich in Runde 4 gegen den jetzigen 5-aus-5-Spitzenreiter FM Stephan Buchal einen seltenen Fehlgriff mit einem Figureneinsteller. In der Runde danach erreichte er gegen Michael Schulz nur ein Remis.

Martin Fischer von der Firma ChessBase wird an den letzten vier Turniertagen ab heute ein reichhaltiges Programm rund um die Produktpalette der bekannten Softwareschmiede anbieten. Bei einem Taktikwettbewerb, an dem sich auch Nichtturnierteilnehmer beteiligen können, werden drei Programme ChessBase 14 verlost. Neben dem obligatorischen Verkaufs- und Informationsstand von Sonntag bis Montag wird es am Montag und Dienstag ab jeweils 16 Uhr zwei Seminare zu ChessBase 14 geben.

Bearbeiter: Frank Hoppe | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 2765

Kategorien: Seniorenschach, Turniere

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!