36. WEISSE-DAME-Open 2014 - Bergfest

Vier der sieben ausgeschriebenen Runden sind gespielt: Acht Teilnehmer mit jeweils 3,5 Punkten führen die Tabelle an.

Nach der 4. Runde führen beim 36. WEISSE-DAME-Open 2014 Sebastian Böhne vor Hendrik Möller und Cord Wischhöfer (alle SC Weisse Dame) die Tabelle an. Alle drei haben bisher nur einen halben Punkt abgegeben.

Direkt hinter ihnen weisen fünf weitere Spieler ebenfalls 3,5 Punkte auf, darunter auch GM Sergey Kalinitschew (SC Kreuzberg).

Neben den Hauptpreisen wird in insgesamt drei TWZ-Ratingkategorien um weitere Preise gekämpft:

In der Kategorie TWZ unter 2000 führen derzeit Sebastian Böhne, Felix Engers (SC Zitadelle Spandau) und Thomas Heerde (SC Weisse Dame). Die beiden Erstgenannten weisen 3,5 Punkte auf, Thomas Heerde kommt auf 3 Punkte.

Mit Gregor Strick, Björn Steinborn (beide SC Weisse Dame) und Martin Kersten (BSG Eckbauer) dominiert die Weisse Dame auch die Kategorie TWZ unter 1700. Alle drei haben bisher 2 Punkte geholt.

Der "Ralph-Schiffmann-Preis" (= Kategorie TWZ unter 1400) würde derzeit an Sebastian Voigt (SC Zitadelle Spandau), Klaus Uebelhöde (SC Weisse Dame) und Bern Hubbe (SC Zugzwang 95) gehen.

Am Freitag geht es ab 19:00 Uhr mit der 5. Runde im Nachbarschaftshaus am Lietzensee weiter.

Zuschauer sind gern gesehen Gäste. Alle anderen können sich über den Verlauf des WEISSE-DAME-Opens auf der Turnierhomepage informieren.

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 1429

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Zurück