1. Intern. Spandauer Weihnachtsopen 2015 (27.12.-30.12.2015)

Rathaus Spandau (Bürgersaal)

Liebe Schachfreunde,
zum Ende des Jahres wird der SC Zitadelle Spandau 1977 e.V. in Kooperation mit dem SC Caissa Falkensee e.V. das 1. Internationale Spandauer Weihnachtsopen 2015 im Bürgersaal des Rathauses Spandau ausrichten.
Neben dem Hauptpreis werden auch Rating- sowie Jugendpreise ausgelobt (bitte auch die Sonderkonditionen bei den Jugendlichen beachten!).

Der Gesamtpreisfonds beträgt 2000 €

Zur Ausschreibung im PDF-Format gelangt Ihr hier, die englische, französische und spanische Übersetzung wird demnächst auf der Turnierseite hinterlegt.

Die Turnierseite ist in Kürze abrufbar.

Wir freuen uns auf viele AnmeldungenLächelnd

Das Organisationsteam

Bearbeiter: | | Archiv: Verein SC Zitadelle Spandau | ID: 1712

Kategorien: Aus den Vereinen, Turniere

Zurück

Kommentare

Kommentare

Herbert Mayer am :

Nein, ich habe mich nicht geirrt. Es ist nicht der 1. April, sondern der 23. (bzw. 24.) Mai zu Pfingsten 2015 und folglich kein Aprilscherz. Ein zweites Berliner Weihnachts-Open, in Konkurrenz zum etablierten und erfolgreichen Zugzwang-Open (oder findet das entgegen der Ankündigung 2015 nicht statt?). Schade, nun stecken zwei Vereine eine Menge Kraft und Arbeit in Turnier-Vorbereitung und -Durchführung. Und sie werben um die (fast) gleichen Spieler! Eine Turnierlücke in Berlin besteht aber in der Winterferien-Zeit, seit das Hellersdorfer Winterturnier nicht mehr durchgeführt werden kann. Auch die Frühlings-Zeit um den 1. Mai bietet sich an, die Königsjäger haben es vorgemacht, können das Turnier aber offenbar nicht jährlich organisieren.

René Schildt am :

Nein Herbert, wir hören natürlich nicht so kurz vor unserem 10jährigen Winter-Open auf. Aber jetzt sind wir zunächst noch mit Spaß und (positivem) Stress beim Pfingstopen und wollen da erst einmal unser 20jähriges feiern. ;-)

Wer mitfeiern möchte, kann uns gern am Pfingstmontag besuchen. www.zugzwang95.de

Tony Schwedek am :

Natürlich wollen wir keine Teilnehmer vom Winter-Open von Zugzwang locken. Vielmehr soll das Turnier unter Anderem einen Ersatz für all diejenigen bieten, die früher an dem nun schon seit zwei Jahren nicht mehr stattfindenden Potsdamer Weihnachtsturnier teilgenommen haben. Viele Spandauer und Havelländer waren dort Dauergäste und für sie ist zum Teil der Weg nach Pankow einfach zu weit.

Auch das traditionelle Weihnachtsturnier in Travemünde, wo viele berliner Spieler zu Gast waren, findet seit 2013 trotz hoher Teilnehmerzahlen (knapp 200 zuletzt) nicht mehr statt - es gibt also genug Spieler für beide Turniere ;-)

Frank Hoppe am :

In der Stadt ist genug Platz für zwei oder mehr Turniere gleichzeitig. Spandau und Pankow liegen so weit voneinander entfernt, daß beide Turniere verschiedene Klientel bedienen können.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Bitte rechnen Sie 3 plus 6.