FM Dirk Paulsen ist Berliner Pokalsieger 2016!

v.l.n.r. Carsten Schmidt (BSV-Präsident), FM Dirk Paulsen (Berliner Pokalsieger 2016), Sergej Krefenstein (2. Platz BPEM 2016), Bernhard Riess (Turnierleiter)

Im Finale der BPEM 2016 am 06.10.2016 im Schachcafé "en passant" setzte sich FM Dirk Paulsen (SC Kreuzberg) hnach 29 Zügen mit Schwarz gegen Sergej Krefenstein (TuS Makkabi) durch.

Platz 3 ging kampflos an Felix Nötzel. Sein Gegner Thomas Heerde war nicht erschienen.

Die Siegerehrung wurde von Carsten Schmidt, dem Präsidenten des BSV durchgeführt.

Ergebnisse und Partien unter BPEM 2016.

Bearbeiter: Bernhard Riess | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 2342

Kategorien: Spielausschuß, Turniere

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Matthias Bolk am :

Glückwunsch an SF Paulsen für seinen verdienten Pokalsieg. Er hatte ja oft genug die schwarzen Steine geführt und sich dann dank seiner Blitzstärke durchgesetzt. Spielt auch oft genug Blitzturniere... An die Chronisten unter uns der wievielte Pokalsieg war das eigentlich von Dirk?

Olaf Ritz am :

Herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle noch einmal an Dirk Paulsen (SCK), unseren neuen Schachtrainer im Tempelhofer SV Mariendorf 1897 e.V. (kurz "TSVM")! Für das auch am letzten Mittwoch im Oktober für Gäste offene und kostenfreie Schachtraining (26.10., 19 Uhr, Rixdorfer Str. 130) hat der Fidemeister angekündigt, seine Partie vom Pokalfinale 2016 am Trainingsabend vorzustellen. Voranmeldungen für Gäste sind nicht nötig.

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!