Die SG Weißensee 49 trauert um Stefan Gehre

Nach schwerer Krankheit ist unser Schachfreund Stefan Gehre am Mittwoch, dem 2. September 2015, im Alter von 71 Jahren verstorben.

Die SG Weißensee 49 e.V. verliert mit ihm ein langjähriges und wertvolles Mitglied der 1. Mannschaft, in der er durch seine einfallsreiche Spielkultur in den letzten Jahren zu einem verlässlichen Stammspieler wurde. Viele Vereinsmitglieder schätzten ihn als ruhigen und bescheidenen Spieler. Seine Art, ein unentschiedenes Spiel fast immer zu gewähren, war legendär und machte ihn beliebt. Er konnte aber auch zäh am Brett verteidigen und warten, bis seine Gegner die Nerven verloren. Bei den Berliner Mannschaftsmeisterschaften fuhr er oft wertvolle Punktgewinne ein, die es ermöglichten, dass sich seine Mannschaft gegen drohende Abstiege aus der Berliner Stadtliga wehren konnte.

Der gebürtige Dresdener fand im Jahr 2001 den Weg zu uns und war neben dem Nahschach auch jahrelang im Fernschach aktiv. Stefan Gehre nahm an vielen Schachturnieren teil und vertrat dabei unseren Verein würdig mit guten und sehr guten Platzierungen.

Für Stefan Gehre war neben dem Schachspiel vor allen Dingen seine Familie wichtig, wo nun der geliebte Ehemann und der liebevolle Vater und Großvater fehlt.

Wir werden Stefan Gehre immer in ehrender Erinnerung behalten.

Frank Walther

Bearbeiter: | | Archiv: Verein SG Weißensee | ID: 1843

Kategorien: Aus den Vereinen, Personalien

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Bitte rechnen Sie 3 plus 8.