Der Deutsche Schachbund hat einen neuen Präsidenten

Am späten Nachmittag des heutigen Samstags ist UIlrich Krause aus Lübeck, seines Zeichens Präsident des Schachverbandes Schleswig-Holstein, im zweiten Wahlgang zum Präsidenten des Deutschen Schachbundes gewählt worden. Unser Präsidententeam Elisa Silz und Carsten Schmidt waren gestern von 9 bis ca. 23 Uhr im Sitzungssaal im Hotel in Linstow und vertraten die Berliner Interessen vor Ort.

Im neu gewählten Präsidium ist mit Walter Rädler als Vizepräsident für Verbandsentwicklung ein weiterer Neuzugang. Er ist gleichzeitig als Vorsitzender der Deutschen Schulschachstiftung auch Mr. Schulschach in Deutschland. Eine deutlich engere Zusammenarbeit mit den Landesverbänden und Unterstützung der Basis (Spieler und Vereine) zeichneten sich schon am Wochenende ab.

Gute Zeichen wurden gesetzt!

Ein weiteres, auch für unsere Zweitligavereine gutes Votum war die deutliche Ablehnung von Startgeldern für die zweite Bundesliga.

Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit mit dem neuen Präsidenten und Präsidium des DSB.

 

Bearbeiter: | | Archiv: BSV - Nachrichten | ID: 2664

Kategorie: Präsidium

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Was ist die Summe aus 4 und 8?