Chemie Weißensee gewinnt die BFL

Spielort des Finales 2015

Der BSV 63 Chemie Weißensee war der Premierensieger 2005/06 und schaffte nun 2014/15 den 2. Erfolg. Das Niveau in der A-Staffel nimmt von Jahr zu Jahr zu, so dass anscheinend nur der Umweg über den Abstieg in dei B-Staffel den Erfolg möglich machte, da als Sieger der B-Staffel es wohl leichter war ins Halbfinale zu kommen als einen der begehrten Plätze in der A-Staffel zu belegen. Herausragend war das Ergebnis des Spitzenbrettes FM Benjamin Dauth (6 aus 6). Im Finale gewann BSV 63 Chemie Weißensee gestern denkbar knapp mit 2:2 nach Berliner Wertung (7:3) gegen den Titelverteidiger TSG Oberschöneweide.

Nr. Heim-Mannschaft DWZ Erg. Nr. Gast-Mannschaft DWZ
047 TSG Oberschöneweide 2133 2:2 068 BSV 63 Chemie Weißensee 2070
102 FM Christian Syré 2170 0:1 101 FM Benjamin Dauth 2315
103 Matthias Schöwel 2177 0:1 103 André Kunz 2015
107 Wilhelm Jauk 2119 1:0 108 Holger Niese 2046
108 Jens Wiedersich 2065 1:0 110 Ingo Voigt 1905
Bearbeiter: | | Archiv: BSV-Nachrichten | ID: 1728

Keine Kategorie zugeordnet

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!
Was ist die Summe aus 2 und 3?