Inklusive Verlinkung der Grafik und einem Text (HTML)

Alle Nachrichten findest Du im Nachrichtenarchiv.

Aktuell im Fokus

Berliner Amateursport-Preis - Abstimmen für unsere Jugend

Im Oktober 2017 berichteten wir schon über den herausragenden Erfolg unserer Jugendmannschaft bei der Deutschen Ländermeisterschaft. Die engagierte und erfolgreiche Arbeit unserer Vereine im Jugendbereich ist auch sportartübergreifend bemerkenswert. Dank des großen Erfolgs wurde unsere Jugendmannschaft nominiert für den Berliner Amateursport-Preis 2018 und befindet sich mittlerweile im Abstimmverfahren, was nur ausgewählte Nominierte geschafft haben. Neben Sportarten wie u.a. Fußball, Volleyball, Badminton, Rudern, Tanzen, Turnen kann nun Schach dank unserer Jugendlichen den großen Wurf schaffen. Mit einer SMS kann jeder unser Team unterstützen. Wir würden uns freuen, wenn das Team viele Stimmen bekommt und vielleicht ja sogar im März mit dem Amateursport-Preis ausgezeichnet wird. Genauere Informationen zur Abstimmung, die Vorstellung unseres Teams und ein kleines Video sind auf dieser Webseite zu finden. Bitte stimmt alle ab: einfach eine SMS mit der Zahl 14 im Nachrichtentext an die 01577 3544208 senden. Für unseren Sport und für unsere Jugendlichen!

Terminplan 2018/19 aktualisiert

Wie immer stand am 1. Samstag im neuen Jahr für mich die Reise zur Tagung der Bundesspielkommission nach Kassel an. Die Probleme fingen hier in Berlin an, da mein ICE zwar pünktlich am Ostbahnhof losfuhr, aber am Hauptbahnhof dann eine unplanmäßige Pause von über eine Stunde einlegte: Schuld war ein Schaden ausgelöst durch einen Wildunfall (wohl am Vortag). Alle 10 min eine Durchsage, zum Schluss lag noch Wechsel in den eine Stunde später folgenden ICE in der Luft (natürlich dann ohne Platzkarte und doppelt so voll, statt geschätzten 70% dann 140% Auslastung … grrr), aber kurz vor alles oder nichts konnte dann doch der Fehler behoben werden und es ging mit 59 min Verspätung weiter. 10 davon konnten aufgeholt werden. Na pünktlich sollte ich nicht mehr den Beginn der Sitzung erreichen, aber zum Glück hatte ich noch nicht so viel verpasst und besorgte mir in der Pause alle wesentlichen Informationen.

Internationales Spandauer Weihnachtsopen - Endstand -

Liebe Schachfreunde/innen Lächelnd,
das diesjährige Internationale Spandauer Weihnachtsopen mit einem neuen Teilnehmerrekord ist beendet, tolle Partien wurden gespielt.

Gewonnen hat GM Sergey Kasparov vor IM Ebrahim Ahmadinia, Mike Stolz, Karsten Hansch, Vitalij Major und FM Daniel Malek.

Reinhart Fuchs

† Reinhart Fuchs

Am 16.12.2017 hat uns mit 83 Jahren eine Berliner Schachlegende verlassen. Reinhart Fuchs gehörte zu den stärksten Schachspielern der DDR, war seit 1962 Internationaler Meister und machte sich zudem als Redakteur der Zeitschrift Schach und über 40 Jahre durch die Schachkolumne in der "Berliner Zeitung" einen Namen. Bis zum Ende der 90er Jahre war er aktiver und erfolgreicher Oberligaspieler für die TSG Oberschöneweide. Für die DDR spielte er sechsmal bei der Schacholympiade. Erst nach dem gesundheitsbedingten Ende seiner schachlichen Laufbahn wurde es zwar still um ihn, aber viele seiner Freunde und Weggefährten hielten weiter den Kontakt. Auf der Webseite der TSG Oberschöneweide schrieb Wolfgang Thormann den Nachruf auf seinen Schachfreund. Das Berliner Schach verliert einen großen Meister seines Fachs. Möge er durch seine vielen Erfolge und seine Begeisterung für den Schachsport uns in ehrenvoller Erinnerung bleiben.

Ausbildungsoffensive - die nächsten elf neuen Schiedsrichter

Am vergangenen Samstag wurden die letzten Prüfungen für dieses Jahr abgenommen und der letzte von sechs Lehrgängen abgeschlossen. Insgesamt 92 Schiedsrichter haben in diesem Jahr die Ausbildung zum Verbandsschiedsrichter erfolgreich abgeschlossen. Diesmal holte Pascal Weinhart das beste Ergebnis von zehn VSR, die nach der schriftlichen Prüfung bestanden haben. Ein Teilnehmer bestand nach mündlicher Prüfung. Herzlichen Glückwunsch an die neuen Schiedsrichter. Drei weitere Teilnehmer werden es im neuen Jahr noch einmal versuchen. Ein herzlicher Dank an die ausrichtenden Vereine Tempelhofer SV Mariendorf 1897, SK Zehlendorf, SC Kreuzberg und SV Königsjäger Süd-West sowie den Lehrgangsleiter Christian Kuhn und sein gut eingespieltes Team an Dozenten (Bernhard Riess, Lothar Oettel, Carsten Schmidt). Resümee und Ausblick im Artikel.