Ergebnisse Familienmeisterschaft 2017

Die 9. Auflage der Familienmeisterschaft ist beendet. Bereits letztes Jahr war ich von der hohen Teilnehmerzahl überrascht - dieses Jahr kamen 3 Mannschaften mehr: 46 waren es schlussendlich. Zugzwang hat bereits signalisiert, dass wir nächstes Jahr das Turnier erneut bei ihnen ausrichten können - vielen Dank für die Unterstützung. Vielleicht schaffen wir es dann ja die magische 100er-Marke zu knacken und 50 Mannschaften am Start zu haben.

In diesem Jahr verlief alles reibungslos. Nur der Turnierleiter hatte zu wenig Druckerpatronen dabei :-). Wer noch Urkunden haben möchte, möge mir eine E-Mail schreiben. Mein Dank gilt LSL Andreas Rehfeldt, der wieder alles super im Griff hatte.

Wir konnten viele neue Gesichter begrüßen, aber auch die "üblichen Verdächtigen", die jedes Jahr teilnehmen und gern gesehen sind. Den ein oder anderen Spieler kenne ich sonst nur als Begleitperson und ich hoffe, dass nächstes Jahr noch mehr "Schachangehörige" den Weg nach Prenzlauer Berg finden.

Meine Befürchtung war, dass wir durch die mal wieder gleichzeitig stattfindende 2. Bundes- und Oberliga Teilnehmer einbüßen. So sehr hat sich dieser Effekt dann aber doch nicht ausgewirkt. Wir versuchen nächstes Jahr einen Konflikt mit überregionalen Spielen zu vermeiden, damit auch die Spieler in den überregionalen Ligen nächstes Jahr dabei sein können.

Zu den Ergebnissen:

Berliner Familienmeister ist die Mannschaft in memoriam Urii Eliseev: Jirawat und Jan-Daniel Wierzbicki. An Platz 2 kommen aufgrund der besten Zweitwertung Andreas und Henry Reiche. 3. werden die Hülsenfrüchte: Marco und Maximilian Hüls. Die Ratingpreise nach DWZ gehen an:
u1600: Vier Türme für ein Halleluja: Rafael und Jonatan Schenk
u1400: FMB: Maxime Bédé und Florent Mayer
u1200: Die Rolos: Lothar Rinke und Romek Schindler
u1000: SzepMens: Ben, Tilo und Finn Szepan

Hier noch ein paar Impressionen von der 1. Runde und die Fotos von der Siegerehrung geschossen von René Schild.

Veröffentlicht von Olaf Sill [Landesjugendwart] | | Archiv: BSV-Nachrichten

Kategorie: Breitenschach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentare

Helmut Flöel am :

Alle Achtung - tolles Turnier!

Sowohl die Ausrichter als auch die Teilnehmer: absolute Spitze und eine gute Werbung für das Berliner Schach.

Anita Neldner am :

Jedes Jahr wieder ein schönes Turnier! Danke sowohl an René und Hendrik vom Ausrichter SC Zugzwang als auch die Turnierleitung mit Olaf und Andreas.
Gratulation an die Serienteilnehmer Jirawat und Jan-Daniel. Ihr habt ja auch genug Anläufe gebraucht, dass es mal klappen musste :-)

Jan-Daniel Wierzbicki am :

Ich kann mich den beiden Vorrednern nur anschließen, die Berliner Familienmeisterschaft (BFamM) ist immer wieder ein sehr schönes Ereignis und hat sich mittlerweile zu einem richtigen "Traditionsturnier" mit großem Spaßfaktor entwickelt.
Auch DANKE an Zugzwang für die wie immer hervorragende Ausrichtung unter optimalen Bedingungen und in sehr freundschaftlicher Atmosphäre. Vielen Dank liebe Anita für deine Glückwünsche, kaum zu glauben, vor 9 Jahren bei der ersten BFamM im FEZ musste Jirawat quasi noch am "Händchen" ans Brett geführt werden und nun ist er der "Goalgetter" am ersten Brett. Es gibt wohl keine andere Sportart, wo man generationsübergreifend zusammen in einem Team spielen kann, auch dass macht Schach im allgemeinen und die BFamM im besonderen so einzigartig.

Einen Kommentar schreiben

Kommentare ohne Vor- und Zunamen werden gelöscht!